Nach Beef: Wie es zwischen Money Boy und KC Rebell aktuell aussieht

Money Boy und KC Rebell waren nie ganz grün miteinander und immer wieder kam es zu Sticheleien. Auch Majoe war zeitweise involviert. Im Interview mit TV Strassensound spricht Money Boy darüber, wie das Verhältnis zu den beiden mittlerweile aussieht.

Sowohl mit KC Rebell als auch mit Majoe habe er nie ein Problem gehabt. Mit KC habe er sogar im vergangenen Jahr noch telefoniert, um über die Geschehnisse in der Vergangenheit zu reden. "Ich bin der Letzte, der irgendwelche Promoaktionen und irgendwelche Sachen falsch versteht oder persönlich nimmt. In diesem Game ist fast alles erlaubt und da bin ich sowieso jemand, der immer dafür steht, dass man alles machen kann. [...] Ist Competition und so", so Money Boy.

Die Disses von KC und Majoe habe er nie persönlich genommen. Rein raptechnisch gesehen halte er KC für den Besseren der zwei.

Das Duo hatte dem Boi auf KCs Album Rebellution einen Disstrack gewidmet. Zudem veröffentlichte KC Rebell als Einleitung zu dem Song ein Telefonat mit Money Boy auf der Platte. Money Boy reagierte damals einerseits mit Tweet-Sticheleien, andererseits auch mit sportlichen Worten im Interview mit Toxik. Schon zuvor gab es eine Art Beef zwischen den beiden, nachdem KC Rebell Money Boy auf einem gemeinsamen Song disste.

Hier gibt's die Stories zum Nachlesen:

Money Boy kündigt KC Rebell-Diss an

Money Boy hat auf Twitter soeben einen KC Rebell-Diss angekündigt. Der Wiener schrieb: " Es wird in Kürze ein alles zerfickender Gay C Rebell Diss droppen! #Gaycdbnc" Erst am Freitag, am Release Day von KC Rebells Album Rebellution , zeigte sich Money Boy auf Instagram vor einem großen Plakat und supportete den Banger Musik-Künstler - scheinbar ohne zu wissen, wie dieser ihn auf dem Album beleidigt.

Money Boy äußert sich zum KC Rebell Song

Bei unserem diesjährigen Ausflug zum splash! hat sich Toxik auch Money Boy geschnappt.Toxik fragte ihn dabei, wie er zu der Erwähnung auf dem KC Rebell Album Rebellution stehe und ob er sich über solche Erwähnungen freue, da diese auch die Aufmerksamkeit wieder auf Money Boy lenken würden.Er antwortete darauf:

Money Boys neueste versöhnliche Worte kannst du dir hier anhören:

YSL KNOW PLUG Ex Money Boy Fan Fragen: Kollegah, KC Rebell, Bushido, Fler, Hustensaft Jüngling, EM

Das große YSL Know Plug Interview: https://youtu.be/2-_lLKbigfA Hier das erste Money Boy Interview: https://www.youtube.com/watch?v=iKTcOlABdbU Hier der Kanal von YSL Know Plug: https://www.youtube.com/channel/UClQIxKKIQskL_CsHlXQ1_uw Das Album: bald...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Seid Ihr jetzt entgültig rapupdate Niveau?

schlimmer

Dieses ganze Moneyboy ding habe ich nie verstanden und werde es wohl auch nie.

www.ignitevst.com
Beatmaking Tutorials
HipHop Vst Plugins
Drumkits & mehr

"news"

Guckt euch das mal an, erst sagt KC das er sich von MoneyBoy im Namen von Rap so beleidigt fühlt, aber trotzdem gut mit ihm ist...
**** weil sie auch nicht schlecht miteinander sind

