Der 11.September! Terror, Angst und Zerstörung! Doch mitten in den Trümmern findet KingofKingz.de etwas völlig Unerwartetes.
Was genau wir gefunden haben, dass könnt ihr hier downloaden und euch danach in Ruhe zu Hause zu Gemüte führen!

http://kingofkingz.de/forum

IMAGE(http://bushido.my-boa.de/neu/uploads/images/bushido11september.jpg)

Antworten

Was das nun wieder soll...

Ok, Promoaccount, der Track geht mal ganz bös ins Klo und ich hätte sogar als Promoaccount so einen Schrott nicht gepostet.

Bushido setzt sich mit dem 11.09. gleich, promotet mit Terrorismus sein Album und im Hintergrund gröhlt Godzilla. "Junge, ich kotz denn Amerika gefällt euch - für mich gibt's nur eine Zahl und die ist 11/9"? Super.

Ich hoffe, dass die 09.Klässler gegen Ende des Schuljahres ihren Musikgeschmack wechseln und Bushido keine Hörer mehr hat. Der Typ ist die männliche Naddel des Raps. Hauptsache im Gespräch. Hiermit erreicht, aber bei Menschen mit Hirn unten durch.

Ich habe gefunden:

dicke mysql Fehlermeldungen :|-|:

loel... schon wieder off genommen?


Zitat von RayElwood:
loel... schon wieder off genommen?

http://www.kingofkingz.info/downloads/freetracks/Bushido-11September_kin...

mies...auch wenn ich bushido gern höre..aber das is nix.


Zitat von Strike:


Zitat von RayElwood:
loel... schon wieder off genommen?

link


thx

edit: bäh... bushido is einfach seltsam

pff, Abschaum


Zitat von FunkDaddyW:
Der Typ ist die männliche Naddel des Raps.

Du bist der Joyce des Forums. :D

Ich geh deinen Blog lesen.

schade, dass bushido sich selbst so billig hergibt mittlerweile.
bei diesem titel hatte ich gerade bei bushido mehr erwartet als sachen wie die 256igste line gegen fler und hengzt! :zzz:

Trauer!

ne ne, also bis jetzt hab ich Bushido toleriert(ich weis ob ich ihn tolerier oder nicht, kann im egal sein), aber nach diesem lied sollte man ihm Boykotieren(schreibt man das so).
Es gibt genug tracks über den 11ten september. Und der hier ist der bishher schlechteste! Und ich sag das nicht weil es politish korrekt oder inkorregt ist. Lines wie ich lass euch bluten wie die typen aus den twin towers, sind auf der selben ebene wie die schlechten lines über gaskammern usw.

Nein, aus sowas macht man keine promo aktion, aus sowas macht man auch keine provokation. Es ist egal wie falsch oder richtig der weg der U.S regierung nach dem 11september war, am elften september sind fast 3000 tausend menschen gestorben, die alle nichts dafür können!

Bushido ist stylistisch auf der selben ebene wie Aaron Carter, und politisch wie Daniel Kübelböck.

Das geht einfach nicht!

Yeah! Nutzen wir den Gedenktag an ein paar Tausend ermordete Zivilisten für eine geschmacklose Promotionaktion. Diskussionsthema Nr. 1 in allen Foren, der Name Bushido in aller Munde, in jeder Foren-Hotlist, in allen Hiphop- und Musiknews.

Ganz ehrlich, der Typ gehört wirklich boykottiert. Ich bin dafür, dass man den hier auf Hiphop.de mal so behandelt wie früher Aggroberlin. Threads entfernen, News nicht melden, CDs nicht reviewen. Egal wieviel die vielleicht zahlen. Egal wieviel die vielleicht motzen. Ganz ehrlich, sowas geht einfach nicht mehr klar, aber absolut garnicht.

ich find das geht zu weit. und ich freu mich jetzt schon Berichte über Islamisten Rap im Spiegel in der Taz oder in der Zeit zu lesen :no: :no: :B|: :B|:

dieses thema sollte man als künstler entweder mit respekt behandeln, oder man sollte es sein lassen. was bushido hier gemacht hat ist einfach nur schlecht. da kann ich nicht so viel essen wie ich kotzen möchte. ist dem gestern aufgefallen das er nicht in der bams erwähnt wurde? früher konnte man ihn wenigstens noch ignorieren. heute ist er einfach nur noch lächerlich und steht, was niveau angeht, noch weit unter "ich f*cke deine mutter" raps. sehr traurig.


