Bis 545 % Wachstum: Ufo361, Gzuz, Bonez & Capital Bra explodieren auf Instagram

Großer Kuchen, Gold, Gold, Gold, Platin, Diamant (?), Doppeleins für Olexesh, Streaming-Dominanz von RAF, Deutschlands Social-Media-Boss und so weiter. Rap made in Germany (und Österreich) verbucht aktuell Erfolgsmeldungen am Fließband. Das digitale Zeitalter begünstigt die Entwicklungen. Das ist alles nichts Neues. Neu sind die Zahlen, die Online Marketing Rockstars gesammelt hat. Rapper haben demnach auf Instagram im Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis Mitte Dezember ein nahezu explosives Wachstum hingelegt, das keine anderen Influencer vorweisen können.

Allen voran Ufo361 wird von neuen Followern bei Insta überschwemmt. Für ihn standen nach dem untersuchten Zeitraum über 550.000 (567.327) neue Fans auf dem Konto – ein Wachstum von unfassbaren 545 %. Damit lässt er nicht nur andere Rapper, sondern auch alle anderen deutschsprachigen Instagram-Accounts hinter sich. OMR erklärt sich den Erfolg so:

"Wie er das geschafft hat? Mit einer cleveren Stories-Strategie mit täglichem Behind-The-Scenes-Content, einen kräftigen Push durch die Rapper der 187 Strassenbande und Haftbefehl und durch Cross-Marketing über andere Plattformen."

Smoke weed till my eyes bleed..!!! #ufo361 #stayhigh @mariussperlich

105.4k Likes, 650 Comments - 808 (@ufo361) on Instagram: "Smoke weed till my eyes bleed..!!! #ufo361 #stayhigh @mariussperlich "

Dass Ufo kein Einzelfall in der Szene ist, zeigt ein Blick auf die Platzierungen hinter ihm. Nach relativem Zulauf geordnet, steht auf Platz 2 sein Homie Capital Bra. Mit zwei Studioalben und jeder Menge prominenten Kollegen schaffte Capi es auf 366 % Wachstum: von 152.000 auf 710.000. Eine ähnlich Rate gibt's beim Drittplatzierten, dem "Social-Media-Boss" Bonez MC. Der 187er hat seine Gefolgschaft mehr als verdreifacht (307 % Wachstum) von rund 320.000 auf etwa 990.000. Auf Platz 5 hinter einer ehemaligen "Bachelor"-Kandidatin finden wir dann auch schon den Homie Gzuz. Für ihn bedeuten circa 580.000 neue Follower 166 % Zugewinn.

Zahlen, die man im Jahr 2018 zu purem Geld machen kann. Kein Wunder, dass man jeden Tag etliche neue Nike-Schuhe und -Klamotten sieht. Firmen lassen sich Posts in derart populären Insta-Stories einiges kosten. Für die Rapper gibt es kaum komfortablere Wege, Plus zu machen. Sich etwas schenken lassen und sich dafür bezahlen lassen. Beste Leben.

Beste Leben 2017

137.4k Likes, 749 Comments - Bonez MC (@bonez187erz) on Instagram: "Beste Leben 2017 "

Für OMR liegt ein Grund für die unerreichten Zahlen (YouTuber und Popstars wie Lena findet man erst ab Platz 6 in der Liste) auch darin, dass die Jungs sich gegenseitig ihre Follower zuschieben. Sicher ein Aspekt. Was allerdings noch viel simpler ist: Die Rapper erleben gerade turbulente Zeiten und nirgends ist man näher dran als in den Stories. Backstage-Content, witzige Momente, Probleme mit den Cops, Live-Impressionen – alles landet zuerst auf Instagram und wird auf YouTube oder anderen Portalen zusätzlich von Fans hochgeladen. Manchmal stecken sogar News in den Stories. Die klassischen Bildbeiträge bei Instagram ziehen auch noch jede Menge Aufmerksamkeit, sind aber lange nicht so wichtig und populär wie der Alltag der Rapper. Aktuell findet man die Infos zum Tour-Gewinnspiel der 187ers nur in Gzuz' Story. Ideen, mit denen der Hype noch vergrößert wird.

