Die Meinungen zum neuen Fler-Album "Flizzy" gehen auseinander

Am Freitag hat Fler mit "Flizzy" sein neues Studioalbum veröffentlicht. Neben 17 Tracks können sich die Fans über interessante Feature Parts von Nimo, Farid Bang, Rick Ross, Azad, Jalil, Prinz Pi, Sinan-G, Shen und Remoe freuen. Auf der neuen Platte hat der Maskulin-Chef seinen Trap-lastigen Sound, der bereits auf den Vorgängeralben zu hören war, konsequent weiterentwickelt und noch moderner gemacht. Während die einen Fler für genau diesen Sound und Style feiern, stößt der Berliner damit bei anderen auf Kritik. Deswegen haben wir die interessantesten Stimmen zu „Flizzy“ eingefangen und den einen oder anderen Streitpunkt herausgestellt.

Der Style

Dass im Jahr 2018 immer noch so sehr über die Trap-Frage diskutiert wird, obwohl Fler seine Position in diversen Interviews wieder und wieder klar gemacht hat, dürfte überraschen. Während viele Fans Fler gerade für seine Weiterentwicklung feiern, kommen andere auch nach Alben wie "Vibe" und "Epic" immer noch nicht mit Flers aktuellem Sound klar und sehnen sich oftmals nach einer Rückkehr zum klassischen Berliner Straßenrap.

"Flizzy" klinge eintönig, meint ein Fan. Ein anderer wünscht sich endlich mal wieder "richtigen Rap" und "Pöbeln auf dem Niveau wie im Jahr 2005".

"Jeder Song hört sich gleich langweilig an, die Features bieten lediglich ein wenig Abwechslung, welche am Ende das Gesamtpaket dennoch nicht besser machen. Die Texte sind schwächer denn je und an alte Erfolge kann er schon lange nicht mehr anknüpfen."

Dem gegenüber steht die Meinung vieler anderer Fans und Fler-Hörer, die äußern, der Maskulin-Chef habe endlich seinen Style gefunden und ziehe diesen besser durch, als "ein Großteil der Rap/Trap-Gemeinschaft" heutzutage. Das neue Werk des Berliners sei die logische Weiterentwicklung nach den beiden Vorgängeralben "Vibe" und "Epic".

"Ein neues Level von Autotune. So musikalisch war Fler noch nie."

Dass der Großteil von Flers Fanbase seinen musikalischen Werdegang mitgegangen ist und verstanden hat, zeigt sich auf der Amazon-Bewertungsskala. Dort kann "Flizzy" momentan 4,2 von 5 Sternen verzeichnen.

Die Beats

Einigen können sich beim neuen Fler-Album offenbar alle auf die starke Qualität der Produktionen, für die Simes Branxons verantwortlich ist. Der war bereits an "Epic" tatkräftig beteiligt. Dass "Flizzy" einen einheitlichen, roten Faden in seiner musikalischen Gestaltung aufweisen kann, ist nicht von der Hand zu weisen. "Ami-Level" bezeichnet ein Hörer die Produktionen, ein anderer erklärt:

"Alleine die Beats sind der pure Wahnsinn. Man ist voll im Film, man wird richtig gecatcht von dieser Atmosphäre, die man verspürt."

Auch in der Rezension von laut.de, die insgesamt zu einem weniger guten Ergebnis kommt (zwei von fünf Sternen) gibt es Lob für Simes Branxons. "Einen Pluspunkt sammelt die standesgemäß satte Produktion", heißt es dort.

Die Features

Für sein neues Werk hat Fler ganze zehn Feature-Gäste an Bord geholt, darunter einige große Kaliber. Gespannt durfte man vor allem auf die Zusammenarbeit mit Azad, Nimo und Prinz Pi sein. Die vielen Gastbeiträge werden von Fans und Kritikern sowohl positiv als auch negativ bewertet.

Der Rezensent von laut.de kommt zu der Erkenntnis, "dass Fler auf 'Flizzy' nur auf Feature-Tracks" funktioniere. Die Features seien eine große Stärke des Albums, würden aber gleichzeitig Flers Schwächen auf den Solo-Tracks verdeutlichen.

Für andere runden die Gast-Parts das Bild und den Sound des Albums perfekt ab. Vor allem die Zusammenarbeit mit Azad auf dem Track "Keine Träne" wird von den Fans positiv aufgenommen. Einer erklärt auf Amazon:

"Mein Lieblingstrack vom Album. Hätte nie gedacht, dass ich ausgerechnet den Song mit Azad so übertrieben feier. Was für ein Beat, der Part von Fler einfach Killer. Azad haut auch einen seiner besten Parts raus, die ich je von ihm gehört habe."