Zitat von Strike:


Bushido: Ich sage Ihnen ganz ehrlich: Mir ist es völlig egal, was am 11. September in New York passiert ist. Genauso egal ist mir, ob jemand in Afrika hungert oder in Südamerika im Ghetto abgeknallt wird. Ich bin da nicht, ich lebe da nicht. Mir geht es gut. Ich brauche nicht aufgrund meines angeblich schlechten Gewissens so zu tun, als hätte ich mit irgendeinem gottverdammten Menschen auf dieser Welt Mitleid.


das interview ist ziemlich gut.

im endeffekt seh ich das fast genauso wie bushido im interview.

mit den WTC-leuten hab ich genausoviel zu tun wie mit den menschen die jeden tag sonstwo auf der welt wegen allem möglichen scheiss verrecken, nur dass es halt menschen aus einem Staat sind, der der Reichste der Welt ist.

Ich hab mir den Track nicht angehört, aber das Interview finde ich interessant.
Wenn du Eier im Sack hast, dann geh dorthin und hilf ihnen. Fahr nach Rio und werde Jugendbetreuer in den Slums, fahr nach Afrika und grab einen Brunnen, oder flieg nach Thailand und hilf den kleinen Kindern, die dort verkauft werden. Mach was, aber rede nicht hier in Deutschland mit nem dicken Bierbauch darüber, wie arm die kleinen Negerkinder in Afrika dran sind.

Kann ich durchaus verstehen und sehe das ganze ähnlich. Und die ganzen Real-Dokus die gerade im TV laufen, kotzen mich total an. Im Kongo sind über 3 Millionen Menschen beim Bürgerkrieg brutalst ermordet worden, wann ist denn der Gedenktag??

Und das Bushido überhaupt auf der 9/11 Promowelle reiten kann, verdankt er unter anderem Euch, die ihr euch hier über ihn aufregt.

bei den ausschnitten aus dem interview stimme ich bushido voll und ganz zu. naja, bis auf kleine ausnahmen. 1. berührt mich das schon irgendwie, vor allem wenn ich die menschen da runterspringen sehe. und 2. is terror(bzw. der konflikt mit radikalen muslimen) ja nicht nur n amerikanisches problem. klar, hier ist noch nichts passiert, kann aber kommen.

nur, das alles ändert nichts daran, dass der track schlecht und primitiv ist. desweiteren ist das auch kein grund so respektlos darüber zu rappen und sich noch teilweise auf die seite der terroristen zu schlagen.
n track mit der aussage "das interessiert mich nicht, anderswo sterben auch menschen" wäre in ordnung gewesen, aber sowas is einfach nur schrott!


Zitat von roycter:
Ich hab mir den Track nicht angehört, aber das Interview finde ich interessant.
Wenn du Eier im Sack hast, dann geh dorthin und hilf ihnen. Fahr nach Rio und werde Jugendbetreuer in den Slums, fahr nach Afrika und grab einen Brunnen, oder flieg nach Thailand und hilf den kleinen Kindern, die dort verkauft werden. Mach was, aber rede nicht hier in Deutschland mit nem dicken Bierbauch darüber, wie arm die kleinen Negerkinder in Afrika dran sind.


er wäre ja schon gerne ein schlauer der muschido. wenn er etwas positives tun will wäre es doch sinnvoll gewesen das datum zu meiden. oder es für einen sinnvollen track zu nutzen. er hat sich aber für die promowirksamere alternative entschieden. ich finds billig er verhurt sich halt. ich finde den einen oder anderen track von ihm gut aber mittlerweile ist er mir einfach nur noch unsympatisch. da scheint jemanden ganz massiv der erfolg zu kopf zu steigen. :-|

p.s.: ich hab roycter nur zitiert da er das in seinem eintrag hatte und ich zu faul war es zu kopieren nur damit keine missverständnisse aufkommen.

