Exklusiv: Arafat Abou-Chaker über Kay One, Bushido, Stern TV, Dieter Bohlen & Aggro Berlin #waslos

Update (1. Juli 2015): Mittlerweile ging auch der zweite Teil online, den du findest, indem du diesem Link hier folgst.

_________________________________________

Nach der Folge #waslos mit Bushido  über Kay One und ihren Streit äußerte sich einige Monate später Kay selbst dazu. Hier geht's zum ersten Teil des Kay-Interviews, hier zum zweiten Teil. Aus beiden Lagern kamen damals unterschiedliche Aussagen. 

Nun möchte sich auch Bushidos Geschäftspartner Arafat äußern, dessen Rolle in Bushidos Autobiografie Zeiten ändern dich übrigens von Moritz Bleibtreu gespielt wurde. Er möchte beweisen, dass Kay im Unrecht ist, und hat Verträge, einen Laptop, CDs und vieles mehr dabei.

Laut eigener Aussage, und das hat auch Kay One bestätigt, waren Arafat und Kay beste Freunde, bis es zum Bruch kam. Kay soll sogar seinen Künstlervertrag mit Arafat abgeschlossen haben, nicht mit Bushido

Arafat behauptet jetzt, dass Kay "link" gewesen sei, er sie alle reingelegt hätte. Kay One wiederum sagt in aktuellen Interviews, dass er keine andere Wahl gehabt habe als über Nacht aus Berlin zu fliehen, da er bedroht und nicht für seine Arbeit bezahlt worden sei. Dazu und zu vielen anderen Aussagen äußert sich nun Arafat höchstpersönlich.

Die bereits online gestellten Interviews von Kay One und Bushido zu dieser ganzen Thematik findest du hier:

28.06.2015 - 18:06

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wie kann man so einem krininellen Subjekt ne Plattform bieten?
Nur um ein bischen aufmekrsamkeit zuerhascehn #ehrenlos#armsellig

Rooz, was hältst du jetzt von der ganzen Geschichte?

rooz feiert die typen weil er angst hat

hiphopbild

ich finde es nicht in Ordnung kriminellen eine Plattform zu bieten.

für klicks machen die alles

Rooz jetzt mal ganz im Ernst, wie soll mann bei so einem Mensch wie Kay One nicht Fluchen. !!!!

https://soundcloud.com/djmelmark/bushido-wenn-der-kiefer-bricht-beat-by-djmelmark

Da sieht man, dass Kay eine kleine Ratte ist

Da sieht man, dass Kay eine kleine Ratte ist

Wenn man danach ginge Kriminellen keine Plattform bieten zu dürfen oder sollen
dann dürfte Meiner Meinung nach kein Mensch eine Plattform kriegen denn kriminell
ist jeder Mensch in irgend einer Weise fakt!!!
Ich finde Arafat mag zwar ein Mensch sein der eine leicht aggressiv angehauchte Haltung an den Tag
legt und auf manche vielleicht einschüchternd wirkt..ich aber Glaube ihm die Geschichte eher als wie Kay.Das Kay das alles schön durch dacht hat und Arafat als den Bu Mann da stehen lässt da Arafat von der Öffentlichkeit eh als der Schwerverbrecher hingestellt wird.Ich glaube das Kay,seine Mutter und der Stiefvater hier auf diese Weise **** absahnen und wenns Maß genügend ist sich nach Pfillipinen ver****en.Deswegen in der Öffentlichkeit den armen lieben bedrohten miemt und er es in Wirklichkeit faust **** hinter den Ohren hat.
Arafat ist für mich ein Mann mit Eiern keine Feige hinterfotzige ***** wie Kay
freu mich schon auf den zweiten Teil

Alter du bist so realtiätsfern wie nur irgendetwas.

