Razzia gegen 187 Strassenbande: 16 Objekte in Hamburg durchsucht

Am heutigen Morgen führt die Hamburger Polizei unter Leitung des LKA 68 eine Razzia gegen die Rapper der 187 Strassenbande und deren Umfeld durch, bei der insgesamt 16 Objekte durchsucht werden sollen. Das wurde dem Hamburger Abendblatt von der Polizei bestätigt. Grund für den Großeinsatz der Polizei seien unter anderem Drogen und Verstöße gegen das Waffengesetz, wird dort berichtet. Die Zeitung schreibt auch, die Einheiten seien auch aufgrund von Instagram-Posts mit Marihuana, Kokain und Waffen ausgerückt.

Besonders "spektakulär", so das Abendblatt, sei der Einsatz bei Maxwells Wohnung verlaufen. Gegen 6 Uhr hätten die Beamten das Objekt mit einer Spreng- und Blendgranate gestürmt und anschließend mit einem Drogenhund durchsucht. Dann soll der schwarze Mercedes eines Autovermieters vorgefahren sein, in dem sich auch Maxwell befunden habe:

"Als einer der insgesamt vier Insassen ausstieg und herumpöbelte, wurde dieser von Beamten der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) bei gezogenen Waffen aufgefordert, sich auf den Boden zu begeben. Dabei soll es sich um das 187-Mitglied Maxwell gehandelt haben. Auf mehrfache Nachfrage, warum er auf die Knie gehen solle, antwortete einer der Polizisten schließlich: 'Weil ich es dir sage!' Als Maxwell Folge leistete, wurden ihm Handschellen angelegt."

Maxwell und seine Kollegen habe die Polizei nach gründlicher Durchsuchung mangels Haftgründen wieder laufen lassen, berichtet die Hamburger Morgenpost. Bonez – selbst grade mit Gzuz in den USA mit ganz anderen Dingen beschäftigt – teilt währenddessen auf Instagram einen Clip, in dem ein Polizeisprecher erklärt, es sei bei der Razzia nicht um "einen Joint" gegangen, sondern um "schwerwiegende Delikte". Eine Person sei zu diesem Zeitpunkt festgenommen worden:

Instagram post by Bonez MC * Apr 11, 2018 at 7:21am UTC

5,157 Likes, 105 Comments - Bonez MC (@bonez187erz) on Instagram

Blasen könnt ihr !

9,694 Likes, 349 Comments - Bonez MC (@bonez187erz) on Instagram: "Blasen könnt ihr ! "

Update: Die Hamburger Morgenpost veröffentlichte ein Video, in dem unter anderem die Festnahme von Maxwell zu sehen ist.

Spektakuläre Razzia in Hamburg: Hier nimmt die Polizei „187 Strassenbande"-Rapper Maxwell fest

Handeln die Rapper mit Drogen und Waffen? ▬► Kostenlos abonnieren: http://bit.ly/mopo-youtube ▬► Homepage: http://mopo.de ▬► Shop: http://shop.mopo.de/ ▬► Facebook: http://facebook.com/hamburgermorgenpost

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

bitte alle einsperren damit die keine "musik" mehr machen können BITTEEEEEEEE!!!!!!!!

Seht ihr nicht was für krasse Ausmaße dieser Polizeistaat annimmt? Freiheit!!!

Beste Promo für die Jungs...

A.C.A.B

Heul doch du Hippie!

weg damit

Klingt etwas überzogen, die Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) ist schließlich ein spezialisiertes Anti-Terrorkommando a la GSG 9. Solche Einheiten sind für den Einsatz gegen bewaffnete Attentäter und Geiselnehmer gedacht, nicht um Rapper, die im Mercedes vorfahren zu drangsalieren. Vielleicht wollte die Hamburger Polizei denen ein's auswischen, weil die 187er auf Social Media häufiger die Polizei gedisst hat? Das würde aber noch lange nicht so einen Einsatz rechtfertigen. Selbst wenn die mehrere Kilo Koks gebunkert hätten, wäre solch ein Einsatz nur dann gerechtfertigt, wenn die Polizei im Vorhinein zuverlässige Information über ein erhöhtes Einsatzrisiko hätte (etwa wenn man Informationen hat, dass die bewaffnet sind)....