Mir ist der Track eigentlich ziehmlich Latte. Wie das ganze Thema eigentlich auch. Die ganzen Verschwörungstheorien sind ja mal so ziehmlich mit das Dümmste was je aus Amiland kam.

Irgendwie find ich das schon scheisse wenn soviele Leute sterben. Allerdings wird um das Thema grosser Wirbel gemacht und das es in Afrika Staaten gibt die aufgrund von Aids (nicht Sido und B-Tight, Kiddies) quasi zum Aussterben verdammt sind juckt so ziehmlich keinen.

Wir haben GELD gespendet (also Deutschland) an die US of A! Eins der reichsten Länder der Welt.

Achja, gab es damals auch so einen Thread als es noch hiess: Ich bin ein HipHop-Tsunami weil ich Leute überschwemme? - Fler:NDW05

Blaze hat Savas gedisst als er eine Zeile über den Schwarzen gedroppt hat der von den 5 Bullen verhauen wurd. Dazu hat glaub ich von euch (fast) keiner was gesagt. Es gibt auch Punches mit der Aussage: Ich bin wie eine Bombe über Hiroshima.

Stört das einen von euch? Das war auch grosse Scheisse damals.

Hab keine Lust mehr was dazu zu sagen...


Zitat von BassSultanBaer:


Zitat von Strike:


Bushido: Ich sage Ihnen ganz ehrlich: Mir ist es völlig egal, was am 11. September in New York passiert ist. Genauso egal ist mir, ob jemand in Afrika hungert oder in Südamerika im Ghetto abgeknallt wird. Ich bin da nicht, ich lebe da nicht. Mir geht es gut. Ich brauche nicht aufgrund meines angeblich schlechten Gewissens so zu tun, als hätte ich mit irgendeinem gottverdammten Menschen auf dieser Welt Mitleid.


das interview ist ziemlich gut.

im endeffekt seh ich das fast genauso wie bushido im interview.

mit den WTC-leuten hab ich genausoviel zu tun wie mit den menschen die jeden tag sonstwo auf der welt wegen allem möglichen scheiss verrecken, nur dass es halt menschen aus einem Staat sind, der der Reichste der Welt ist.


Wenn Du mit den Leuten nichts zu tun hast dann halt den Mund und mache Ihre Trauer und Ihr Elend nicht zu Deinem Profit.

Ich weiß nicht ob Dir und auch Mushido Worte wie Anstand, Moral, political correctness oder ähnlich schon einmal erklärt worden sind?

Meine einzige Reaktion auf so einen miesen Dreck ist, daß ich sämtliche Bushido Aufkleber die gerade in grün/schwarz kursieren erbarmungslos wegkratze.

Ignorieren darf man soetwas nicht, gegen solchen Assis muß man genauso konkret aufstehen wie gegen Nazis o.Ä.

Die Dummheit im Deutschrap kennt bisher keine Grenzen. Selbst der Spruch "Sky is the Limit" ist schon nicht mehr haltbar.

Traurig.

Es ist traurig was er abzieht, nicht zu entschuldigen und Bushido gehört definitiv boykottiert.


Zital von inkorrekt:
Wenn Du mit den Leuten nichts zu tun hast dann halt den Mund und mache Ihre Trauer und Ihr Elend nicht zu Deinem Profit.


Wahre Worte :up:

Aber wieso wird es wieder so durch diskutiert?! Es passieren genug andre Dinge auf der Welt, welche um einiges mehr an gehör verdient haben. Also hört auf ihn zu pushen. Nehmt ihm doch lieber das Brett mit dem er auf der Promowelle unterwegs ist.

wieviel wert sind die worte, wenn sie keine aktion nach sich ziehen? bushido hat erreicht, was er wollte, dass ist doch schön für ihn! es liegt ja in meiner entscheidungsgewalt, ob ich mir sein zeug gebe, ob ich seine meinung teile! wenn ich, scheiss ich auf ihn-und er scheisst eben auf "bla, mir tut das alles so leid, ich kann mitfühlen-wo ist mein frühstücksei?" was ist political correctness???was bringt es?ne dicke schicht moral über nem fetten kuchen gleichgültigkeit!:!!!:


