Erscheint morgen das beste Album aller Zeiten?

Nur noch einen einzigen Tag warten, bis sich das wohl größte Mysterium der modernen Langspielplatten-Geschichte aufklärt: Kanye West veröffentlicht (endlich) sein neues Album T.L.O.P.!

Für alle, die nicht mehr ganz auf dem aktuellen Dampfer des Promophasen-Auf-Die-Spitze-Treibers sind: Das ist das Album formerly known as Waves formerly known as SWISH formerly known as So Help Me God.

Ob es letzten Endes tatsächlich bei T.L.O.P. bleibt und – vor allem – was das Akronym bedeutet, wird das normale Volk wohl tatsächlich erst morgen gegen 22.15 Uhr deutscher Zeit erfahren. Dann öffnen sich die Vorhänge der Kinos dieser Welt und der gnädige Herr West spielt seine neue Platte vor. Natürlich geschieht das Ganze parallel zur Vorstellung seiner neuen Yeezy-Modekollektion – wie man das als Avantgardist anno 2016 halt so macht. Big ballin' eben.

Einer, der sich glücklich schätzen und Kanye to tha als langjährigen Freund bezeichnen kann, ist Ebro DardenDer Radiomoderator von HOT 97 und Apples Beats 1 Radio hat die Platte schon gehört und – wie sich das gehört – ein bisschen darüber getwittert.

In den Foren auf beiden Seiten des Atlantiks ranken sich mittlerweile jede Menge Gerüchte über Kanyes neues Album, das er selbst als bestes aller Zeiten bezeichnet: Da gibt es zum einen diesen ominösen Zettel mit der von ihm handgeschriebenen Tracklist – inklusiver Verewigungen aller rund 40 (!!!) Featuregäste. Zum anderen sind da diverse Leute, die die Platte wohl schon gehört haben. Wenn diese Gerüchte und Vermutungen nur teilweise stimmen, erwartet uns Großartiges!

Im Klartext würde das mindestens Features mit Andre 3000Young Thug2 Chainz, Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Kid Cudi, Chance The Rapper, Vic Mensa, The-Dream und Earl Sweatshirt bedeuten. Außerdem ist auf dem Song FML wohl ein Kanadier in der Hook zu hören. Hallo Drake? Hallo The Weeknd? Oder doch jemand ganz anderes?

Was angeblich dazu kommt, ist, dass Kanye jeden dieser genannten Künstler nicht in seiner typischen Art und Weise in das Album einfließen lassen hat, sondern aus jedem Song eine Art Abenteuer macht. Des Weiteren soll er verschiedene Leute in ziemlich kontroversen Punchlines namentlich dissen, heißt es zumindest.

Wer schon mal ein bisschen reinhören will, kann das hier tun. Möglicherweise ist das das Sample des ersten Songs Famous, der laut oben genanntem Notizzettel ursprünglich Nina Chop heißen sollte. 

Ob das alles so stimmt? Morgen wissen wir mehr. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

cudi, andre, kanye auf einem song.... es gibt doch einen Gott

The life of pablo ?

Und wann kann man das album endlich kaufen?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kendrick Lamar, MF DOOM & mehr: Joe Biden & Kamala Harris stimmen mit Playlist auf Amtseinführung ein

Kendrick Lamar, MF DOOM & mehr: Joe Biden & Kamala Harris stimmen mit Playlist auf Amtseinführung ein

Von Michael Rubach am 18.01.2021 - 20:05

Was Barack Obama kann, können offensichtlich auch Joe Biden und Kamala Harris. Kurz vor der offiziellen Vereidigung am Mittwoch (20. Januar 2021) stellte das Team des kommenden US-Präsidenten und der ersten Vize-Präsidentin eine Playlist mit Songs für das Event online. Darauf zeichnet sich ab, was sich schon durch den Wahlkampf der Demokraten gezogen hat – eine Vorliebe für Rap.

Joe Biden & Kamala Harris: Soundtrack zur Amtszeit kommt von Kendrick Lamar, Mac Miller & MF DOOM

Die Amtseinführung wird aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum stattfinden. Prominenten Support gibt es trotzdem. So hat sich Lady Gaga für das Singen der Nationalhymne angekündigt. Wie der Rolling Stone berichtet, stehen zudem viele weitere Popstars wie beispielsweise Bon Jovi, die Foo Fighters oder Justin Timberlake an "ikonischen Orten im ganzen Land" für eine Performance bereit. Die Moderation der dazugehörigen Sondersendung "Celebrating America" übernimmt Hollywood-Star Tom Hanks. Die Show soll gleich auf mehreren Fernsehsendern und diversen Online-Plattformen um 20:30 Uhr Ortszeit zu sehen sein (Mitteleuropäische Zeit: 02:30 Uhr)

Aber zurück zur Song Collection: Die Playlist für die präsidialen Vibes ist gespickt mit bekannten Rap- und RnB-Artists. Kendrick Lamar, Beyoncé, Mac Miller, A Tribe Called Quest oder SZA sind nur einiger der Künstler*innen, die eine Stoßrichtung hin zur größten Jugendkultur der Welt erkennen lassen. Sogar Untergrundlegende MF DOOM, dessen Todesnachricht die Hiphop-Welt mit dem Jahreswechsel schockierte, hat es in die Auswahl geschafft. Das finden manche DOOM-Liebhaber jedoch einigermaßen heuchlerisch. Der Vorwurf lautet, dass die Regierung Obama (mit Vizepräsident Joe Biden) dafür gesorgt, dass dem Rapper die Wiedereinreise in die Staaten verwehrt blieb. MF DOOM verstarb in England.

Für die Auswahl der Songs und Interpret*innen dürften jedoch kaum der nächste US-Präsident und die Vize-Präsidentin selbst zuständig gewesen sein. Vielmehr haben wohl der bekannte DJ D-Nice und eine Firma mit dem Ohr für das "kulturell Relevante" ihre Finger im Spiel. Insgesamt hat die "Biden-Harris 2021 Inauguration Playlist" je nach Plattform zwischen 45 und 46 Anspielstationen und bedient sich an diversen Genres und Musikepochen. Hier kannst du die komplette Zusammenstellung auschecken.

Im Wahlkampf setzte das Team von Joe Biden bereits auf Battlerap und veröffentlichte außerdem einen Spot, der mit Eminems Track "Lose Yourself" aufhorchen ließ.

Demokraten werben mit Battlerap-Video für Wahl von Joe Biden

Das Team von US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden und der möglichen Vizepräsidentin Kamala Harris setzt in den letzten Wochen des Wahlkampfes offenkundig auf Battlerap. In Kooperation mit der Ultimate Rap League rufen die Demokraten in einem knapp vierminütigen Clip zur Wahl auf.

US-Wahl 2020: Eminem supportet mit "Lose Yourself" Joe Biden

Die US-Wahl 2020 steht unmittelbar bevor. Auf den letzten Metern greift das Team von Joe Biden in einem neuen Spot auf Eminems Klassiker "Lose Yourself" zurück. Der Rap God persönlich macht dabei auf Twitter deutlich, dass er die Kampagne der Demokraten unterstützt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)