Ein anderer Käufer stellt heraus, dass sich alle Features "nahtlos in den Trap-Film" einfügen würden und somit auch Zusammenarbeiten mit Künstlern wie Prinz Pi und Farid Bang gelungen seien:

Die Lyrics

Streiten lässt sich über Lyrics bekanntlich immer. Während man bei Laut.de zu dem Schluss kommt, "textlich wie thematisch" würde sich Fler "gefühlt ein, zwei Stufen unter dem ohnehin limitierten Trap-Status Quo" einordnen, sieht das ein begeisterter Käufer ganz anders und argumentiert auf Amazon:

"Und ja, das Album ist extrem lyrisch. Es bedient nur halt keine akademischen Themen, sondern befasst sich einfach mit dem Lifestyle eines Rappers, der es von nichts ganz nach oben geschafft hat."

Ob man sich von bestimmten Inhalten angesprochen fühlt oder eben nicht, ist natürlich eine sehr subjektive Angelegenheit. Weswegen wir an der Stelle zum letzten Punkt kommen.

Der Gesamteindruck

"Man kann 'Flizzy' entweder feiern oder haten. Ich feier es." Mit diesen Worten trifft es ein Amazon-Käufer ganz gut auf den Punkt. Fler polarisiert mit seiner neuen Platte definitiv, scheint den Großteil seiner Fanbase aber abholen zu können.

Ein Käufer, der vier Sterne verteilt hat, bezeichnet "Flizzy" als "sehr gutes Album mit kleinen Schwächen" und dürfte damit die Gesamtbewertungen bestens zusammenfassen. Er meint:

"Es macht sich bemerkbar, dass Fler nun seinen Style gefunden hat. [...] Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Album. Ich bin zwar der Meinung, dass es nicht an 'Epic' herankommt, aber das muss es auch nicht."

Ähnlich bewertet das übrigens auch Aria, der in der aktuellen On Point-Folge äußert: "Ich bin der Meinung, dass das Album nicht an 'Vibe' rankommt. 'Vibe' ist auch eine hohe Messlatte [...], wahrscheinlich potenziell ein Klassiker für deutschen Trap. [...] Das kann man ganz, ganz schwer nachmachen und Fler ist jetzt wieder in einer anderen Phase seiner Karriere angekommen und dieses Album verkörpert eben die Phase nach 'Vibe' und nach 'Epic'."

"Flizzy"-Reaktion / Wie Cro in den USA ein Star werden könnte - On Point

Vergangenen Freitag erschien Flers Album "Flizzy", der Nachfolger zu "Vibe". Mit diversen Featuregästen präsentiert der Berliner mal wieder eine kontroverse, aber überzeugende Platte. Des Weiteren kündigte Cro vor Kurzem im Hiphop.de-Interview an, international durchstarten zu wollen. Eine Karriere in den USA scheint gar nicht so enorm unrealistisch, wie man zunächst meinen könnte.

Wie gefällt dir "Flizzy"? Schreibe uns in die Kommentare. Hier kannst du außerdem noch etwas über Fler lernen:

Ist er Millionär? Was geht mit Bushido? 7 Fragen, die die Leute ständig über Fler stellen

Seit 15 Jahren ist Fler aktiver Bestandteil der Deutschrap-Szene und hat in der Zeit mit Musik, Beef, epischen Interviews und vielem mehr für jede Menge Schlagzeilen gesorgt. Es dürfte klar sein, dass sich einige der etwa 100 Millionen Suchanfragen, die tagtäglich bei Google eingehen, mit dem Berliner Rapper befassen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich bin jetzt 42 hsb Matura Studiumabschluss und guten Job !!!! Ìch hatte Deutschrap absolut nie am Schirm die Musik war schlecht produziert die Texte bis auf seltenen Ausnahmen einfach ******** nix für die Playlist !!!!! Dann kam Vibe und Epic von Fler und das ist einfach verdammte gute Musik viele meiner Freude haben durch diese Alben das erstmal Kontakt mit Deutschrap gekommen !!! Und von Flizzy wurden bereits die Boxen bestellt weil man den Künstler einfach supporten möchte !!!!Die Musik ist verdammt geil fürs Auto und einfach ein QuantenSprung an Qualität mach weiter !!!!Fler-Flizzy