Oh Mann. Was hat das "Interview" damit zutun einem angeblich kriminellen eine Plattform zu bieten?
Nach dem Kay "Interview/Monolog" hat auch kein Hahn danach gekräht, dass einem verkokstem Alkoholiker-Narzissten eine Plattform geboten wird?!

Herr A. hat offizielle Dokumente als Beleg dabei und erscheint mir glaubwürdiger.
Kay hat sich eine nicht belegbare "Wahrheit" zurecht geschneidert die mit besagten Dokumenten widerlegt wird.

Wie kann man nur in den Spiegel gucken, nach so einem krassen ****** in den man sich durch Lug und Trug reingeritten hat? Mir eigentlich auch ******egal, aber ist schon unterhaltend!

Wie kann man diesem Wesen ansatzweise eine Plattform auf hiphop.de geben - hat der irgendwas mit der Musik - der wirklichen Musik - die wir doch an sich alle feiern, zu tun? Dieser Typ ist ekelhaft, musikalisch nicht relevant und ich finde es schockierend, dass dieses Individum überhaupt die Option bekommt seine subjetive Sicht der Dinge zu erzählen... und Rooz, wenn man sowas macht, dann lässt man sich von diesem Ekelpaket nicht einschüchtern, sondern stellt Fragen, die ihn bewusst überführen... Das wäre spannend gewesen und guter Journalismus.... Da man ja relativ eschnell merkt, dass dieses Wesen dumm ist, hätte er sich auch sehr leicht selbst verraten können... SCHADE... Nächstes Mal bitte besser vorbereiten, wenn man die Möglichkeit bekommt - guten Journalismus zu machen...

Lächerlicher, paradoxer, schizophrener, heuchlerischer Kindergarten

HEISSE LUFT !!!!
Nix weiter JA Gangster die mit Lügen Patronen Kinder um ihren Verstand bringen und Eltern um ihr Hart erArbeitetes Geld ABZIEHEN!!!! f U

Letzendlich ist das so, man darf nicht immer versuchen den BÖSEN und den GUTEN zu suchen,

Das Leben, die Handlungen usw egal in was für einem Fall sind immer Komplexer.
Die Chaker sind keine reinen geschäftsleute die mit dem Kuli schwingen und ihr geld vermehren und der Kay One wusste auch von anfang an wo er hin geht,
Jetzt beginnt einfach Sünden Ping Pong

Keiner ist Unschuldig es ist wie in der Politik, man versucht so oft und so viel aufmerksamkeit auf die schritte eines anderen zu lenken bis man selbst für seinen weg freie bahn hat.

Das ist Logik, das ist Strategie und das ist die Realität

Keiner der jemals mit denen zutun hatte und keiner von denen selbst ist ein Unschuldslamm.
Ist ja auch okey, nur diese Statements sind äußerst Filmreif immer und sehr Kontrastreich.

hallo ich bin ein grosser shindy Fan... ABER:jeder der ein bisschen Menschenkenntnis hat sieht das er in vielen Sachen einfach lügt. egal ob er kriminell oder auch nicht ist. aber der mann lügt!!!! sogar rooz merkt man das an. das er gewisse Zweifel hat.

#waslos Der Zweite link geht nicht :( !?
Fehler: Umleitungsfehler

Hmm um die Situation mal zu entschärfen: Ich sehe das so, HipHop ist der Überbegriff für das Ganze, die Kultur die mit der Musik in Verbindung gebracht wird, Rap ist die Musikrichtung und passend dazu behandelt rap.de meistens nur Content der mit der Musik zu tun hat. Hiphop.de hat immer schon Ausschläge gemacht um den ganzen Kulturbrei herum, siehe #Waslos, die ganzen Rapper Fragen zum Thema XY mit Toxic oder die Kommentare Beantwortungsvideos. Was kriminellen eine Plattform bieten, wisst ihr überhaupt wo Rap entstanden ist und wie viele der Rapper straffällig geworden oder kriminell sind? Geht doch Barby spielen ins Kinderzimmer und hört Conchita Wurst. Ball flach und die Füße still halten Freunde, wird alles heißer gekocht als es serviert wird ;-)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

