"100 Bars": Farid Bang äußert sich zu Videokosten

Mit seinem neuesten Video zu 100 Bars sorgte Farid Bang in der vergangenen Woche für reichlich Furore. Neben den textlichen Inhalten mit ausgiebigem Namedropping war auch die visuelle Umsetzung der ersten Single zum kommenden Album Blut beeindruckend.

Bei Facebook verriet Farid nun, dass dafür offenbar keine Kosten und Mühen gescheut wurden. Es sei sein bisher teuerstes Video gewesen. Die konkrete Summe nannte er zwar nicht, doch angesichts der stets sehr aufwendigen Videos aus dem Hause Banger Musik lässt sich über den Mindestpreis spekulieren. Im vergangenen Jahr verriet Farid unter anderem, dass das Video zu Mr. Majoe 60.000 Euro gekostet habe. Ob100 Bars auch das teuerste Video aus der gesamten bisherigen Banger Musik-Historie war und der Preis sogar im sechsstelligen Bereich lag, wird wohl ein internes Geheimnis bleiben.

Doch wenn selbst der Erzfeind Props gibt, soll das was heißen. Auf Twitter bezeichnete Fler die 100 Bars als "kr***** Video".

Bestelle dir Blut bei Amazon vor:

Facebook-Kommentar von Farid Bang
Foto:

Screenshot: http://tinyurl.com/zjyhgg6
Facebook-Kommentar von Farid Bang

Fler bei Twitter über 100 Bars von Farid Bang
Foto:

Screenshot: http://tinyurl.com/hzxv5bb
Fler bei Twitter über 100 Bars von Farid Bang

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wozu er sich offenbar nicht äußern will ist die EINHUNDERTPROZENTIGE Fehlbehauptung, Oliver Marquardt (CVD, rap.de) sei Skinny (Random ****, rap.de). War halt die erste Minute seines Tracks.

Aber wenn er zu dieser Absurdität Bezug nehmen müsste, wären evtl 20k für einen neuen Lipsync-Dreh erforderlich. Soviel ist die Wahrheit dem kleinen Nasenbär natürlich nicht wert. Was für eine Überraschung. <3

Aber was weiß ich schon. Ich nenne sein Verhalten parasitär, aber er besteht darauf als Ehrenmann wahrgenommen zu werden. Vielleicht liegt's ja einfach an mir.

@Wthpsx Wird wahrscheinlich schon an dir liegen.....

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Azad, Bonez MC, Kontra K, Olexesh &amp; mehr im Deutschrap-Update

Azad, Bonez MC, Kontra K, Olexesh & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 19.06.2020 - 14:36

Der Freitag ist wie immer bis zum Bersten gefüllt mit neuen Songs und obwohl es Sommer wird: Die Zahl an düsteren Straßentracks nimmt nicht ab, wie DJ Khaled.

Das Cover schmücken diese Woche Azad und sein Signing Erabi. Der Künstler aus Karlsruhe und sein Mentor aus Frankfurt demonstrieren die "Macht" von Bozz Music auf einem rücksichtslos harten Brett und haben sich das Titelbild redlich verdient.

Weil die Straße nicht vergisst

Undacava und NGEE bringen "Qualität". Das ehemalige AusserKontrolle-Mitglied und Nimos Signing machen so kompromisslosen Gangsterrap, dass man gleich meint, der Gullideckel würde einem verlockend zuzwinkern. Heftige Parts und eine melodische Hook machen den Track zu einem absoluten Hinhörer.

Ein absoluter Geheimtipp diese Woche ist der mittlerweile inhaftierte Zizi, mit "Mama I’m A Criminal". Ruhig und unaufgeregt kommt das Ding daher, bis ein brutales Sample als Hook reinklatscht und den Song zu etwas ganz besonderem macht. Das Soundbyte am Anfang gibt dem Ganzen dann noch die nötige Prise Realismus und vollendet das Feeling. Produziert hat den Song Sezbeatz.

Olexesh kehrt zurück zur Straße. Nach einigen Ausflügen in poppigere Gefilde, gibt es jetzt eine Ode ans Gheddo. Dabei zollt der Ukrainer ordentlich Respekt mit einer Hommage an einen der größten Deutschrap-Klassiker sowie einer Sammlung an legendären Samples zum Ende hin.

Es geht auch anders: Sommertracks sind der Vibe

Neben den ganzen Straßensongs sind aber natürlich auch Lieder für die heiße Jahreszeit dabei. Bonez MC macht weiter gespannt auf sein kommendes Soloalbum und haut mit "Big Body Benz" eine sommerliche Partyhymne raus. Heftige Dancehalleinflüsse machen das Ganze ordentlich tanzbar.

Auch sein ehemaliger Kollabopartner Kontra K bringt mit "Sonne" einen Song, der die Hitze auf dem Asphalt fast greifbar macht. Der gesungene Refrain des Berliners klingt dabei fast schon melancholisch und erinnert den Hörer an heiße Tage am Block.

Außerdem sind diese Woche neu bei Groove Attack: Kalim, Sinan-G, Farid Bang, Samra, Sierra Kidd, Dardan und viele mehr. Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)