Fortschritte im Mordfall Jam Master Jay
Mi. 18.Apr. 07:31 von Redaktion
Hip Hop/Rap
Jason Mizell, besser bekannt als Run-D.M.C. DJ Jam Master Jay, wurde am 30. Oktober 2002 in einem Musikstudio in Queens von einem Unbekannten erschossen. Die polizeilichen Ermittlungen liefen nach der Tat ins Leere, bis heute ist der Fall ungelöst.

Laut Berichten des Boston Heralds hat nun allerdings eine neue Zeugin gegenüber der New Yorker Polizei ausgesagt. Der momentan in Brooklyn wegen mehreren Raubüberfallen im Gefängnis sitzende Ronald "Tenad" Washington wurde von der Zeugin schwer belastet und soll mitverantwortlich für den Mord an Jam Master Jay sein.

Der 43-jährige Verdächtigte war zwar laut eigenen Aussagen am Mordtag im Studio von JMJ, habe aber nichts mit Tat zu tun. Auch mit dem Mord an Randy "Stretch" Walker, eine hemaliger Gefährte von Tupac Shakur, wird Washington in Verbindung gebracht. Der zuständige Staatsanwalt prüft nun eine mögliche Anklage in beiden Fällen.

Der Verdächtige Washington gegenüber "Boston Herald":
Zitat:
"They want to blame me for all the blood in rap," Washington told the Herald. "They are trying to pen me up for these murders. It's all lies. She's [the unnamed witness] telling them that I was mad at Jay because he [was] doing better than I am, that I killed Stretch because he owed me something and I wanted it. She is making up lies because they threatened to deport her."

Quelle: www.mzee.com
Quelle: www.ballerstatus.net

Antworten

2002 war das?!...krass...kommt mir vor als wäre das letztes Jahr oder so gewesen!....wie die zeit vergeht!:-|

Teile jetzt diesen Beitrag:

.