"Der Überwachungsstaat droht, warnt uns der Chaos-Computer-Club/
Im Zuge von Terror und Krieg werden alte Ziele realisiert"
(Die Firma)

Diese Textzeile drängte sich mir auf als ich gestern einen Bericht aus dem Magazin "Monitor" sah, wo es um neue Polizeigesetze ging. Kurze Einführung:

Neue Polizeigesetze: Der ganz große Lauschangriff
Bericht: Georg Restle, Ralph Hötte

Lauschangriffe auf Wohnungen, Telefone und Internet: Kaum bemerkt von der Öffentlichkeit planen Innenpolitiker der Länder zur Zeit die Totalüberwachung von Bürgern im gesamten Bundesgebiet. In Zukunft soll praktisch jeder von der Polizei ausgespäht und überwacht werden können, unabhängig davon, ob er eine Straftat plant oder begangen hat. Ins Visier der staatlichen Überwachung geraten damit auch Berufsgruppen, die bisher einen besonderen Schutz genossen haben: Anwälte, Priester, Journalisten. Kritik an den neuen Gesetzesentwürfen kommt nicht nur von Verfassungsrechtlern und Datenschützern, die einen beispiellosen Eingriff in die Privatsphäre von Bürgern befürchten. Auch leitende Polizeibeamte kritisieren einen übertriebenen Aktionismus, mit dem weder Straftaten verhindert noch Terroristen bekämpft werden können.

Weitere Einzelheiten:

"Dein Nachbar könnte ein Schläfer sein"
Diese Gesetze machen es möglich, dass man sogar als Kontaktperson eines anderen abgehört werden kann. Dieser Begriff ist weitreichend. Man gilt schon als Kontaktperson wenn man vielleicht einmal in der Woche die ggf. verdächtige Person sieht und mit ihr redet. Nun darf man Telefone abhören, E-mails lesen, Handys abhören, nur wegen einem flüchtigen Kontakt.

Die Daten bleiben im Übrigen nicht bei der normalen Polizei, sondern werden auch beispielsweise an Europol weitergereicht und führen dann quasi ein Eigenleben.

Noch eine Tatsache: Die BRD ist der Staat in dem am mesiten Abhörungen stattfinden, wir liegen in der Statistik noch vor Amerika.

Als ich das gestern gesehen habe hätte ich wirklich schon wieder was an mich kriegen können! Ich habe eigentlich nie so ganz daran glauben wollen was von Medienvertretern und Datenschützern prophezeit wurde, doch es scheint als müsste ich radikal umdenken. Durch den 11. September werden anscheinend doch übertriebene Maßnahmen ergriffen. Wir dürfen uns so etwas AUF GAR KEINEN FALL bieten lassen, denn hier werden unsere Grundrechte massiv verletzt! Mir gefällt die Vorstellung, dass ich ständig abgehört werde und irgendwelche Fremden Dinge über mich erfahren die sie einen feuchten Scheißdreck angehen nämlich ganz und gar nicht!
Aber so lange diese Gesetze nicht verhindert werden muss ich mir wohl überlegen müssen was ich auf den verschiedenen Kommunikationskanälen anderen mitteilen kann und was nicht, denn die Gefahr ist da.

Don't let them take your rights!

Antworten

Ich denke schon dass die Monitor Leute da Recht haben wenn sie sage dass hier stärker abgehört wird.

Ich sehe zu dass ich morgen oder im Laufe des heutigen Tages mehr zu dem Bericht schreiben kann, ich warte noch auf eine PDF-Datei über den Bericht, wo alles ausführlicher und vor allem genauer drinsteht.

yeah jungs nen dickes word drauf überall werden kameras angebracht die totale überwachung bei uns sind sogar schon welche in den bussen !!!!!!

Sind das etwa schon alle die sich dafür interessieren?

ja, solangsam überall! fällt einem auf wenn man in die stadt geht un da einen kiffen will, da merkt man, dass das nirgends geht, da überall bullen oder kameras sind!


Zitat von GeRapps:
yeah jungs nen dickes word drauf überall werden kameras angebracht die totale überwachung bei uns sind sogar schon welche in den bussen !!!!!!

tatasache, aber was machen die leute? nichts...keiner bekommt den arsch hoch. alle sind am meckern aber ändern wollen sie anscheinend auch nichts. am besten mal die anderen machen lassen...


