Die größten deutschen Disstracks aller Zeiten

Hach ja, der gute alte Beef. Competition gehört einfach zu Hiphop dazu und Beef und Disstracks sind die logische Konsequenz. Das ganze Hin- und Her-Gedisse bei Twitter und Facebook ist ja zeitweise wirklich unterhaltsam, aber die unangefochtene Königsdisziplin ist der Disstrack.

Es gibt ohne jeden Zweifel massig gute Disses in der deutschen Rap-Historie. Manchmal gehen einzelne Lines, manchmal komplette Tracks und in einigen Fällen der komplette Beef in die Geschichte ein. Außerdem sollte auf den folgenden Seiten klar werden, dass jede Zeit ihre eigenen Regeln hat. Beef 2004 lief komplett anders als 2015.

Mitte der 00er-Jahre trat ein junger Eko Fresh eine wahre Flut von Sprechgesangs-Diffamierungen los. Nachdem er weit weg in der Popwelt war und jede Menge Hohn erntete, meldete er sich damals mit einem flächendeckenden Rundumschlag zurück, um sich den verloren gegangenen Respekt in der Szene zurück zu erkämpfen.

B-Tight, Fler, Sido, Bushido und besonders Ekos Mentor Kool Savas und sein Label Optik Records sollten ihr Fett wegbekommen. Es hagelte Disstracks zurück und in seinen 700 Bars zog Freezy 2012 dieses Fazit:

"Ich disste alles, was nicht niet- und nagelfest ist / solch ein' Track im Deutschrap gab es noch nicht / es war ein Abrechnungs-Boom und alle kackten sich zu / im Nachhinein denk ich, es war vielleicht taktisch nicht klug / denn hätt' ich weiter Kommerz gemacht und ignoriert / wär' ich heut Multi und es würde kein' int'ressier'n / doch es war drin in mir, Hip-Hop"

Dass es taktisch nicht allzu klug war, Savas zu dissen, wurde bald der gesamten Szene klar...

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

wieder krampfhaft irgendne story ausm arsch leiern was.. soll wohl richtig nach vorne gehen bei euch hiphop.de jungs und mädels. Wie wärs dann als nächstes mit "fler vs farid: die gefährlichsten tweets der rapgeschichte". und die anzahl der #waslos folgen von derzeit 200 auf 300 pro woche steigern. da sich rooz ja eh keine ernsthaften gedanken zu rapgeschehnissen und dem drum herum macht, bzw diese kommentiert, sondern nur noch jeden hamad und kalle abgrast und langweilige interviews macht über vermarktung, business shice und beef, sollte die kapazität dies erlauben

Shindy da er so viel ich mitbekommen hab der erste deutsche rapper ist der auf nen disstrack auf nen fröhlichen beat(gibts bestimmt nen rap fachausdruck..sry) rappt und das in seinen bekannten style mit hook

Ihr habt Banger leben kürzer von Farid bang vergessen

am arsch bushido sein billotrack ist dabei obwohl kay eindeutig den besseren track geliefert hat?
azad und samy ganz ausgelassen? wtf

ojoj hiphop.de in was für einer weltl ebt ihr?

Gegenfrage: In was für einer Welt lebst du?

Als ob die sich gegen Bushido auflehnen xD

vallah...kp ****a

absolute beste Song fehlt (ok vllt nach Urteil - lässt sich drüber streiten)

Manuellsen feat Snaga - Massiv hängt

Absolte Bombe. Nie was besseres gegeben!

Azad sein Disstrack Sammy De ***** hat meiner Meinung nach an mehr zerstört wie von kollegah Fler oder sonst jemanden außer natürlich von Savas Das Urteil Peace

Kc´s diss gegen xatar

Spongebozz gegen Gio

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Von Till Hesterbrink am 02.05.2021 - 13:07

Der berüchtigte O-Block in Chicago steht aktuell zum Verkauf und mit Lil Durk hat nun einer der berühmtesten Emporkömmlinge dieser Gegend erklärt, er wolle das Viertel kaufen. Parkway Garden Homes, wie der O-Block eigentlich heißt, zählt zu den gewalttätigsten Vierteln in ganz Chicago.

Lil Durk bietet an, den O-Block zu kaufen

Nach Berichten der Chicago Sun Times soll das fünf Hektar und 694 Appartements umfassende Parkway Gardens-Viertel verkauft werden. Aktueller Besitzer ist die Immobilienfirma Related Midwest. Insgesamt leben in dem Viertel knapp 3.000 Personen.

Teil dieses Viertels ist der O-Block, der neben Rapgrößen wie Lil Durk, Chief Keef oder dem verstorbenen King Von auch einst die ehemalige First Lady Michelle Obama beheimatete. Durkio kündigte nun auf Twitter an, den Block kaufen zu wollen. Dabei spiele die Verkaufssumme für ihn keine Rolle. Related Midwest hat noch nicht auf das Angebot reagiert und auch keinen Preis für das Viertel öffentlich gemacht.

"Ich kaufe ihn, egal für wie viel!"

Zwischen 2011 und 2014 wurden im O-Block insgesamt 19 Menschen erschossen. Somit war es eine Zeit lang der gefährlichste Block in ganz Chicago. Die Windy City zählt zu den 100 Städten mit den meisten Morden in den gesamten USA. Der Name des Blocks ist eine Referenz an den 2011 dort erschossenen Odee Perry.

6ix9ine am O-Block

Besonders in den letzten Jahren lag wieder mehr Aufmerksamkeit auf der Gegend. Im Zuge seines Beefs mit Lil Durk besuchte 6ix9ine den O-Block und ließ sich dort filmen, um zu beweisen, dass es gar nicht so gefährlich sei. Überwachungskameraaufnahmen zeigten später jedoch, dass 6ix9ine kaum eine ganze Minute vor den Toren des Blocks verbrachte.

Er kehrte allerdings noch ein zweites Mal zurück, um in einem ironischen Akt Blumen für Lil Durks erschossenen Cousin Nuski niederzulegen.

Rapper lachen über 6ix9ines eingebrochene Verkaufszahlen

6ix9ines Höhenflug nach seiner Gefängnisentlassung könnte den ersten Dämpfer erhalten. Für die erste Verkaufswoche seines neuen Albums "TattleTales" werden ihm gerade mal 50.000 abgesetzte Einheiten prophezeit. An sich kein schlechtes Ergebnis, hätte 6ix9ine nicht zuvor ewig mit immensen Verkaufszahlen angegeben. Seine Rap-Kontrahenten freuen sich derweil ausgiebig über die Schlappe.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)