Oma gefällt was aus ihrem Enkel geworden ist

327.5k Likes, 600 Comments - GZUZ (@gzuz187_official) on Instagram: "Oma gefällt was aus ihrem Enkel geworden ist "

Seit dem Ende des Erhebungszeitraumes (18. Dezember) haben Bonez und Gzuz die Millionenmarke geknackt. Ufo hat schon wieder fast 100.000 draufgelegt und Capi rund 130.000. In der Wertung sind übrigens nur Accounts eingeflossen, die am 1. Januar 2017 über 100.000 Follower lagen. Den ganzen OMR-Artikel findest du hier.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Schön den Nike Schuh bis zum Anschlag in den Aash stecken lassen..

Je dümmer die Bevölkerung -> je größer der Erfolg für dumme Menschen bzw. Möchtegernkünstler.

P.S. Clark, schon mal richtiges Buch gelesen? So Dostojewski oder so???

Jaaa ihr seid alle so klug, intelligent und der Rest ist dümmer als ne Türklinke.. wir wissen es.. wenn euch nicht passt was oder worüber man hier schreibt dann lest das doch nicht .. ständig eure klug********r Kommentare zu lesen geht einem echt auf den Sack.. dann macht doch eure eigene hip hip Seite

wie nice. Hatte letzten Monat die ersten negativen Äußerungen gegenüber der Markengläubigkeit geschrieben. Jetzt wird's ein Selbstläufer. Long life for Team IT... Dampfmaschine.
und nun zu Gast Gast Gast. Du Dreckstängel, komm erst mal in mein alter. Dan werden dich Bunte Turnschuhe, die aussehen als hättest du Farbverwirrung automatisch aufregen. Kenne auch keinen Mann der auf die Schuhe von anderen Männern schaut und es dann zum Thema macht. Muss´n Berlin/Pott ding sein...
Möchte aber nun HIPHIOP.DEBLOG mähsich darauf hinweisen das *****s MC draußen ist. Platz3 gehört nun der unvergleichlichen bezaubernden Sarah Harrison (frühere Nowak).

Wenn das nicht der Geschmack von einem ist, ok, ich glaube aber viel eher dass sie neidisch sind, auf den Erfolg den sie sich erarbeitet haben.

Wo gehts hier um Turnschuhe ?

Und woher willst du schmock wissen wie alt ich bin

Diejenigen, die die Daten erfasst haben, hatten Bonez nicht als deutschen Influencer auf dem Schirm, weil er zu oft englische Wörter in seiner Story benutzt oder so. Kannst du bei OMR nachlesen. Er ist prozentual mehr gewachsen als die Bachelor-Frau.

Chef vom Dienst, ok!

@gast 1: Dass du damit sagen willst, die Rapper hier in der Liste wären dumm, verstehe ich. Aber keine Ahnung, wie du von dem Punkt zu Dostojewski kommst. (übrigens: "Je ... , desto ...")

Chef vom Dienst, ok!

je -> desto

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Trettmann äußert sich zur Kritik am Gzuz-Feature auf "Du weißt"

Trettmann äußert sich zur Kritik am Gzuz-Feature auf "Du weißt"

Von Anna Siegmund am 21.08.2019 - 14:34

Aktuell wird im Rapkosmos viel über die Wahl von Feature-Gästen diskutiert. Zuletzt stand dabei das neue Album des Soulsängers Xavier Naidoo im Fokus. 3Plusss kritisierte die Rapper, die auf dem Album vertreten waren, aufgrund der politischen Gesinnung des Mannheimers. Auch Trettmann musste sich zuletzt Kritik gefallen lassen, denn auf seinem neuem Album "Trettmann", das ab dem 13. September in den Läden stehen soll, hat Gzuz einen Gastauftritt.