Zitat von sin:


Zitat von GeRapps:
yeah jungs nen dickes word drauf überall werden kameras angebracht die totale überwachung bei uns sind sogar schon welche in den bussen !!!!!!

tatasache, aber was machen die leute? nichts...keiner bekommt den arsch hoch. alle sind am meckern aber ändern wollen sie anscheinend auch nichts. am besten mal die anderen machen lassen...


Yes!
Alles, was ich immer auf Vorschläge zur "Änderung", "Revolution" oder wie auch immer man es nennen will, zu hören kriege, ist:"Wir sind doch die kleinen Leute! Wir können nichts ändern!"
Ha!
6 Milliarden "kleine" Leute werden von ein paar tausend "großen" regiert und ausgenommen.
Wer ist in der Überzahl?
Hier ist einfach kein Wille vorhanden, mir scheints, als ob die alle nahezu hoffnungslos ins System integriert sind.


Zitat von Jekyll:


Zitat von sin:


Zitat von GeRapps:
yeah jungs nen dickes word drauf überall werden kameras angebracht die totale überwachung bei uns sind sogar schon welche in den bussen !!!!!!

tatasache, aber was machen die leute? nichts...keiner bekommt den arsch hoch. alle sind am meckern aber ändern wollen sie anscheinend auch nichts. am besten mal die anderen machen lassen...


Yes!
Alles, was ich immer auf Vorschläge zur "Änderung", "Revolution" oder wie auch immer man es nennen will, zu hören kriege, ist:"Wir sind doch die kleinen Leute! Wir können nichts ändern!"
Ha!
6 Milliarden "kleine" Leute werden von ein paar tausend "großen" regiert und ausgenommen.
Wer ist in der Überzahl?
Hier ist einfach kein Wille vorhanden, mir scheints, als ob die alle nahezu hoffnungslos ins System integriert sind.


aber nicht alle sind sich einig,es gibt bestimmt auch viele die soetwas gut fänden,dann sinds nur noch 4milliarden und wie willst du alle leute mobilisieren???
das geht einfach nicht,weil kein kontakt besteht,über die medien???
No way,stecken alle unter einer decke mit den regierungen und von alleine bewegen die leute ihre ärsche net,wie du schon gesagt hast...

peace

finds auch schrecklich, dass man bald völlig überwacht ist, wenns nicht jetzt schon so ist. aber wundern tuts mich nicht. Ist ja schon lange im gespräch. TRotzdem scheiße.:!!!:

Ja, da wird es schwierig.
Um die Leute zu erreichen, müsste man wahrscheinlich jahrzehntelang Gegenpropaganda starten, auf Missstaände und dergleichen aufmerksam machen, hmm, vielleicht in Form von überall verstreuten "Anti-System"-Graffiti oder whatever.
Es hört sich alles sehr auswegslos an, jedoch sollte man sein "Schicksal" nicht einfach akzeptieren.


Zitat von Jekyll:
Ja, da wird es schwierig.
Um die Leute zu erreichen, müsste man wahrscheinlich jahrzehntelang Gegenpropaganda starten, auf Missstaände und dergleichen aufmerksam machen, hmm, vielleicht in Form von überall verstreuten "Anti-System"-Graffiti oder whatever.
Es hört sich alles sehr auswegslos an, jedoch sollte man sein "Schicksal" nicht einfach akzeptieren.

Anfangen kann man indem man Attac beitritt und sich da engagiert :up:

Außerdem lässt durch den 11. September der Überwchungstaat einfach tarnen. Wenn bis dorthin es nicht möglich war so eine Überwachung aufzubauen, kann man ab dort einfach sagen, um potentielle Terroristen abzuschrecken brauch man Kameras und Wanzen um schlimmeres zu verhindern. Die Bevölkerung, die sowieso etwas verunsichert ist, sagt einfaach zu ohne genau darüber nachzudenken.


Zitat von Anachroniste:


Zitat von Jekyll:
Ja, da wird es schwierig.
Um die Leute zu erreichen, müsste man wahrscheinlich jahrzehntelang Gegenpropaganda starten, auf Missstaände und dergleichen aufmerksam machen, hmm, vielleicht in Form von überall verstreuten "Anti-System"-Graffiti oder whatever.
Es hört sich alles sehr auswegslos an, jedoch sollte man sein "Schicksal" nicht einfach akzeptieren.

Anfangen kann man indem man Attac beitritt und sich da engagiert :up:


Attac? Bitte informieren Sie mich!
Naja, die Grundidee von Fightclub fand ich auch gelungen...


Zitat von Jekyll:

Attac? Bitte informieren Sie mich!
Naja, die Grundidee von Fightclub fand ich auch gelungen...


