Nicki Minaj kündigt neues Album "Queen" samt Release Date an

Die wohl einflussreichste Rapperin der Welt ist back. Bereits Anfang April veröffentlichte Nicki Minaj ihre zwei neuen Songs "Barbie Tingz" und "Chun-Li". Im selben Atemzug gab sie bekannt, dass es dieses Jahr ein Studioalbum von ihr geben wird. Bei der Met Gala in New York City, die in der Nacht zum Dienstag stattfand, verriet sie auf dem roten Teppich die Eckdaten ihres neuen Projekts:

"Es ist eine große Nacht für mich, denn ich lasse die Welt wissen, dass mein Album am 15. Juni erscheinen und 'Queen' heißen wird. Ich kann es kaum erwarten."

princess on Twitter

Because I'm the bad guy and I wanted to make sure the bad guy was here" Nicki Minaj as the devil for this years #MetGala theme https://t.co/b81UWidQLt

Mit den vorangeschickten Singles gab die Amerikanerin bereits einen ersten Vorgeschmack darauf, was soundtechnisch auf ihrem nunmehr vierten Album erwartet werden kann. Dass Nicki weiterhin gerne die Blicke mit freizügigen Outfits und einem Haufen Extravaganz auf sich zieht, ist in den Video-Umsetzungen deutlich erkennbar:

Nicki Minaj - Barbie Tingz

Barbie Tingz (Official Video) Song Available Here: https://nickiminaj.lnk.to/btYD Connect with Nicki https://www.mypinkfriday.com https://www.instagram.com/nickiminaj https://twitter.com/nickiminaj https://facebook.com/nickiminaj Directors: Giovanni Bianco & Nicki Minaj Production Company: Serial Pictures Producers: Keith Brown & Jessica Cooper Editor: Chancler Haynes Post Production: Chimney & 20Twenty VFX Music video by Nicki Minaj performing Barbie Tingz.

Nicki Minaj - Chun-Li

Chun-Li (Official Video) Song Available Here: https://nickiminaj.lnk.to/clYD Connect with Nicki https://www.mypinkfriday.com https://www.instagram.com/nickiminaj https://twitter.com/nickiminaj https://facebook.com/nickiminaj Director: Steven Klein Production Company: Good Company Pictures, LLC Producers: Keith Brown & Stephen Holtzhauser Editor: Benjamin Rodriguez Jr. Music video by Nicki Minaj performing Chun-Li. 2018 Young Money/Cash Money Records http://vevo.ly/nzKLIZ

Für das Release des Nachfolgers zu "The Pinkprint" hat sich Nicki Minaj einen harten Zeitraum ausgesucht. Neben ihrem Ex-Boyfriend Nas, der ebenfalls am 15. Juni releasen soll, fällt das Album auch in den Release-Monat von Kanye West, dem Kollaboprojekt "Kids See Ghost" von Kanye und Kid Cudi sowie Drakes neuem Album "Scorpion". Angst vor drohender Konkurrenz scheint die Rapperin definitiv nicht zu haben.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

finde beide tracks von den beats her eher langweilig. richtige bomben sind bestimmt auf album ^^

bin mal gespannt ob das album auch physisch erscheint...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Birdman erklärt, warum er Lil Wayne auf den Mund geküsst hat

Birdman erklärt, warum er Lil Wayne auf den Mund geküsst hat

Von Renée Diehl am 23.09.2021 - 13:54

In einem Interview mit dem "Big Facts" Podcast klärt Cash Money-Gründer Birdman einige Gerüchte aus seiner Vergangenheit auf – insbesondere spricht er über die Anschuldigungen, dass er seine Künstler finanziell ausgenutzt habe und über einen Kuss zwischen ihm und Lil Wayne, der seinerzeit als Skandal-Foto die Runde machte.

Scam-Gerüchte: Birdman soll Lil Wayne Millionen geschuldet haben

Als Birdman und Lil Wayne (jetzt auf Apple Music streamen) vor einiger Zeit wegen Label- und Veröffentlichungsproblemen vor Gericht gehen sollten, wurde es letztlich doch außergerichtlich für einen unbestimmten Betrag beigelegt. "Ich will nicht so einen Ruf haben, besonders nicht mit Wayne… Ich bin nichts ohne diesen Kerl", sagte er im Podcast. Er habe einzig früh in seiner Karriere einige Fehler gemacht, weil er es nicht besser wusste. Zum Zeitpunkt, als er Lil Wayne bei Cash Money signte, war dieser gerade mal 12 Jahre alt, Birdman selbst war um die 20. Auch deshalb, sagte er, habe er den jungen Wayne immer wie seinen eigenen Sohn behandelt. Außerdem nannte er die Summe, mit der der Streit letztendlich beigelegt wurde. Er habe Lil Wayne damals 50 Millionen US-Dollar gegeben und die Sache damit geklärt.

Nach Streit um Millionen: Birdman entschuldigt sich bei Lil Wayne

Von Renée Diehl am 15.09.2021 - 13:31 Beef, parallele Album-Releases und Streaming-Duell: Zwischen Kanye West und Drake ging es in der letzten Zeit ordentlich rund. Dass die kurz aufeinanderfolgenden Releases von Kanyes "Donda" und Drakes "Certified Lover Boy" kein Zufall waren, war also von Anfang an offensichtlich.

Intimes Verhältnis: Warum Birdman Lil Wayne auf den Mund küsste

Zum aktuellen Zeitpunkt kursiert noch immer ein Foto aus dem Jahr 2006 im Internet, auf dem Birdman zu sehen ist, wie er Lil Wayne auf den Mund küsst. Auch mit den Gerüchten rund um das Bild versuchte Birdman in dem Podcast ein und für alle Mal aufzuräumen:

"Zuallererst, meinen eigenen Sohn küsse ich auch auf den Mund. Und ich habe Wayne immer als meinen Sohn angesehen. Außerdem dachte ich immer, weil ich nunmal von der Straße war, das jedes Mal das letzte Mal sein könnte, dass wir uns sehen. Weil ich damals so gelebt habe. Damit hat diese Sch**ße wirklich angefangen, weil ich dachte, dass ich jede Nacht, wenn ich gehe, vielleicht nie wieder zurückkomme. Und ich sehe Wayne heute immer noch als mein Kind an. Ich war sein Vater, weil er keinen Vater mehr hatte, seit er neun Jahre alt war. Und ich liebe ihn wie meinen eigenen Sohn und ich würde mein Leben für ihn geben und ich würde ein Leben für ihn nehmen."

Eine weitere interessante Info aus dem Podcast: Birdman bereut es bis heute, nicht an Kanye West als Künstler bei seinem Label gehalten zu haben. Dieser sei damals als Producer dazugestoßen, was ihn vor die Entscheidung gestellt hatte, ihn oder Manny Fresh gehen zu lassen. Da er aber mit Fresh sein Label gestartet hatte, sei es eine Frage des Respekts für ihn gewesen, ihn nicht rauszuschmeißen. So sei Kanye schließlich zu Roc-A-Fella Records gekommen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)