G-Hot ist zurück mit einem neuen Künstlernamen

Wenn man bei einem Rapper von einer bewegten Vergangenheit sprechen kann, dann trifft dies sicherlich auf G-Hot aka Jihad zu. Das waren zumindest die bisherigen Namen, unter denen der Berliner Rapper Songs veröffentlichte.

Nun ist er zurück und nennt sich Shen. Dass er überhaupt noch rappen kann, verdankt das Ex-Maskulin-Signing sehr viel Glück im Unglück. Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde er Opfer eines Messerangr*ffs und verschwand seitdem weitestgehend von der Bildfläche. Den größten Erfolg feierte er wohl an der Seite von Fler und DJ Tomekk mit dem Track Jump Jump. Nach den gemeinsamen Aggro Berlin-Zeiten folgte dann eine Art musikalische On-Off-Beziehung mit dem Maskulin-Chef.

Ob unter dem neuen Künstlernamen, ein bereits 2015 angekündigtes Album erscheint, bleibt vorerst ungewiss.

G-Hot plant neues Release noch für dieses Jahr

Nachdem G-Hot im April mit einem Messer angegriffen wurde, hat er sich jetzt mit einem seiner spärlichen Tweets zu Wort gemeldet und ein neues Album noch für dieses Jahr angekündigt. Die Label-Situation scheint dabei noch nicht ganz geklärt zu sein, wie man auf Twitter sehen kann.

Den Comeback-Song kannst du hier hören:

SHEN - PUSH ES

Abonniert mich jetzt kostenlos.! Kontakt & Booking anfragen: gee-hot@hotmail.de Instagram: Shen93official Facebook: https://www.facebook.com/Shen-269832366757163/ Produziert/mixed: suburbkids Instagram: suburbkids Songtext: Hook: Ich rauche nur wenn es kush is Knall dich ab und vertusch es Mein buissnes ich PUSH ES Ich PUSH ES ich PUSH ES 1part: 41 Berliner Kindle Mehr bitches mehr lila Bündel Hör gut zu der Plan ist ziemlich simpel Dickes Ding drehen reinhauen Karibikinsel Ihr wollt mich tot sehen ohje Ich haue Money auf den Kopf bis ich k.o.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Grad mal 2 Jahre her und nicht paar Jahre. 

Ehm...ausm Duden..."Eine Zweiergruppe, zum Beispiel ein Ehepaar, in der Mathematik zwei in beziehung zueinander stehende Objekte..."...Auf deutsch...Ein paar sind 2,genau wie ein dutzend 12 ist...

Paar = 2 bzw. Pärchen, paar = einige ...

Ganz geiler Track...

ich muss sagen, dass ich g-hot nie wirklich mochte. mich nervte immer der übercoole starre blick. aber hier respekt: tolles video, instrumental, rap, atmosphäre. wünsche alles gute!!! hiphopde ist trotzdem whack...

Tolle hook

Shshshshshpushes shshshhskushis schpusisschpusis

,,,,, Die Label-Situation scheint dabei noch nicht ganz geklärt zu sein,,,,
Wer nimmt sowas unter Vertrag??? ich kenne nen Haufen von Leuten die im Wohnzimmer besseres Zeug aufnehmen als das! Schrecklich....

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Das LKA ermittelt offenbar gegen Fler wegen Instagram-Post

Das LKA ermittelt offenbar gegen Fler wegen Instagram-Post

Von Alina Amin am 02.07.2020 - 12:23

Fler hat offenbar erneut Post von der Polizei bekommen. Während er das letzte Mal noch einer freudigen Nachricht entgegenschauen konnte, sieht es nun weniger rosig aus für den Berliner. Hintergrund: Wegen einer Auseinandersetzung mit RTL-Mitarbeitern wurde Fler am 10. März verhaftet. Seine Community hat er damals mittels Foto des Haftbefehls auf dem Laufenden gehalten.

Was ihm zu dem Zeitpunkt wohl nicht klar war: Nicht alle Informationen über Gerichtsverhandlungen darf man öffentlich über Social Media teilen. 

"Verbotene Mitteilung über Gerichtsverhandlung": Fler wird als Beschuldigter vorgeladen

In einem Brief, den Fler ebenfalls auf Instagram postete, wird der Rapper als Beschuldigter vorgeladen. Der Grund dafür ist, laut dem Schreiben, dass er den Haftbefehl nach seiner Auseinandersetzung mit dem RTL-Team öffentlich teilte. Der Vorwurf lautet "Verbotene Mitteilung über Gerichtsverhandlung". Fler hat offenbar amtliche Dokumente gesetzeswidrig verbreitet. Um dagegen vorzugehen, rollt das LKA nun ein neues Ermittlungsverfahren auf. Er selbst zeigt sich überrascht vom besagten Schreiben und erklärt zum (inzwischen gelöschten) Post des Schreibens:

"Fassen wir zusammen: Ich teile der Welt mit, dass der Haftbefehl wegen Raubes (RTL-Geschichte) eine rechtswidrige Handlung war und werde deswegen vom LKA angezeigt...?"

Gericht gibt Fler recht: Der Haftbefehl war rechtswidrig

Was war eigentlich passiert? Das Strafverfahren zur RTL-Sache hat sich seit Ende Mai erledigt. Sachverhalt war eine Konfrontation zwischen Fler und einem RTL-Team. Schnell erhielt der 38-Jährige einen Haftbefehl – die Vorwürfe lauteten Raub und Körperverletzung. Angeblich soll er damals einen Kameramann des Fernsehteams attackiert und ins Gesicht geschlagen haben. 

Schon kurz nach seiner Verhaftung wurde Fler aufgrund von Zweifeln am Tatverdacht wieder entlassen. Letztendlich wurde der Haftbefehl vom Gericht für rechtswidrig befunden, was Fler ebenfalls auf Twitter postete. Um diesen Post geht es, laut Brief des LKAs, aber wohl nicht. 

Fler vs. RTL: Beschluss im Beschwerdeverfahren erfolgt

Von HHRedaktion am 18.06.2020 - 16:56 Zwischen der 187 Strassenbande und Fler liegt immer noch Spannung in der Luft. Heute Nacht stand Gzuz offenbar unter Storm und so gab es in seiner Insta Story vier Entladungen, die äußerst explizit Fler im Fadenkreuz hatten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!