Na die GLOBAL ENEMIES ;-) obwohl Attac ist auch etwas auf finanzielle Sachen spezialisiert..

Fightclub war schon geil, so anarchoterroristenmässig nur schade daß sich die gewalt dann immer mehr gesteigert hat...

Hmm...!

Association for the Taxation of financial Transaction for the Aid of Citizens

Sind Organisator nahezu jeder Gegendemonstration der G7 bzw. G8 Gipfel.

Grundgedanke ist die Einführung der sogenannten Tobin-Steuer, die vorsieht, jedes Aktien-Geschäft (bei denen ja zum Teil Milliarden-Beträge steuerfrei verschoben werden) mit einem bestimmten Prozentsatz an Abgaben zu belegen, um den Wettkampf wenigstens ansatzweise zu regulieren.

Hoffe, ich hab s ansatzweise richtig erinnert...


Zitat von JES:
Association for the Taxation of financial Transaction for the Aid of Citizens

Sind Organisator nahezu jeder Gegendemonstration der G7 bzw. G8 Gipfel.

Grundgedanke ist die Einführung der sogenannten Tobin-Steuer, die vorsieht, jedes Aktien-Geschäft (bei denen ja zum Teil Milliarden-Beträge steuerfrei verschoben werden) mit einem bestimmten Prozentsatz an Abgaben zu belegen, um den Wettkampf wenigstens ansatzweise zu regulieren.

Hoffe, ich hab s ansatzweise richtig erinnert...


Jupp Tobin-Steuer genau das wars... so sind die ja damals entstanden... :!!!:


Zitat von Anachroniste:
Jupp Tobin-Steuer genau das wars... so sind die ja damals entstanden... :!!!:

Das witzige ist: Habe neulich mal ein Interview mit dem verehrten Herrn Tobin gelesen (muss vor nem halben Jahr im SPIEGEL gewesen sein), und der hat die Übernahme seiner Idee durch die Globalisierungsgegner verteufelt. Ich glaube, Ursprung seiner Idee bezüglich der Steuer, war die Finanzierung einer global übergreifenden Kontrollbehörde für Aktiengeschäfte.

ATTAC würde die Erlöse dagegen für Finanzierungshilfen von Dritte-Welt-Ländern verwenden wollen, glaub ich.

also da der chaos computer club immer recht hat.. oh scheisse!


Zitat von sin:
tatasache, aber was machen die leute? nichts...keiner bekommt den arsch hoch. alle sind am meckern aber ändern wollen sie anscheinend auch nichts. am besten mal die anderen machen lassen...

Wie will man eine Masse Menschen mobilisieren, die sich einer Überwachung freiwillig hingibt ohne sich darüber Gedanken zu machen!?
Die Irren (sry) setzen sich in BB-Häuser, lassen sich ("Wir kriegen ein Baby"! -"Wen interessierts?" -"Anscheinend genug!") beim babykriegen filmen, tragen Familienstreits in Talkshows aus...

Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Un ich bedaure das aus tiefstem Herzen, es zugeben zu müssen, aber es ist leider die Mehrheit der Bevölkerung, die so ist. Ansonsten hätten oben genannte TV-Shows doch keine Chance weiterausgestrahlt zu werden... :no:

Somit ist es doch ein leichtes für die Elite des NWO sich in die Leben der Weltbevölkerung einzumischen. Wir werden ja gradezu darauf getrimmt, mit dem Big Brother zu leben, ihn als harmlos und selbstverständlich anzusehen, wenn der wahre Feind sein Gesicht zeigt...
Das ist Politik der Zukunft!
Traurig aber wahr...

P.S. Unsre Busse hamm se jetzt auch schon mit Cams ausgestattet...


Zitat von Rob_Zombie:
Ich denke schon dass die Monitor Leute da Recht haben wenn sie sage dass hier stärker abgehört wird.


Naja, höstens offiziel und selbst das kann ich mir nicht vorstelln. Ich werde mich mal nach zahlen umhören.


Zitat von BECKS:
mein gott! regt euch wieder künstlich auf!! andere länder haben nicht mal ne regierung.
ausserdem bezweifle ich dass das technisch gesehen möglich ist alle telefone abzuhören.

Dass alle non-stop abgehört werden, kann ich mir auch nich vorstellen... aber es ist durchaus technisch möglich jedes Telefon in DE abzuhörn - halt nur wenn die Telekom mitspielt :up:

Teile jetzt diesen Beitrag:

.
Register Now!