2Pac vs. Biggie: Das Internet diskutiert über Ray Js Rolle im Beef

2Pac vs. Biggie: Das Internet diskutiert über Ray Js Rolle im Beef

Von Michael Rubach am 06.06.2021 - 19:19

Der Beef zwischen East Coast und West Coast erreichte Mitte der Neunziger seinen tragischen Höhepunkt. Die Leben von The Notorious B.I.G. und 2Pac wurden auf brutale Weise beendet. Seit diesen bis heute nebulösen Morden an den beiden Hiphop-Ikonen geistern allerlei wilde Geschichten durchs Netz. Nun kommt eine weitere hinzu.

Gut 25 Jahre nach der Veröffentlichung von 2Pacs Disstrack "Hit 'Em Up" geriet auf Twitter eine Diskussion über den Ursprung des Beefs ins Rollen. R'n'B-Sänger Ray J - auch bekannt durch ein äußerst privates Video mit Kim Kardashian - rückt dabei ins Zentrum.

Warum Menschen denken, dass Ray J den Beef zwischen 2Pac & Biggie ausgelöst hat

Der Twitter-Account, der die Geschichte angestoßen hat, beruft sich zunächst auf das Jubiläum von "Hit 'Em Up". In dem Track, der am 4. Juni 1996 veröffentlicht wurde, deutet 2Pac ziemlich konkret an, mit Biggies damaliger Ehefrau Faith Evans intim geworden zu sein.

"Du behauptest ein Player zu sein, aber ich habe deine Ehefrau gef*ckt"

("You claim to be a player, but I f*cked your wife")

In ihrem Buch "Keep The Faith: A Memoir" (2008) beteuert Faith Evans ihrerseits, dass nichts dergleichen mit 2Pac passiert sei. Sie gibt zwar an, ihren Mann betrogen zu haben, aber unterstreicht, dass 2Pac damit nichts zu tun habe.

"Ich hatte BIG betrogen. Aber nicht mit Tupac"

("I had cheated on BIG. But not with Tupac.")

Auf diesen Standpunkt beruft sich auch der Urheber des viral gegangenen Tweets. Er fügt zudem an, dass der damals 15-jährige Cousin von Snoop Dogg im Death Row Records Umfeld unterwegs gewesen sei. Dieser habe dabei eine Szene beobachtet, die dafür sprechen könnte, dass zwischen Pac und Faith Evans doch etwas mehr gelaufen ist, als diese in ihrem Memoir einräumt. Bei dem Verwandten von Snoop Dogg handelt es sich um Ray J.

In einem Interview mit Rhapsody aus dem Jahr 2008 erinnert sich dieser an eine entsprechende Episode aus seiner Jugend. Dort erzählt er:

"Wir kamen eines Tages rein und Faith saß auf Pacs Schoß, während Pac dabei war, einen Verse zu schreiben. Es war wie: 'Was zum Teufel ist hier los?' Das war einer der verrücktesten Anblicke. Faith war in Pacs Schoß. Ich dachte: 'Was zur Hölle? Ich weiß, ich bin es nicht? Ist das real? Es kann nicht sein?' Drei Wochen später kam 'Hit 'Em Up' kam raus."

("We walked in one day and Faith was sitting on Pac’s lap while Pac was writing a verse. It was like, “What the f*ck is going on?” That was one
of the craziest sights, dog. Faith was in Pac’s lap. I was like, 'What the f*ck? I know I’m not? Is that? It can’t?” Three weeks later, 'Hit 'Em Up' came out.")