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

50 Cent reagiert auf Floyd Mayweather: "Ich bin keine Marketing-Kampagne"

50 Cent reagiert auf Floyd Mayweather: "Ich bin keine Marketing-Kampagne"

Von Alina Amin am 08.08.2020 - 17:00

Floyd Mayweather und 50 Cent teilen sich eine lange Beef-Historie, die auf eine einst gute Freundschaft zurückgeht. Die beiden Feinde sind seit Jahren bekannt dafür, untereinander den einen oder anderen Diss auf Social Media rauszulassen. Jetzt hat sich Floyd Mayweather in einem Podcast-Interview zu den Hintergründen dieses Beefs geäußert und erklärt, woher die Animosität zwischen den beiden stammt. Fifty hat dazu nur eins zu sagen: "Ich bin nicht deine Marketing-Kampagne."

Floyd Mayweather spricht über den Ursprung seines Beefs mit 50 Cent

In einem Interview mit dem Champside-Podcast, hat die Box-Legende über seine langjährige Feindschaft zu 50 Cent gesprochen. Wie er nun erzählt, habe der Beef begonnen, als 50 Cent ihn aufforderte, ihm 50 % seiner Promotion-Firma-Anteile zu übertragen. Mayweather wollte dem Candy Shop-Rapper diesen Wunsch nicht erfüllen. Daraufhin habe 50 angeblich angefangen, ihn runterzumachen und ihn als dumm zu bezeichnen.

Das hat Mayweather nicht lange auf sich sitzen lassen – und die Freundschaft ging zu Bruch. Im Interview erklärt er: 

"Du kannst nicht jahrelang jeden Tag mit mir chillen und dann plötzlich, wenn ich dir nicht die Hälfte meiner Firma gebe, sagst du zu mir 'Du bist dumm, du kannst das nicht machen und du kannst dies nicht machen'. Wenn ich diese ganzen Sachen nicht machen kann, wieso chillst du dann mit mir? Das ist im Grunde das Einzige, was ich sagen will. Wenn ich eine Person bin, die bestimmte Sachen nicht weiß und nicht so schlau ist, wieso willst du dann jeden Tag mit mir zu tun haben?"

('You can’t hang out with me every day for years then all of a sudden if I don’t give you half of my company you’re like "you’re dumb, you’re stupid, you can’t do this and you can’t do that." But if I can’t do all these things, why are you hanging around with me? That’s all I’m trying to add. If I’m such a person that doesn’t know certain things, and I’m not that sharp, why you want to be around with me every day?')

In Fiftys Version der Geschichte, habe sein Boxer-Freund nach seiner Haftentlassung Schulden bei dem Rapper gehabt. Mayweather meint, das würde nicht stimmen.

50 Cent zu Floyd Mayweather: "Ich bin keine Marketing-Kampagne."

Meme-König 50 Cent hat sich prompt zur Story seines Ex-Kumpels geäußert und erklärt, dass er nicht die Marketingkampagne für ihn sei. Er solle daher seinen Namen nicht in den Mund nehmen: 

"Verdammt, lies ihm das einer mal vor. Ich habe nichts mit dir zu tun und du nichts mit mir, okay."

Der On-und-Off-Beef von 50 Cent und Floyd Mayweather geht schon mehrere Jahre. Anfang Februar dieses Jahres erklärte Fifty, dass Mayweather wieder zurück in den Ring müsse, da er aufgrund seines verschwenderischen Lebensstils kein Geld mehr habe. Dieser hat bekanntlich 2017 seine Box-Karriere beendet, nachdem er Conor McGregor besiegt hatte. 

Zuletzt ist der Beef 2018 hochgekocht und hat Auswüchse angenommen, die weit unter die Gürtellinie gingen: 

50 Cent vs. Floyd Mayweather Jr.: Die (neue) Geschichte eines Beefs weit unter der Gürtellinie

Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz im Internet. Leg dich lieber nicht mit Fifty an. Was passiert, wenn du es doch auf ein Duell mit dem Troll-Gott 50 Cent ankommen lässt, ist aktuell auf Instagram zu sehen. Der wohl weltweit beste Boxer Floyd Mayweather Jr.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!