Jaw - Die Unerträgliche Dreistigkeit Des Seins

%AutoEntityLabel%

Artist

Jaw

Veröffentlichungsdatum

25 Mai 2018

Pressetext / Beschreibung

Eine gefühlte Ewigkeit haben Fans auf ein neues Album von JAW gewartet. Ein Countdown auf seiner Website lief seit einiger Zeit auf den 19. Februar zu und da haben wir es: "Die unerträgliche Dreistigkeit des Seins" erscheint am 25. April über Groove Attack. Sein letztes Werk "Täter-Opfer-Ausgleich" wird im Mai acht Jahre alt. Auf Facebook schreibt Jotta:

Zum Album sei gesagt: Die Songs sind über die Jahre entstanden und wie schmackhafter Wein gereift. [...] Nachdem ich immer wieder das Bedürfnis verspürte, alles mit einer schwunghaften Handbewegung wegzuschmeißen[,] kam mein alter Freund Maffya auf die Idee, das Ganze noch einmal produktionstechnisch neu anzugehen, was die beste Idee überhaupt war. Entstanden ist letztlich ein Werk, was in seinem Sound eine völlig neue Form präsentiert, zugleich aber den JAW in seiner Urform stark erkennen lässt und die logische Weiterentwicklung von TOA ist.

Die unerträgliche Dreistigkeit des Seins

Die unerträgliche Dreistigkeit des Seins, an album by Jaw on Spotify

Deinen Meinung zum Release?

Hilfreichste Rezensionen

10
JAW

Verdammt gutes Album. Für alle die unsere Gesellschaft für optimierungsbedürftig befinden oder generell am Leben zu knabbern haben. Finde es geil, wenn leidende Seelen es schaffen sich aufzuraffen andere an ihrer Kunst teilhaben zu lassen. Dieser Depri**** macht mir gute Laune...

Weiter ...

Haftbefehl, Cro, Genetikk, Ufo361, Jamule & mehr im Deutschrap-Update

Haftbefehl, Cro, Genetikk, Ufo361, Jamule & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 30.04.2021 - 12:40

Zum April-Ende erwartet uns noch einmal einer der bislang stärksten Release-Fridays in diesem Jahr. Unzählige Alben und langersehnte Single-Tracks erblickten heute das Licht der Welt. Darunter auch der neuste Song unserer Coverstars Genetikk, die das unglaubliche Brett "German Angst (Der Traum ist aus) mit einem äußerst wilden Rio Reiser-Sample veröffentlicht haben.

Neue Alben: Haftbefehl & Cro

Haftbefehl meldet sich nach einer für ihn sehr untypisch kurzen Pause bereits mit seinem nächsten Album zurück, "Das Schwarze Album". Wie bereits durch die Singles angeteast, gibt es trotz Frühlings-Release wieder absolute Räubermusik. Bazzazian zieht dafür mal wieder alle Register und liefert Beats ab, die nicht von dieser Welt sind. In unsere Playlist hat es die Kombi von Hafti-Abi, Milonair und Haiyti "Cripwalk aufm Kopf" geschafft.

Cro hat sein Doppelalbum "trip" veröffentlicht. Für die zur Feier des Tages releaste Single "Blessed" hat er sich Capital Bra als Featuregast gesichert. Zum zugehörigen Video konnten die beiden leider nicht persönlich erscheinen. Dafür haben sie allerdings zwei lebensechte Doubles geschickt.

Neue Alben: Ufo361, Haze & Jamule

Ufo361 droppt sein neues, nach seinem Label benanntes Album "Stay High". Auf insgesamt 16 Songs gibt es wieder absolut futuristischen Sound vom Berliner. In unsere Playlist ist er mit seinem Hit "Pinky Ring" gekommen.

Jamule veröffentlicht ebenfalls sein neues Album "Sold". Der LiP-Künstler kriegt dabei für den Track "Gasolina" tatkräftige Unterstützung von seinem Labelboss PA Sports. Kürzlich trat Jamule zudem beim ersten Red Bull Soundclash im kleinen Rahmen in der Studio Edition gegen Nimo an.

Auch Haze hat sein neues Werk "TagMond" rausgehauen. Auf dem Track "Benz Coupé 320" wird der Alte Schule-Rapper von 2ara unterstützt. Gemeinsam liefern die beiden einen absoluten Oldschool-Kopfnicker.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Nash, OG Locke, Marteria, Kalazh44, Mosh36, HeXer, Sam Sillah und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!