Ich bin erst seit Vibe großer Fler Fan ich hörte jede Musik quer Bett ausser Deutschrap !!!!! Mein Freundinn sagte hör doch mal das ist wirklich gut nicht der Gangster bla bla bla Rap und sie hatte recht ich konnte es kaum glauben richtig gute Musik mit einem geilen Sound!!!!!Dann kam Epic und Flizzy ist halt das nächste Level gutes Sounddbild teure Produktion und das hört man einfach und es macht Spaß !!!!! Flizzy for President

Selbst wenn fler wie "rakim" rappt,^^ immer hat irgendwer irgendwas auszusetzen

regt mich auf das man mittlerweile den rap ganz ganz ganz hinten anstellen kann und trotzdem aus der szene so gelobt wird..schlechter rap.

Man merkt das du nix mit rap zu tun hast..

Echt krass wieviel Entertainment uns HipHop.de über die Jahre kostenlos liefert, danke an dieser stelle das Ihr uns sowas geiles für nichts zur verfügung stellt #MuchAppreciated

Hahaha. oops. wollte das eigentlich unter #DerDiisch – Teil 2 posten. Falschen tab erwischt :P

bin 25 und hoere seit 10 jahren fast nur deutschen rap, mit fokus auf krass gerappte parts..fler hat es schon immer gut verstanden den flow mit "kreativen"pausen zu verhunzen...fler hatte schon immer geile beats und ne noch geilere stimme, wurde aber noch nie von vielen leuten gehoert - warum? - weil er extrem unregelmaessig gut rappt {die grottigen texte lass ich hier mal aus..)

"Dass im Jahr 2018 immer noch so sehr über die Trap-Frage diskutiert wird, obwohl Fler seine Position in diversen Interviews wieder und wieder klar gemacht hat, dürfte überraschen."

Wieso dürfte das überraschen? Kann doch jeder so finden, wie er möchte. Klingt für mich irgendwie so, als ob man sich mittlerweile regelrecht dafür rechtfertigen muss, wenn man mit Trap nichts anfangen kann. Messt mal nicht ständig mit zweierlei Maß bei dem Thema.

Leute, dass ihr als eigentlich seriöse Plattform in einem Artikel laut.de als Meinungsmacher und echte Quelle angibt, ist echt traurig. Was wissen die von HipHop oder Rap?! Was wussten sie jemals davon?!?!?!?!

ü 20 Jahre Boom Bap vom feinsten von vielen Musikern ob Americano ,Deutsch oder Frankreich!

Jetzt wo etwas neues Kommt heulen alle rum weil ihr es einfach nicht peilt man.

Aber in dem Land ist das normal! Heult doch alle und meckert rum wie immer!!!!

Nie zufriedenstellend. TYPISCH!

So wie Die Musik grade ist,kommt sie vieeeeel Musikalischer rüber mit Abwechslungen als 4min wo sich 4 Takte mit der selben Melodie und Takt wiederholen....

Ausserdem wenn es vielen nicht passt dann gibt euch doch die OLDSCHOOL Bretter...

Musik ist endlos! Entfaltet euch mal aus eurem Monotonen Zyklus heraus.

Props an Fler Top Künstler Top Alben!

34er

Ist jetzt eigentlich offiziell alles was auf 90bpm funktioniert Oldschool? Oder doch Schlager? Ich habe Rap immer wegen der Texte, Flows und Wortspielereien gefeiert, das hat meinen geistigen Horizont erweitert. Ein Großteil der neueren Sachen bewirkt bei mir das genaue Gegenteil, da die Inhalte doch besonders bei den gehypten Artists oft sehr limitiert sind (und ja, ich verstehe, dass der aktuelle Kram im Club funktionieren soll, aber ich habe zur Club-Welt keinen Bezug). Sound und Rhytmik hat sich aber enorm entwickelt und holt mich oft ab. In Bezug auf Fler bspw. sind mir die Flows jedoch viel zu langweilig, das war aber auch nie anders bei ihm, also nicht unbedingt erwähnenswert. Ich finde es traurig, dass in Deutschland immer jeder Zweite versucht jemand anderem zu erklären, was er machen soll und was nicht. Kann man nicht einfach mal cool miteinander sein, jeden sein Ding machen lassen und sich über das Glück anderer freuen!? Um zu beweisen, dass man gute Musik abliefert, muss man nicht über andere herziehen, oder sich andauernd aufplustern. Man muss einfach gute Musik abliefern. Und wenn man das tut, braucht man sich eigentlich nicht mehr über andere Dinge zu ärgern.

