Erste Zusammenarbeit mit Alles oder Nix: Kontra K verrät die Features von "Erde & Knochen"

Für den 11. Mai hat Kontra K sein neues Album "Erde & Knochen" angekündigt. In den sozialen Netzwerken veröffentlichte der Berliner jetzt die Tracklist, die bereits die Feature-Gäste verrät. Einer fällt dabei besonders ins Auge.

18 Song liefert Kontra K auf seinem neuen Werk ab. Auf Track 8, "Ellenbogen raus", wird dabei eine Zusammenarbeit mit Alles oder Nix-Künstler SSIO angekündigt. Gemeinsame Musik gibt es von den beiden bisher zwar noch nicht, im September 2017 teasten die zwei Rapper aber bereits eine Kollabo an. Wie sich Kontra K und SSIO, der übrigens selbst ein Album für Herbst 2018 versprochen hat, auf einem Track zusammenfügen werden, darauf darf man definitiv gespannt sein.

Neben SSIO werden einige alte Bekannte auf "Erde & Knochen" vertreten sein: Gzuz, AK Ausserkontrolle, RAF Camora, Bausa, Rico, Fatal und BTNG. Die Tracklist gibt's hier zu sehen:

1. Motten

2. Ganz ok

3. Himmel

4. Zu leicht

5. Oder nicht

6. Respekt ft. Fatal

7. Was weißt du schon

8. Ellenbogen raus ft. SSIO

9. Setz dich ft. AK Ausserkontrolle & Gzuz

10. Egal wer kommt ft. Bausa

11. Fußstapfen ft. Rico

12. Hunger

13. Geschwister ft. BTNG

14. Fame ft. RAF Camora

15. Ich hab dich

16. Zwischen Himmel & Hölle

17. Ohne dich

18. Besser geh

Kontra K

Gzuz187ersAK AusserkontrolleBTNGRAF CamoraSSIOBAUSARico DepekaFatal Done

Kontras zuletzt veröffentlichte Videosingle "Hunger" kannst du dir hier nochmal ansehen:

Kontra K - Hunger (Official Video)

Die neue Single "Hunger" ➤ https://KontraK.lnk.to/Hunger Checkt das neue Album „Erde & Knochen" ➤ https://kontrak.lnk.to/ErdeundKnochen Greetings to Pico Union and Compton. ------------------------------------------------------------------------------------------------------ Gute Nacht Sommer Tour 2018 18.05. - 21.05.2018 Pouch · Sputnik Spring Break 11.07. - 14.07.2018 CH-Bern · Gurtenfestival 19.07. - 22.07.2018 Cuxhaven · Deichbrand 26.07.2018 Singen · Hohentwielfestival 27.07.2018 Freiburg · ZMF Freiburg 27.07.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich freu mich auf ein super Schlager Rap Album

Ich freu mich auf ein super Schlager Rap Album

Ist das dieser bekannte Schlagerrapper?

Schönes Lied mit Raf Camora. Die singen hoffentlich im Duett.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Horrorcamp: Bausa entschuldigt sich öffentlich für sein Verhalten

Horrorcamp: Bausa entschuldigt sich öffentlich für sein Verhalten

Von Michael Rubach am 07.11.2020 - 13:10

Bausas Auftritt im Horrorcamp ist selbst eine Woche nach dem Stream noch Gesprächsthema. Der Rapstar hatte bei dem Twitch-Event von Knossi, Sido und Co. offensichtlich reichlich vorgeglüht. In diesem Modus ließ Bausa unter anderem eine homofeindliche Anmerkung gegenüber dem YouTuber unsympathischTV (Sascha) fallen und zeigte sich auch darüber hinaus nicht gerade von seiner einfühlsamen Seite.

Bausa: "Ich schätze und respektiere jeden Menschen"

Offenbar war Bausa nach seinem Auftritt relativ schnell bewusst, dass er sich daneben benommen hatte. Wie unsympathischTV bereits vor ein paar Tagen während eines Streams offenbarte, habe sich Bausa kurz nach dem Camp telefonisch bei ihm und Knossi entschuldigt. Auch soll Bausa zum Ausdruck gebracht haben, dass er sich für sein Verhalten schäme. Nun legt der Bietigheim-Bissinger in seiner Insta-Story mit einem öffentlichen Statement nach. Bausa will aus den Vorfällen offenbar Konsequenzen ziehen und gelobt Besserung.

"Hallo Leute. Es ist schon ein paar Tage her jetzt. Ich möchte aber trotzdem noch ein paar Sachen sagen, die mir auf den Herzen liegen bezüglich des Horrorcamps letzten Samstag. Ich hatte schon die Möglichkeit, mich bei Sascha zu entschuldigen telefonisch – auch bei Knossi. Ich möchte mich jetzt aber auch nochmal bei allen anderen Teilnehmern und vor allem bei allen Zuschauern entschuldigen. Genauso wie bei allen Leuten, die ich mit meinen Aussagen verletzt habe. Außerdem möchte ich dieses Statement nutzen, um über Anschuldigungen mir gegenüber zu sprechen, die mir schon sehr lange zu schaffen machen. Ich bin absolut kein homophober Mensch. Ich schätze und respektiere jeden Menschen gleichermaßen. Mir ist aber natürlich bewusst, dass es in meinem Sprachgebrauch Wörter gibt, die gestrichen werden müssen. Das ist das Mindeste, was ich tun kann. Was ich tun muss."

Auf Knossi könnte wegen Bausa Twitch-Bann zukommen

Das Horrorcamp sorgte letzte Woche für einen deutschen Twitch-Rekord. Bausa wollte oder konnte sich nicht so recht auf das Gruselevent einlassen. Vor allem drei Sequenzen sind den Zuschauer*innen negativ aufgefallen.

Als es darum ging, ein gemeinsames Foto in einem Bett zu machen, wurden sich die Teilnehmer nicht einig. Auf einen Vorschlag von unsympathischTV reagierte Bausa schließlich mit einer homofeindlichen Äußerung: "Boah Sascha, du bist so eine Schw*chtel, alter."

Auch als der Creator CreepyPastaPunch hinzugeschaltet wurde, um eine Gruselgeschichte zu erzählen, hatte Bausa etwas einzuwenden. Er befand: "Ey, für einen Hauptschüler ist das nicht schlecht." Und noch eine Aktion wird Bausa vorgeworfen. Eine Ansprache des YouTubers Sturmwaffel unterbrach er mit dem Zwischenruf "gay".

Bausas Umgang mit seinen Mitmenschen stieß bei der Twitch-Community auf herbe Kritik. Die Richtlinien der Streaming-Plattform sind dabei relativ klar: Jegliche Diskriminierung von Randgruppen oder Minderheiten wird nicht toleriert. Daher könnten die Äußerungen von Bausa für Veranstalter Knossi noch Folgen haben. In ähnlichen Fällen sprach Twitch in der Vergangenheit bereits einen Bann aus.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!