Gold-Rapper kotzt sich über aktuellen Hiphop aus

Gold-Rapper Hopsin machte seiner Wut Luft und kotze sich in mehreren Tweets über das aktuelle Rap Game aus: 

"Every other mc in the game is IDENTICAL! Flossing money. Making club appearances to look fly. Rapping over rap beats. Buying expensive shit." 

Außerdem wären die meisten Rapper nicht real und würden die afroamerikanische Kultur mit ihrem Sche*ß ruinieren:

"Most these idiots in the game are far from a real ni**a. They have completely ruined the black culture with their bullshit." 

Sein Wutanfall erstreckt sich über insgesamt 18 Tweets. Das einzig positive ist seine Meinung über sich selber: 

"The difference between me and other rappers is i actually care about earth and expanding our minds." 

Er sieht sich als den einzigen Rapper, der die Eier habe, Gott und die Religion zu hinterfragen, ohne Angst davor zu haben, was andere über ihn denken: 

"I'm the only rapper who had the balls to publicly question God and religion without being afraid of what it would make me look like."

Hopsin führt sein eigenes Label Funk Volume, hat zwei Goldauszeichnungen und kletterte mit seinem aktuellen Album Pound Syndrome auf Platz 4 der amerikanischen Rap-Charts. Eigentlich kein Grund andere Rapper im Game zu verfluchen.

Auf eine Aufklärung der Gründe für seinen Twitter-Wutausbruch müssen wir wohl noch warten. 

Mehr über Hopsin gibt's auf seiner Artist Page. Infos über Pound Syndrome kannst du hier abchecken

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

mal ehrlich, hat der berichteschreiber die tweets überhaupt gelesen?

er hat doch mit den meisten seiner aussagen einfach recht...

Seh ich ähnlich, die meisten aussagen treffen ja voll und ganz zu

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye West ändert offiziell seinen Namen

Kanye West ändert offiziell seinen Namen

Von Till Hesterbrink am 19.10.2021 - 14:27

Vor nicht allzu langer Zeit hatte Kanye West den Plan öffentlich gemacht, seinen Namen ändern zu wollen. Eine Richterin in Los Angeles hat diesem Antrag nun offiziell stattgegeben und Kanye West heißt von heute an nicht mehr Kanye Omari West.

Aus Kanye West wird Ye

Im August dieses Jahres stellte Kanye West (jetzt auf Apple Music streamen) den Antrag, seinen Namen aus "persönlichen Gründen" ändern zu wollen. Diesem Antrag wurde nun zugestimmt und von heute an heißt der 44-Jährige nur noch Ye.

2018 erklärte er in einem Interview, dass "ye" das in der Bibel häufigst vorkommende Wort sei. Eine Aussage, die sich bei näherer Betrachtung als gänzlich falsch herausstellt. In der Liste der in der Bibel meist genutzten Wörter ist "Lord" auf dem ersten Platz. "Ye" ist irgendwo auf Platz 40.

Ye bedeute in dem Kontext "Du". "Kanye" hingegen bedeute "das Einzige" Für ihn sei die Umbenennung "eine Reflexion von unserem Guten, unserem Schlechten, unserer Verwirrung und allem". Schon sein in dem Jahr erschienenes Album trug seinen neuen Namen. Auf Twitter erklärte er damals bereits, dass dies von nun an sein Name sei.

Kürzlich machte Ye mit Plänen für eine eigene Basketball-Akademie auf sich aufmerksam:

Kanye West will seinen bürgerlichen Namen ändern lassen

Du weißt, es ist Yeezy-Season, wenn täglich abenteuerliche Nachrichten über Kanye West (jetzt auf Apple Music streamen) im Internet zirkulieren. Vor dem Release von " Donda" (vielleicht ja kommenden Freitag) ist genau so eine Phase angebrochen. Wie verschiedene US-Portale übereinstimmend berichten, hat der US-Star in Los Angeles einen Antrag auf Namensänderung gestellt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!