TRETTMANN FEAT. GZUZ - DU WEISST (PROD. KITSCHKRIEG)

Das neue Album von Trettmann erscheint am 13.09.2019 und ihr könnt es hier ab sofort vorbestellen und euch eure PremiumBox selber zusammenstellen. https://kitschkrieg.de/shop Song streamen / kaufen: https://trettmann.lnk.to/duweisst Kanal abonnieren: https://goo.gl/uky5si https://www.instagram.com/realtrettmann https://www.instagram.com/gzuz187_official/ https://www.instagram.com/KitschKrieg Musik und Video: KitschKrieg Mastered @ SoulForce Mastering. mastering@soul-force.com #trettmann #gzuz #kitschkrieg

Das Mitglied der 187 Strassenbande ist zuletzt besonders durch Vorwürfe der sexuellen Belästigung und Gewalt gegen Frauen aufgefallen. In der aktuellen Ausgabe der Juice äußert sich Trettmann nun zu der Kritik an seiner Feature-Auswahl.

Trettmann sprach über die Vorwürfe privat mit Gzuz

Trettmann antwortet auf die Frage nach dem Feature, dass Gzuz über die Jahre ein enger Freund geworden sei. Weiter wird er zitiert:

"Ich habe mich entschieden, weiter mit ihm Musik zu machen und ihn trotz der Anschuldigungen nicht fallen zu lassen."

Privat habe der Rapper aber mit Gzuz über die Schlagzeilen gesprochen und ihm gesagt, was er von den Anschuldigungen halte. Die Vorwürfe gegen den Rapper werden von seinem Freund also nicht dementiert. 

Nicht nur die Freundschaft ist ein Grund für das Festhalten an dem Erfolgsfeature. Gzuz hat auch einen großen Anteil an dem erfolgreichen Verlauf seiner Karriere. Tretti sagt dazu:

"Gewalt ist scheiße und ein Problem, nicht nur im Rap. Gerade deswegen muss man offen darüber sprechen können und sich nicht plötzlich abwenden, weil sich der Wind gedreht hat."

Wie sein Featuregast Gzuz zu so einem offenen Gespräch steht, macht er direkt in den ersten Versen auf "Du weißt" deutlich:

"Ja, sie stellen mir wieder so viele Fragen (blabla) / Aber Gazi hat hier niemand was zu sagen (blabla)"

Kritik an Trettmann für das Feature auf "Du weißt"

Ähnlich wie nach dem Release von Xavier Naidoo mischte auch hier 3Plusss wieder bei der Kritik mit.

Bei Twitter behauptet der Rapper zudem, die negative Kritik an Trettmann würde konsequent gelöscht werden. Unter den Posts zu dem Gzuz-Feature sind tatsächlich nur wenig negative Stimmen zu finden. Das kann natürlich aber auch daran liegen, dass sich die Fans schlichtweg nicht an den Schlagzeilen um den Hamburger Rapper stören.

Trettmann und Gzuz haben eine lange Feature-Historie

"Du weißt" ist nicht das erste Mal, dass Gzuz und Trettmann gemeinsam an einem Track gearbeitet haben. Auf Gzuz' Album "Wolke 7" waren die beiden auf "Nur mit den Echten" zu hören. Auch auf dem Erfolgalbum "DIY" übernahm Gzuz auf "Knöcheltief" einen Part.

Für "Standard" holten sich die beiden noch Gringo und Ufo361 an ihre Seite.

Wenn ihr mehr über das Album von Trettmann erfahren wollt. könnt euch dieses Interview von Openair Frauenfeld anschauen:

Trettmann kündigt neues Album an: Sound, Inhalt, KitschKrieg, Jamaika & Songwriting (Interview)

Es ist der unvergleichliche Tretti, der beim Openair Frauenfeld an unserem Tisch Platz genommen hat! Im Interview mit Aria, Jonas und Clark kündigt er sein neues Album für den 13. September an und spricht bereits über einige Details zum Sound, dem Songwriting und den Themen auf dem heiß erwarteten Nachfolger des Albums des Jahres 2017 ("#DIY").


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)