Zitat von maluk:
wieviel wert sind die worte, wenn sie keine aktion nach sich ziehen? bushido hat erreicht, was er wollte, dass ist doch schön für ihn! es liegt ja in meiner entscheidungsgewalt, ob ich mir sein zeug gebe, ob ich seine meinung teile! wenn ich, scheiss ich auf ihn-und er scheisst eben auf "bla, mir tut das alles so leid, ich kann mitfühlen-wo ist mein frühstücksei?" was ist political correctness???was bringt es?ne dicke schicht moral über nem fetten kuchen gleichgültigkeit!:!!!:

Tja.. Dann bleib bei Deiner ignoranten ungebildeten Meinung und gut ist. Das ist wie wenn man sich über die ständigen Firmenweggänge ins billigere Ausland (Asien, Osteuropa usw.) aufregt, Du oder Deine Eltern hier ihren Job verlieren und trotzdem wird die Billigwaschmaschine aus Korea gekauft oder der Fernseher aus China. Um solche Entscheidungen treffen zu können muß man halt ein gewisses Maß an Grundbildung mitbringen. Genauso steht es mit der political correctness und der Moral. Wenn man keine Moral und keinen Anstand hat zeugt dies meiner Meinung nach von einer schlechten Erziehung und einem ignoranten Elternhaus.

Diese ganzen billigen Promomaschen sind doch nur das Resultat der Einfallslosigkeit deutscher Rapper. Es braucht mittlerweile mehr als nur Musch!, Schw0nz, und F1ck0rn in einem Text zu erwähnen um Aufmerksamkeit und Verkäufe anzukurbeln da jeder zweitklassige Rapper mittlerweile auf diesen Zug aufgesprungen ist und fast alle gleich klingen. Das ist die Sackgasse in der der deutsche Rap gerade steckt. Und das äußert sich durch verzweifelte Promoaktionen wie diese. Sehen wir es doch realistisch. Mushido und andere Rapper dieses Kalibers haben 1-2, evtl. auch 3 Jahre um Ihren Schnitt zu machen. Danach sind sie bei den Kiddies (oder der Zielgruppe) als Künstler verbrannt. D.h. entweder sie machen in den 2-3 Jahren genug Kohle damit es zum schuldenfreien Häuschen reicht oder "dumm gelaufen". Ich traue den wenigsten der aktuell "erfolgreichen deutschen Rapper" eine beständige Karriere und ein Leben danach zu. Gute Beispiele sind für mich da z.B. grade DJ Koze (international Pony) oder auch Max Herre die sich national und international durchaus auf hohem Niveau bewegen.

Wenn ihm die Leute am Arsch vorbei gehen, sollte er wenigstens so viel Anstand besitzen, um seine Fresse zu halten.

Dafür habe ich jetzt 4 Minuten meines jungen Lebens geopfert?! So, schnell wieder Tool anmachen. Aaaaaaahh....besser...who are you to wave your finger? I'm so full of it. Eyeballs deep in muddy water - fuckin' hypocrite *mitsingundtanz*


Zitat von inkorrekt:
Tja.. Dann bleib bei Deiner ignoranten ungebildeten Meinung und gut ist. Das ist wie wenn man sich über die ständigen Firmenweggänge ins billigere Ausland (Asien, Osteuropa usw.) aufregt, Du oder Deine Eltern hier ihren Job verlieren und trotzdem wird die Billigwaschmaschine aus Korea gekauft oder der Fernseher aus China. Um solche Entscheidungen treffen zu können muß man halt ein gewisses Maß an Grundbildung mitbringen. Genauso steht es mit der political correctness und der Moral. Wenn man keine Moral und keinen Anstand hat zeugt dies meiner Meinung nach von einer schlechten Erziehung und einem ignoranten Elternhaus.


deine p.c. reicht aber scheinbar nicht soweit, als dass du zwischen einer diskussion und persönlichen angriffen differenzieren kannst!DU bist der grund, warum es sich für leute wie bushido auch in zukunft weiter lohnen wird!

8)


Zitat von maluk:
wenn ich, scheiss ich auf ihn-und er scheisst eben auf "bla, mir tut das alles so leid, ich kann mitfühlen-wo ist mein frühstücksei?" was ist political correctness???was bringt es?ne dicke schicht moral über nem fetten kuchen gleichgültigkeit!