Hab schon sehr sehr lang kein deutsch Rap gehört aber das is ja mal unterirdischer Dreck!!! Jeder Song ist gleich und sry aber sein Style gefunden? Wo hat der den gesucht? Beim sprach behinderten? Sry kleiner fler aber dein Style mach ich aufn klo ausm Po und durch die spülung hat das ganze immer noch mehr flow ;)

Deutschsprachige Rapmusik ist fast immer nur die Kopie einer Kopie einer Kopie...

Album wird aus Prinzip gehatet.

kkkmm war sehr nice, vorallem die ersyen 5 oder 6 tracks..das war die richtige richtung mit dem flow...damit es nicht heisst ich wuerde nur haten

Ìch finde Vibe ist eines der besten Deutschrap Alben der letzten Jahre und war gespannt was jetzt noch folgen wird! !! Mit Epic ist es Fler und Jalil wieder ein extrem gutes Album gelungen und Flizzy ist zwar anders aber auch wieder absolut höhrenswert !!! Ìch versteh das viel Menschen in Fler nur einen lauten Dummkopf sehen aber Ìch glaub das er einfach nicht in der Lage ist sich richtig Auszudrücken !!!!!! Ìch bin auf jeden Fall ein Fan seiner Musik und wünsche ihm alles gute !!!!

Mir haben Flizzy Vibe und Epic extra gut gefallen !!! Ìch hörte ziemlich selten Deutschrap aber dieser neue Sound ist einfach was extrem geiles !!!!! Fler ist ein spezieller Charakter aber seine Musik finde Ìch zurzeit einfach genial !!!!!!

Das Fler viel Schwachsinn labert ist ein anderes Thema !!!! Aber der Sound seiner letzten Alben Fizzy Vibe und Epic finde Ìch einzigartig und besonderes !!!!!!

Finde seit Fler diesen neuen style macht ist seine Musik extrem gut

Fler liefer seit über 12 Jahren regelmässig mal mehr mal weniger gute Musik in Form von Gangster Rap oder auch deepe und musikalisch Sachen. Ingesamt hat er über die Jahre ein riesiges ****nal an grossartigem Deutschrap fabriziert. Wer was anderes hat schlicht und einfach keine ahnung.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Interview: Fler & Staiger streiten über Demokratie & Verschwörungs-Erzähler

Interview: Fler & Staiger streiten über Demokratie & Verschwörungs-Erzähler

Von HHRedaktion am 10.07.2020 - 15:25

Fler und Marcus Staiger treffen in Spielfilmlänge aufeinander: Die beiden bekanntermaßen starken Charaktere haben sich für das neue Format "Bunkertalk" an einen Tisch gesetzt. Selten musste Fler in einem Interview wohl so um seine Rolle als Lautsprecher kämpfen. Das hängt vor allem mit seinen Darstellungen in den letzten 30 Minuten zusammen. Dort outet sich Fler als großer Fan der YouTube-Bubble, in die man gerät, wenn man sich auf die Suche nach Beweisen für Kinderblut trinkende Promis macht.

Fler fühlt die Verschwörungs-Bubble

Die erste Stunde des Talks verläuft noch einigermaßen harmonisch. Es geht um Hiphop in den Neunzigern, das Verhältnis von Kapitalismus und Kommunismus, Basketball und Flers heutige Sicht auf seine Reaktion auf die #Unhatewomen-Kampagne (Stichwort: Kopfgeld). Nach gut einer Stunde nimmt der unterhaltsame Schlagabtausch eine ungemütliche Wendung.

Dann eröffnet Fler seine Faszination für alternative Medien. Die Gestalten, die sich für die Verbreitung von Verschwörungserzählungen zuständig fühlen, beschreibt Flizzy wahlweise als "geil" oder "lustig". Ihm imponiere, dass es Typen seien, die auf "die Kacke hauen". Sein Konsum der Geschichtenerzähler mit starkem Hang zum Antisemitismus und rechten Weltbildern habe ausschließlich mit den Personen und nicht mit den dort transportierten Inhalten zu tun. Von diesen habe Fler schlichtweg "keine Ahnung". Videos aus der Verschwörungsszene seien für ihn "eine Alternative zum Rap" und eine willkommene Freizeitunterhaltung.