So viel zum Inhalt des Tweets, der inzwischen schon über 5000 Mal retweetet wurde. Im Großen und Ganzen will der Ersteller offenbar darauf hinaus, dass Ray J seine Beobachtungen durchgesteckt haben könnte und so maßgeblich zur letztendlichen Eskalation zwischen der Ost- und Westküste beigetragen hat. Manche User scheinen da mitzugehen:

2Pac & The Notorious B.I.G.: Ein Rückblick auf den Beef

Der Beef zwischen 2Pac und The Notorious B.I.G. schaukelte sich hoch, nachdem im Herbst 1994 Unbekannte auf 2Pac Schüsse abgegeben hatten. Im Gebäude der New Yorker Quad Studios wurde 2Pac außerdem ausgeraubt. Der West-Coast-Rapper vermutete dahinter eine Falle. Im Gespräch mit dem Vibe Magazin beschuldigte das Death Row-Signing wenig später öffentlich das Umfeld von Bad Boy Entertainment und Biggie selbst.

Im Februar 1995 erschien Biggies Song "Who Shot Ya?". Der New Yorker bestritt jedoch in einer weiteren Ausgabe der Vibe, dass der Track in irgendeinem Zusammenhang mit 2Pac stehen würde. Diese Vorwürfe seien "crazy" und der Song habe man schon lange vor der Attacke auf 2Pac recordet.

Auf 2Pacs Album "All Eyez On Me" (1996) befindet sich wiederum der Track "Wonda Why The Call U B*tch". In einer ursprünglichen Version des Songs steuert Faith Evans Vocals bei. Zu der Zusammenarbeit soll es inmitten der immer stärker werdenden Rivalität zwischen East Coast und West Coast gekommen sein. Die Sängerin gab 2014 bei VladTV an, dass sie damals nicht registiert hätte, dass 2Pac zu Death Row Records gehört. 

"Ich ging ins Studio und stellte dort fest, dass eine Menge Leute von Death Row da waren, also begann ich in meinem Kopf, es genau dort zu verstehen."

("I went to the studio, I realized there were a bunch of Death Row people there, so kind of in my mind I started figuring it out right there.")

Nachdem diese Zusammenarbeit publik wurde, brodelte die Gerüchteküche. In einem Interview im Februar 1996 tat 2Pac auch wenig dafür, diese zu entkräften. Er ließ die Mutmaßungen im Raum stehen. Ungefähr ein halbes Jahr später am 13. September 1996 erlag er in Las Vegas seinen Schussverletzungen. The Notorious B.I.G. wurde am 9. März 1997 in Los Angeles Opfer eines Drive-by-Shootings.

Den damals 15-jährigen Ray J als Ursache für den eskalierten Konflikt zwischen East Coast und West Coast heranzuziehen, beißt sich mit der zeitlichen Abfolge des Beefs. Falls Ray J tatsächlich drei Wochen vor dem Release von "Hit 'Em Up" von 2Pac und Faith Evans erfahren hat, liegen zu diesem Zeitpunkt die Schüsse auf 2Pac in den Quad Studios fast eineinhalb Jahre zurück. Auch einige Twitter-User*innen scheinen von Ray Js Einfluss auf den Verlauf der Geschichte nicht überzeugt. Allerdings kann sich die Community vorstellen, dass ein redseliger Ray J die Sache weiter aufgeheizt haben könnte.

US-Producer Swizz Beatz ist nicht daran interessiert, nachträglich Öl ins Feuer zu gießen. Er wünscht sich ein musikalisches Battle zwischen Pac und Biggie. Mehr dazu findest du hier:

2Pac vs. Biggie: Swizz Beatz will diesen Traum wahr werden lassen

Seit einiger Zeit gibt es in den USA wohl kaum ein heißeres Format als die Verzuz Battles von Swizz Beatz und Timbaland, in welchem zwei Künstler gegeneinander antreten und ihren Musikkatalog vergleichen. Swizz verriet jetzt, das ganz oben auf seiner Wunschliste das wohl krassest-mögliche Verzuz aller Zeiten stehe: 2Pac gegen Biggie.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!