Zitat von inkorrekt:
Tja.. Dann bleib bei Deiner ignoranten ungebildeten Meinung und gut ist. Das ist wie wenn man sich über die ständigen Firmenweggänge ins billigere Ausland (Asien, Osteuropa usw.) aufregt, Du oder Deine Eltern hier ihren Job verlieren und trotzdem wird die Billigwaschmaschine aus Korea gekauft oder der Fernseher aus China. Um solche Entscheidungen treffen zu können muß man halt ein gewisses Maß an Grundbildung mitbringen. Genauso steht es mit der political correctness und der Moral. Wenn man keine Moral und keinen Anstand hat zeugt dies meiner Meinung nach von einer schlechten Erziehung und einem ignoranten Elternhaus.


deine p.c. reicht aber scheinbar nicht soweit, als dass du zwischen einer diskussion und persönlichen angriffen differenzieren kannst!DU bist der grund, warum es sich für leute wie bushido auch in zukunft weiter lohnen wird!

8)


Muß ich das verstehen?

In der Tat sollte ich mich für das "ungebildet" entschuldigen. Ich wollte dich damit in keinster Weise persönlich angreifen. Ich wollte lediglich deutlich machen, was ich von so einer Aussage halte. Ob von Dir oder von anderen Personen. Ich denke, ich habe auch in dem nachfolgenden Text versucht deutlich zu machen warum ich das so sehe.

Wie gesagt, ich wollte Dich nicht persönlich angreifen. Nichts für ungut.


Zitat von BassSultanBaer:


Zitat von Strike:


Bushido: Ich sage Ihnen ganz ehrlich: Mir ist es völlig egal, was am 11. September in New York passiert ist. Genauso egal ist mir, ob jemand in Afrika hungert oder in Südamerika im Ghetto abgeknallt wird. Ich bin da nicht, ich lebe da nicht. Mir geht es gut. Ich brauche nicht aufgrund meines angeblich schlechten Gewissens so zu tun, als hätte ich mit irgendeinem gottverdammten Menschen auf dieser Welt Mitleid.


das interview ist ziemlich gut.

im endeffekt seh ich das fast genauso wie bushido im interview.

mit den WTC-leuten hab ich genausoviel zu tun wie mit den menschen die jeden tag sonstwo auf der welt wegen allem möglichen scheiss verrecken, nur dass es halt menschen aus einem Staat sind, der der Reichste der Welt ist.


Thema verfehlt, alle beide.

Wenn tausende Zivilisten ermordet werden, weil sie in Freiheit leben wollen, ist das eine Bedrohung aller freien Menschen, also auch eine Bedrohung der Menschen in Deutschland, die Dank der USA auch zur freie Welt gehören. Wenn Euch das egal ist, dann beweist ihr nur, dass den Menschen in Deutschland individuelle Freiheitsrechte wenig bedeuten und sie nicht bereit sind, dafür einzustehen. Das ist eine Art stille Komplizenschaft mit dem Terror, die Bushido ohnehin systematisch betreibt. Er bekennt sich ja auch zu Islam und Zwangsehe.

damn.
ich hab schon lang nix mehr derart behindertes gehört..

aber dass nur scheisse rauskommt, wenn er das maul aufmacht is ja nix neues.. :wink:

kann es sein, dass bushido letzte zeit nur so "hilfe! ich bin deprimiert"beats hat? gefählt mir mal überhaupt nicht!

ausserdem: über solche dinge sollte man sich nicht so belustigen. kommt unkorrekt wie behindertenßwitze. ;-)


Zitat von Double04:


Zitat von BassSultanBaer:


Zitat von Strike:


Bushido: Ich sage Ihnen ganz ehrlich: Mir ist es völlig egal, was am 11. September in New York passiert ist. Genauso egal ist mir, ob jemand in Afrika hungert oder in Südamerika im Ghetto abgeknallt wird. Ich bin da nicht, ich lebe da nicht. Mir geht es gut. Ich brauche nicht aufgrund meines angeblich schlechten Gewissens so zu tun, als hätte ich mit irgendeinem gottverdammten Menschen auf dieser Welt Mitleid.


das interview ist ziemlich gut.

im endeffekt seh ich das fast genauso wie bushido im interview.

mit den WTC-leuten hab ich genausoviel zu tun wie mit den menschen die jeden tag sonstwo auf der welt wegen allem möglichen scheiss verrecken, nur dass es halt menschen aus einem Staat sind, der der Reichste der Welt ist.


