PA Sports will es wissen: "Nach diesem Song gibt es keinen PA Sports mehr!"

Ein neues Statement von PA Sports lässt aufhorchen. Der Essener Rapper hat offensichtlich einiges an Frust aufgestaut und macht seinem Ärger nun in einer Videoansage Luft:

Hiphop.de

Realtalk: Ein letzter großer Track soll das Kapitel PA Sports für immer beenden!

Der gegenwärtige Zustand von Deutschrap gefällt dem Life is Pain-Oberhaupt überhaupt nicht und er sieht sich zum Handeln gezwungen. Sein Plan, um dem seiner Meinung nach viel zu tanzbaren Sound entgegenzutreten, umfasst im Wesentlichen zwei Punkte:

1. Rap wieder zum Actionfilm machen

PA ist deutscher Rap augenscheinlich zu weich geworden. Er sehnt sich nach satten Bars statt nach tanzbarem Tunes. Auf den "P*ssykram" habe er keinen Bock mehr. Für ihn sei es kein Problem auf "110 BPM zu tanzen", aber es werde Zeit für einen "Actionfilm". Für diesen hat er sich selbst als Hauptdarsteller im Sinn und möchte sich mit denjenigen beschäftigen, die sich Tag für Tag dafür bewerben würden, in einem Track stattzufinden.

2. Sich mit einem großen Knall verabschieden

"300 bis 400" Bars sollen es werden, mit denen PA attackieren will. Damit würde er seine eigene Geschichte fortschreiben und ihr ein finales Kapitel hinzufügen. PA hat schon diverse Teile seine "Bars"-Reihe veröffentlicht und nie davor zurückgeschreckt, auch Namen von Rapkollegen in den Mund zu nehmen. Es existieren bereits die Tracks "100 Bars", "100 Bars Reloaded", "100 Bars Legacy" und "250 Bars Payback". Jeder beschäftigte sich mit beobachteten Missständen aus der Perspektive von PA Sports. Dieser Ansatz wird sich nicht ändern:

"Der Song, der kommt, hat nichts mit einer Albumankündigung zu tun. Es ist auch kein Promo-Beef. [...] Es geht um Herzensangelegenheiten. Es wird Zeit im deutschen Rap, dass es mal wieder richtig scheppert!"

Was den angekündigten Track zu etwas Besonderem macht, ist der Umstand, dass es der vorerst Letzte des Ruhrpottlers unter seinem Künstlernamen PA Sports zu sein scheint:

"Es wird das Kapitel PA Sports mit der Wahrheit beendet. [...] Nach diesem Song gibt es keinen PA Sports mehr!"

Wann mit den scheppernden Bars zu rechnen ist, bleibt zunächst offen. Den 2016 veröffentlichten Teil "100 Bars Legacy" kannst du dir hier anhören:

PA Sports - 100 Bars Legacy

Meine Meinung ist gesund, meine Nation ist der Mensch / unser Boden kommt von Gott und mein Land ist die Welt PA Sports veröffentlicht fast schon traditionsgemäß vor Release 100 Bars aus seinem kommenden Album Zurück zum Glück. Der Aufbau von 100 Bars Legacy ist einem Interview nachempfunden, in dem PA auf zahlreiche Fragen und Aussagen antwortet.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich hoffe und meine manuellsen kriegt denn nächsten disstrack ab, mal schauen ob der Ehrenmann dann auf Jagd geht mit seiner Machete bzw seiner Clique oder alleine da stehen wird.

Was für ein Kindertheater... verp!sst euch bitte einfach, ihr Clownrapper!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Das Internet & Rapper lachen über Kanye Wests neuen Haarschnitt

Das Internet & Rapper lachen über Kanye Wests neuen Haarschnitt

Von Alina Amin am 20.10.2021 - 15:30

Kanye West, der kürzlich seinen bürgerlichen Namen in Ye änderte, zeigt sich in der Öffentlichkeit auch mit neuem Look. Der Rapper hat sich offenbar einen neuen Haarschnitt zugelegt, der fast so fragwürdig scheint wie sein neues Faible für verstörende Gesichtsmasken. Und wie auch sonst lassen weder Fans noch das Internet die ganze Sache unkommentiert. 

Chris Brown & Royce Da 5'9 lachen über Kanye Wests Frisur

Auf Instagram postete Ye die neue Frisur und verwirrte Fans mit den unregelmäßigen Mustern in seinem Kurzhaarschnitt. Obwohl Designs an rasierten Haaren absolut nichts Neues sind, erkennt man an Kanyes (jetzt auf Apple Music streamen) Style weder eine Regelmäßigkeit noch ein Muster. Der wilde Schnitt ist daher perfektes Futter für die Internet-Community und Kollegen. 

So schreibt Chris Brown, dass Kanye den Friseur nach dem "Weltweit-abgef*ckt-Übergang" gefragt habe und den Bestrafungs-Haarschnitt bekommen hätte. ('He asked the barbour for the f*cked up worldwide fade. N*gga wanna make 'what the f*ck' in style. He got the punishment haircut.')

Royce Da 5'9 erklärt auf Social Media, dass er bald wohl auch einen Haarschnitt hätte, wenn Kanyes neuer Style in Mode kommen würde. Dabei spielt er darauf an, dass er selbst kaum noch Haare hat, diese aber scheinbar für Ye's wilde Frisur ausreichen. 

Einige Menschen erinnern die wilden Schnitte an das Werk besonders junger Menschen. Ein Twitter-User schreibt, dass Kanye "seine Kinder an seine Haare gelassen hätte". Ein anderer vermutet den Haarschnitt als Grund für Wests wilde Masken, die er aktuell auf Kopf und Gesicht trägt.

Kanye West verwirrt mit Gesichtsmasken

Kanye ist aktuell auf Reise und hielt sich in den letzten Tagen in diversen Ländern auf, darunter auch Deutschland. Grund scheint unter anderem die Hochzeit von Alexandre Arnaults Hochzeit zu sein, auf der er vor einigen Tagen auftrat. Während seiner Spritztour durch Europa und Amerika hat er sich gewöhnungsbedürftige Masken aufgesetzt, die seinen gesamten Kopf bedecken. Ausgefallene Gesichtsbedeckungen sind für Kanye nichts neues (man erinnere sich an die Yeezy-Ära) aber dieses Mal scheinen seine Masken eher an Halloween statt an Laufsteg zu erinnern.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!