Ganz frei von den Ideologien der Ken Jebsens dieser Welt ist Fler jedoch offenbar nicht. Er betont gleich mehrfach, dass er zu "100 Prozent" an einen Staat im Staat glaube. Also eine Art Schattenregierung, die eigentlich die Geschicke der Republik lenken würde. Hinweise zum Output der alternativen Meinungsmacher streut er auch gerne in seiner Telegram-Gruppe. Von dem oftmals rechten Verschwörungsgeschwurbel scheint für Deutschrap eine gewisse Strahlkraft auszugehen. Beispiele gab es in den letzten Monaten genug.

Fler, Attila Hildmann, Xavier Naidoo & die Meinungsfreiheit

Aus dem Streitgespräch wird schließlich endgültig ein Schreigespräch, als es um die Bewertung von Demokratie und Meinungsfreiheit geht. Fler vertritt dabei den Standpunkt, dass wir nicht in einer Demokratie leben würden. Über sein Verhältnis zur geltenden politischen Ordnung sagt er: "Ich bin auf sowas nicht angewiesen". Einen funktionierenden Rechtsstaat gebe es nicht.

Fler argumentiert für eine Form der Meinungsfreiheit, die keine Grenzen kennt. Eine Freiheit, die es erlauben würde, ohne Konsequenzen die Reichskriegsflagge zu verwenden und sich mit Nazi-Rhetorik Gehör zu verschaffen. Attila Hildmann, Xavier Naidoo und weitere psychotisch agierende Figuren der Verschwörungsszene stilisiert er zu den Opfern des aktuellen Systems. Sie würden zwar nicht juristisch aber sozial für ihre bloßen Meinungen abgestraft werden. Unter diesen Voraussetzungen stuft Fler die Mythen, welche die rechten Ideologen streuen, gar als "mutig" ein. Das, was Fler hier als soziale Ächtung hinstellt, ist jedoch die Essenz von Meinungsfreiheit. Wer höchst fragwürdigen Mist in die Welt posaunt, muss mit dem Echo klarkommen.

Staigers permanente Gegenrede scheint an Fler abzuprallen. Auch Beispiele von Attentätern, die aufgrund von Verschwörungs-Threads in den Untiefen des Internets schießwütig in eine Pizzeria rennen, können Fler nicht von seiner Haltung abbringen. Davon, dass die Verbreitung von fremdenfeindlichen und rassistischen Standpunkten sowie das Geschwurbel darüber, dass die Juden im Zentrum allen Übels stünden, keine angemessene Diskussionsgrundlage bilden, will er nichts wissen. Was jedoch nicht heißt, dass Fler sich diesen Meinungen anschließen würde. Angesprochen auf die wirren Statements von Attila Hildmann und Xavier Naidoo gibt Fler an, dass diese natürlich "Schwachsinn" seien.

Attila Hildmanns Telegram-Gruppe startet "traurigsten Shitstorm aller Zeiten" gegen Fatoni-Video

2020 war bisher ein gutes Jahr für Verschwörungserzählungen. Xavier Naidoo hat endültig seine letzten Hüllen fallen lassen. Ex-Starkoch Attila Hildmann schmeißt regelmäßig alle Verschwörungen, die nicht bei drei auf den Bäumen sind, mit einer guten Prise Fantasie und drei Esslöffeln maximaler Verwirrung in den Thermomix, um das Ergebnis seiner Telegram-Gruppe vorzusetzen.

Bewusste Desinformation, die ohne tatsächliche Beweiskraft im Internet kursiert, ist gefährlich. Das sieht Fler offenkundig nicht so. Auch, dass die permanente Verfügbarkeit von dererlei Pseudo-Informationen eher ein Beweis für als gegen den Rechtsstaat ist, scheint nicht durchzudringen. Das alles macht Fler zu keinem Vorzeigeträger eines Aluhuts. Jedoch bietet er Rechten, Rassisten und Extremisten allzu leichtfertig an, es sich bei ihm und damit auch bei seiner Fanbase gemütlich zu machen. Letztendlich ist politisches Gequatsche aber eher nichts für Flizzy. Sein Hauptaugenmerk liegt woanders:

"Was interessiert mich? Dicke Autos, geile Weiber, Rap und Pateks"

In der Auftaktsendung des Bunkertalk ging es deutlich entspannter zu. Hier war Rooz zu Gast und gab einige interessante Einblicke in seine Arbeit und sein Leben:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!