Thema verfehlt, alle beide.

Wenn tausende Zivilisten ermordet werden, weil sie in Freiheit leben wollen, ist das eine Bedrohung aller freien Menschen, also auch eine Bedrohung der Menschen in Deutschland, die Dank der USA auch zur freie Welt gehören.


jetzt ma langsam, cowboy. die usa mögen zwar das land der unbegrenzten möglichkeiten sein, aber sicherheit und freiheit sind werte, die dort wahrscheinlich anders definiert werden.
es fängt doch schon auf ganz trivialer ebene an - mittlerweile traut man doch den eigenen nachbarn nicht mehr. türen verden verschlossen, man trägt knarren, pfefferspray und schlagringe zur gewährleistung der sicherheit. freiheit hat insofern auch mit sicherheit zu tun, weil man in freiheit tun sollte, was man möchte, ohne beispielsweise ausgeraubt zu werden. da ist das beispiel, das bushido genannt hat, sehr angebracht.


Das ist eine Art stille Komplizenschaft mit dem Terror, die Bushido ohnehin systematisch betreibt. Er bekennt sich ja auch zu Islam und Zwangsehe.

nur weil man sich zum islam bekennt, heißt das automatisch, man geht eine komplizenschaft mit dem terror ein?!? kollege, komm mal runter von deinem trip!
gukk, ich bekenne mich auch zum islam. gukk, mir ging der 11.09. auch nicht so nahe wie beispielsweise manch anderem hier. aber das heißt doch nicht, dass ich die terroristen nicht verurteile?!?!?! junge junge, manche leute versuchen sich echt mit irgendwelchen pseudo-conspiracies als intelligent zu profilieren...

und nochwas, wenn du schon zwangsehe anführst - was hat bite die mit ca. 3000 toten zivilisten zu tun...

savas kam auch unaufhaltsam wie der 11. september mit seinem album und keiner hat gemeckert...

éy was hat sich bushido dabei gedacht? mit dem elften september is doch nich zu spaßen ey dieser track is ja das allerletzte was aus seinem arsch gekrochen kam ey sorry ich mag bushido normalerweise aber da hat is der echt ma zu weit gegangen!:down:

geht gar nciht der track:down: :down:

rap hin oder her aber mit sowas würd ich mich nicht vergleichen....

voll idiotisch

oh mein gott....naja..was will mann von sonenen leuten auch erwarten......was für n müll......da kann man echt sagen.."hau der depp hatt gesprochen".........

Zitat von Double04:


Wenn tausende Zivilisten ermordet werden, weil sie in Freiheit leben wollen, ist das eine Bedrohung aller freien Menschen, also auch eine Bedrohung der Menschen in Deutschland, die Dank der USA auch zur freie Welt gehören. Wenn Euch das egal ist, dann beweist ihr nur, dass den Menschen in Deutschland individuelle Freiheitsrechte wenig bedeuten und sie nicht bereit sind, dafür einzustehen. Das ist eine Art stille Komplizenschaft mit dem Terror, die Bushido ohnehin systematisch betreibt. Er bekennt sich ja auch zu Islam und Zwangsehe.

Eine der wenigen brauchbaren Äußerungen bisher. In ihrem stumpfen Antiamerikanismus können sich totalitäre Islamisten und neue deutsche Nationalisten wunderbar auf die Schulter klopfen.
Schwerlich kann ich mir vorstellen, Bushidos Selbsstilisierung als Terrorist, Taliban und Sarkawi-Verehrer diene nur der Provokation. Es schält sich immer mehr heraus, daß der Typ wirklich so tickt.
Gut zu wissen, wo man steht und daß man da nicht mitmachen muß.


Zitat von vielzuvoll:

P.S.
Eure Empörungskommentare braucht niemand. Ändert lieber etwas an den Gründen für die Empörung, nämlich an den Gründen FÜR den Terror. Da liegt nämlich der Hund begraben.


