53 Millionen US-Dollar: Wie du Kanye West aus der Verschuldung helfen kannst

Das Internet wieder. Nachdem Kanye West vor Kurzem auf Twitter erklärt hatte, er habe einen Schuldenberg von 53 Millionen US-Dollar angehäuft, umgerechnet etwa 47 Millionen Euro, hat ein Fan sich jetzt einen Weg überlegt, seinem Idol aus der Verschuldung zu helfen. Crowdfunding. 

Tatsächlich ist das kein Scherz. Jeremy Piatt hat die GoFundMe-Kampagne für Kanye gestartet und ruft in der Beschreibung dazu auf, Ye die Hilfe zukommen zu lassen, die er "verzweifelt brauche"

"Sure he is personally rich and  can buy furs and houses for his family, but without our help, the true genius of Kanye West can't be realized."

Wie ernst gemeint die Kampagne wirklich ist, lässt sich schwer beurteilen. Immerhin sind bisher bereits knapp 3500 US-Dollar zusammengekommen. Von 53 Millionen. 

Währenddessen erhofft sich Kanye scheinbar weiterhin Unterstützung von Mark Zuckerberg. Langweilig wird's bei Yes Twitter-Ambitionen vorläufig zumindest nicht. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wie glaubt Ihr hat der arme Kanye sich verschuldet?

Er musste Schadensersatz für die grausame Musik die er der Menschheit antut bezahlen...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Will Kanye West in der Tech-Branche durchstarten?

Will Kanye West in der Tech-Branche durchstarten?

Von Michael Rubach am 04.10.2021 - 20:17

Könnte es bald Tablets, Lautsprecher und ganze Soundsysteme von Kanye West geben? Offenbar ja, wenn man einer Meldung von TMZ glauben schenkt. Demnach hat Yeezy den Markennamen "Donda" in Verbindung mit einer eigenen Tech-Produkt-Linie anmelden lassen.

Kanye West auf den Spuren von Steve Jobs

Seine Bewunderung für den langjährigen Apple CEO Steve Jobs hat Kanye schon öffentlich zum Ausdruck gebracht. Den inzwischen verstorbenen Unternehmer stellte er einst in einem Rant in eine Reihe mit Picasso, Michelangelo, Walt Disney und sich selbst.

Nun könnte Kanye in direkte Konkurrenz zu den etablierten Playern auf den Technik-Markt treten. Dabei soll er in den gewohnt großen Dimensionen denken: Die Brand Donda will der US-Star nach Informationen von TMZ auch auf Smartwaches, Fitness-Tracker und Co. bringen. Ebenso wäre es denkbar, dass Yeezy eigene Kopfhörer herausbringt.

Einen Schritt in diese Business-Richtung hat Kanye (jetzt auf Apple Music streamen) kürzlich schon unternommen: Im Zuge der Veröffentlichung seines aktuellen Albums "Donda" brachte Ye einen Elektronik-Artikel auf den Markt. Die Marke Yeezy Tech und das Unternehmen Kano entwickelten den "Donda Stem Player". Dieser erlaubt es laut Website, die Tracks auf "Donda" nach persönlichen Vorstellungen anzupassen.

Kürzlich legte Kanye noch einmal selbst Hand an und verpasste seinem Release nachträglich ein Update:

Verwirrung um "Donda": Schmeißt Kanye Superstar von seinem Album?


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!