Bin kein 187 Fan, aber übertriebene Härte der Polizei wie in den USA brauchen wir hier in Deutschland nicht. Nicht alles was aus den USA kommt, muss man nachahmen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gzuz will den Absprung aus seinem "alten Leben" schaffen

Gzuz will den Absprung aus seinem "alten Leben" schaffen

Von Renée Diehl am 20.09.2021 - 14:40

Ungewohnte Töne von 187 Strassenbande-Mitglied Gzuz: Am Wochenende überrascht der Hamburger in seiner Instagram-Story seine Fans mit einer nachdenklichen Message. Er zeigt sich traurig darüber, auf Instagram "nix Privates" teilen zu können – und erklärt, was das mit seiner Vergangenheit zu tun hat.

Gzuz will die Veränderung für seine Familie

Normalerweise geht es bei Gzuz (jetzt auf Apple Music streamen) ja eher um Themen wie Gerichtsprozesse und mögliche Boxkämpfe. Dass er auch anders kann, dachte man erst kürzlich während einer Demo, bei der er die Teilnehmenden dazu aufrief, sich an die Maskenpflicht sowie Abstandsregeln zu halten – womit er es sogar in die Tagesschau schaffte. Wie wir bereits damals über den Vorfall berichtet hatten, waren seine Kommentare allerdings alles andere als ernst gemeint: Er widerlegte sie in einem Kommentar selber, in dem er schrieb "Ich war einfach breit, sorry".  

Gzuz weist auf Maskenpflicht und Abstandsregeln hin

Gzuz ging vor Kurzem viral, nachdem er Demonstrierende in Berlin dazu aufgerufen haben soll, sich an die geltenden Corona-Maßnahmen zu halten. Von einem Café aus rief das Mitglied der 187 Strassenbande ihnen zu, sie sollen Abstand zueinander halten und wies sie darauf hin, dass sie keine Masken trugen.

Nun überrascht der Rapper erneut mit seinen Aussagen, diesmal in seiner Instagram-Story. Dort veröffentlichte er nämlich am Wochenende einen Text, in dem er über sein „altes Leben“ reflektiert:

"Eigentlich albern, wenn ich nix Privates zeigen kann, weil es immer mit Straftätern/Straftaten zu tun hat. #traurig Ich denke, dass ich einfach einen Absprung aus meinem alten Leben finden muss!!! Es geht um Familie und Vorankommen! Und nicht darum, irgendwem irgendwas zu beweisen!!!!!  

50 Prozent von den Jungs sind im Knast oder abgeschoben!!

Miss u.

P.S.: Aus den Augen, aber NIEMALS aus dem Sinn!"

Es scheint also, als wolle Gzuz sich künftig privat von Straftaten beziehungsweise Straftätern in seinem Umfeld distanzieren. Den Grund für sein Bedürfnis nach dem "Absprung aus seinem alten Leben" nennt er ebenfalls: seine Familie. Der Rapper hat nämlich bereits zwei Töchter, für die er scheinbar bereit ist, so einiges zu ändern und sogar dazuzulernen.

187 Strassenbande-Mitglied mit einer Buchempfehlung für Eltern 

Auf seine Story mit dem Statement folgt nämlich eine weitere Überraschung. Hier teilt Gzuz einen Buchtipp mit den Worten "Absolute Empfehlung für alle, die ihre Kinder lieben! …..erste Buch nach meiner Haftzeit und einfach gut!" Scheint also ganz so, als habe Gzuz nach deinem Gefängnisaufenthalt dringend etwas ändern wollen und das Buch, ein Spiegel-Bestseller mit dem Titel "Das Buch, von dem du dir wünschst, seine Eltern hätten es gelesen", habe ihm dabei geholfen. 


Foto:

Screenshot: Instagram-Story Gzuz – https://www.instagram.com/gzuz187_official/


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)