An den Gründen für den Terror sollen "wir" (wer auch immer das sein mag) was ändern? Aber gerne doch. Schmeißen wir die ganzen gottlosen Hetzblätter mitsamt dem überbewerteten Aufklärungsgefasel auf den Scheiterhaufen der Geschichte, verwandeln Frauen in lebende Zelte oder sperren sie gleich zu Hause ein, steinigen Schwule und Ehebrecher, verbieten Alkohol, Musik und Tanz und wenn wir damit fertig sind können wir guten Gewissens gemeinsam mit den Terroristen gen Mekka beten, denn wir haben ja alle Gründe für den Terror beseitigt.

Meine Fresse, bei solchem Gerede wie dem deinen kommt mir echt die Galle hoch. Nix für ungut.


Zitat von Chrizzokiss:
Yeah! Nutzen wir den Gedenktag an ein paar Tausend ermordete Zivilisten für eine geschmacklose Promotionaktion. Diskussionsthema Nr. 1 in allen Foren, der Name Bushido in aller Munde, in jeder Foren-Hotlist, in allen Hiphop- und Musiknews.

Ganz ehrlich, der Typ gehört wirklich boykottiert. Ich bin dafür, dass man den hier auf Hiphop.de mal so behandelt wie früher Aggroberlin. Threads entfernen, News nicht melden, CDs nicht reviewen. Egal wieviel die vielleicht zahlen. Egal wieviel die vielleicht motzen. Ganz ehrlich, sowas geht einfach nicht mehr klar, aber absolut garnicht.


ich find bushido mucke ok.
diesen shit find ich unter jeder sau.

aber das mit dem seine sachen boykottieren,wäres du dann nicht genaus nivoulos.
toleranz ....intolleranz.
dummer track .


Zitat von dr_right:


Zitat von Chrizzokiss:
Yeah! Nutzen wir den Gedenktag an ein paar Tausend ermordete Zivilisten für eine geschmacklose Promotionaktion. Diskussionsthema Nr. 1 in allen Foren, der Name Bushido in aller Munde, in jeder Foren-Hotlist, in allen Hiphop- und Musiknews.

Ganz ehrlich, der Typ gehört wirklich boykottiert. Ich bin dafür, dass man den hier auf Hiphop.de mal so behandelt wie früher Aggroberlin. Threads entfernen, News nicht melden, CDs nicht reviewen. Egal wieviel die vielleicht zahlen. Egal wieviel die vielleicht motzen. Ganz ehrlich, sowas geht einfach nicht mehr klar, aber absolut garnicht.


ich find bushido mucke ok.
diesen shit find ich unter jeder sau.

aber das mit dem seine sachen boykottieren,wäres du dann nicht genaus nivoulos.
toleranz ....intolleranz.
dummer track .


ignorieren oder boykottieren kann garnicht niveulos sein.


Zitat von Chrizzokiss:
Krass: Ich hab mich gerade extra eingeloggt, nur um hier "word" drunterzuschreiben. Dann ist mir aufgefallen, dass das irgendwie zu wenig ist. Und ich dachte: Hey, lass ich doch mal wieder einen meiner angestaubten, kultigen, immer wieder gerne gesehenen Hiphop.de-Awards raus. Achtüüüüng:


einen riesen großen kritikpunt habe ich noch gegen öko-bernd vorzubringen...

1.sind auch viele feuerwehrmänner ums leben gekommen und

2.es ist doch völlig egal was die menschen die am 11.september gestorben sind als ihren lebensinhalt gasehen haben (auch wenn es kohle sein mag). in erster linie sind es menschen, die getötet worden sind.

3. ansonsten haben funkdaddy und chrizzo absolut recht

und nun lern mal für die zukunft dein hirn einzuschalten.


Zitat von streng:


Zitat von vielzuvoll:

P.S.
Eure Empörungskommentare braucht niemand. Ändert lieber etwas an den Gründen für die Empörung, nämlich an den Gründen FÜR den Terror. Da liegt nämlich der Hund begraben.


An den Gründen für den Terror sollen "wir" (wer auch immer das sein mag) was ändern? Aber gerne doch. Schmeißen wir die ganzen gottlosen Hetzblätter mitsamt dem überbewerteten Aufklärungsgefasel auf den Scheiterhaufen der Geschichte, verwandeln Frauen in lebende Zelte oder sperren sie gleich zu Hause ein, steinigen Schwule und Ehebrecher, verbieten Alkohol, Musik und Tanz und wenn wir damit fertig sind können wir guten Gewissens gemeinsam mit den Terroristen gen Mekka beten, denn wir haben ja alle Gründe für den Terror beseitigt.

Meine Fresse, bei solchem Gerede wie dem deinen kommt mir echt die Galle hoch. Nix für ungut.


?( :no:

Du denkst auch nur bis zum nächsten Meter, oder? :|-|:

Die Gründe für den Terror ist nicht die westliche Welt sondern der Umgang der Nationen miteinander und deren jeweiliges Selbstverständnis.

Nix für Ungut? Pfff.... Alles klar.

Peace


Zitat von FunkDaddyW:
Hör mal zu, Öko Bernd,


muahahahahaha

vorallem Öko Bernd :D


Zitat von vielzuvoll:


Zitat von streng:


Zitat von vielzuvoll:

P.S.
Eure Empörungskommentare braucht niemand. Ändert lieber etwas an den Gründen für die Empörung, nämlich an den Gründen FÜR den Terror. Da liegt nämlich der Hund begraben.


An den Gründen für den Terror sollen "wir" (wer auch immer das sein mag) was ändern? Aber gerne doch. Schmeißen wir die ganzen gottlosen Hetzblätter mitsamt dem überbewerteten Aufklärungsgefasel auf den Scheiterhaufen der Geschichte, verwandeln Frauen in lebende Zelte oder sperren sie gleich zu Hause ein, steinigen Schwule und Ehebrecher, verbieten Alkohol, Musik und Tanz und wenn wir damit fertig sind können wir guten Gewissens gemeinsam mit den Terroristen gen Mekka beten, denn wir haben ja alle Gründe für den Terror beseitigt.

Meine Fresse, bei solchem Gerede wie dem deinen kommt mir echt die Galle hoch. Nix für ungut.


?( :no:

Du denkst auch nur bis zum nächsten Meter, oder? :|-|:

Die Gründe für den Terror ist nicht die westliche Welt sondern der Umgang der Nationen miteinander und deren jeweiliges Selbstverständnis.

Nix für Ungut? Pfff.... Alles klar.

Peace


Das las sich hier


Zitat von vielzuvoll:
Und was bietet sich als Hassobjekt da besser an, als das Land, mit dem diese ganze Lebensauffassung identifiziert wird?

aber noch ganz anders. Das von dir so genannte "Selbstverständnis der Nationen" geriert sich in den meisten westlichen Ländern nun einmal aus den Werten der Aufklärung und Säkularisierung. Natürlich gibt es in den USA auch autoritäre und unilaterale Tendenzen, diese aber mit dem Totalitarismus der Islamisten zu vergleichen und als Erklärung bzw. Entschuldigung für deren Massaker zu verwenden ist irrwitzig. Auch wenn du tausendmal ein antiimperialistischer pazifistischer Globalisierungsgegner bist, für die Terroristen bist du trotzdem der Feind.


Zitat von FunkDaddyW:
Ok, Promoaccount, der Track geht mal ganz bös ins Klo und ich hätte sogar als Promoaccount so einen Schrott nicht gepostet.

Bushido setzt sich mit dem 11.09. gleich, promotet mit Terrorismus sein Album und im Hintergrund gröhlt Godzilla. "Junge, ich kotz denn Amerika gefällt euch - für mich gibt's nur eine Zahl und die ist 11/9"? Super.

Ich hoffe, dass die 09.Klässler gegen Ende des Schuljahres ihren Musikgeschmack wechseln und Bushido keine Hörer mehr hat. Der Typ ist die männliche Naddel des Raps. Hauptsache im Gespräch. Hiermit erreicht, aber bei Menschen mit Hirn unten durch.


ich frag mich wo du da Godzilla hörst óÓ

Teile jetzt diesen Beitrag:

.
Register Now!