Neuer Eli Roth Film "Hostel"in den Staaten am Start, von Quentin Tarantino präsentiert.
Zieht euch mal die Ausschnitte rein ... ist schon recht heftig bisweilen.
Aber ACHTUNG: Nicht unbedingt mit vollem Magen genießen - der Film ist wohl im wahrsten Sinne des Wortes ein Brecher!

Antworten

yeah!!

gibts endlich mal wieder was richtig dickes, da freu ich mich doch druff

Was solln das sein? Ein Splatter? Und was Tarantino damit zu tun hat, verstehe ich auch nicht. Hat er den Film produziert?


Zitat von NicoGee:
Was solln das sein? Ein Splatter?

Hmmmm ... könnte sein oder?
Nein, es ist ein Horror Schocker, der allerdings wie nachzulesen den Anspruch stellt, selbst Hardcore Genre Fans noch schocken zu können. Und das könnte er schaffen.


Und was Tarantino damit zu tun hat, verstehe ich auch nicht. Hat er den Film produziert?

Das weiss ich auch nicht. Es steht nur "Quentin Tarantino presents" dabei, "Written & directed by Eli Roth".
Vielleicht Publicity.


Zitat von NicoGee:
Was solln das sein? Ein Splatter? Und was Tarantino damit zu tun hat, verstehe ich auch nicht. Hat er den Film produziert?

das ist der selbe blödsinn wie mit
quentin tarantino presents: "HERO"
reine promo. :wink:

das mit dem auge ist ja hardcore ^^

wie der Kettensägenmann aufm Blut ausrutscht ist lustig :D

die Clips sind schon teilweise echt eklig...
aber den werd ich mir wohl auf jeden Fall ansehen :)


Zitat von N4p:

das ist der selbe blödsinn wie mit
quentin tarantino presents: "HERO"
reine promo. :wink:


Oder "Endlich! Quentin Tarantino und Robert Rodriguez präsentieren: Die langerwarteten Fortsezungen von From Dusk Till Dawn"
Alles Etikettenschwindel!

:D

okay ich hab den film eben gesehen und mir ist immernoch reichlich flau im magen. vor dem film dachte ich eig ich wäre was horrorfilms angeht schon abgestumpft.....aber inzwischen denke ich so abgestumpft kann man gar nicht sein um darauf richtig klar zu kommen. erstmal hat der film eine etzend fiese spannungkurve, ich für meinen teil kenne zumindest keinen andern film der erst wie ne kifferkomödie wirkt, dann zu nem softporno wird und anschließend nur horror, psycho und splatter wird.
die szenen dadrin sind einfach echt die grenze und noch mehr. jeder der nach diesem film nicht mindestens nen flauen magen hat ist entweder ein verdammt harter hund ist so dermaßen abgestumpft das es nichtmehr gesund ist!!!!
was ich an dem ganzen film auch sehr krank fand das er aus gerüchten aus dem internet beruht und das es wirklich so oder so ähnlich passiert sein soll....

ich für meinen teil hab mir ne cherry coke, ne tüte chips und 2 schokoriegel besorgt und suche jetzt nach seichter unterhaltung um mich berieseln zu lassen, da kommts mir nur gelegen das heute wrestling kommt :up:

edit: achja und die kiddies in dem film kriegen definitiv einen stylerpunkt!

Einfach sick der Shit!

Also ich hab den Film gestern im Kino gesehen und muss sagen, dass ich danach ziemlich fertig war. Wen "SAW 1 + 2" schon geschockt hat, der wird an diesem Film seine wahre Freude haben. Die Reaktionen des Publikums waren heftig, ein Mädel kam gar nicht klar und hat den Kinosaal verlassen. Man fragt sich was für Menschen sich solche Drehbücher einfallen lassen. Dieser Streifen gewährt extreme Einblicke in die tiefsten Abgründe perverser menschlicher Seelen...


Zitat von Al86:
okay ich hab den film eben gesehen und mir ist immernoch reichlich flau im magen. vor dem film dachte ich eig ich wäre was horrorfilms angeht schon abgestumpft.....aber inzwischen denke ich so abgestumpft kann man gar nicht sein um darauf richtig klar zu kommen.

das ist der traurige trend.
in den neueren horrorstreifen (saw, haus der tausend leichen,...) geht es nur noch darum die anderen filme in punkto brutalität und geschmacklosigkeit zu übertreffen... sehr zum leidwesen der story und der charaktere... :zzz:


Zitat von N4p:


Zitat von Al86:
okay ich hab den film eben gesehen und mir ist immernoch reichlich flau im magen. vor dem film dachte ich eig ich wäre was horrorfilms angeht schon abgestumpft.....aber inzwischen denke ich so abgestumpft kann man gar nicht sein um darauf richtig klar zu kommen.

das ist der traurige trend.
in den neueren horrorstreifen (saw, haus der tausend leichen,...) geht es nur noch darum die anderen filme in punkto brutalität und geschmacklosigkeit zu übertreffen... sehr zum leidwesen der story und der charaktere... :zzz:


seh ich genauso ich werd mir den scheiss definitv NICHT ansehen!:no: unmöglich abartig und schlicht pervers:down:


Zitat von MCZorn:
Also ich hab den Film gestern im Kino gesehen und muss sagen, dass ich danach ziemlich fertig war. Wen "SAW 1 + 2" schon geschockt hat, der wird an diesem Film seine wahre Freude haben. Die Reaktionen des Publikums waren heftig, ein Mädel kam gar nicht klar und hat den Kinosaal verlassen. Man fragt sich was für Menschen sich solche Drehbücher einfallen lassen. Dieser Streifen gewährt extreme Einblicke in die tiefsten Abgründe perverser menschlicher Seelen...

was ich an dem ganzen film auch sehr krank fand das er aus gerüchten aus dem internet beruht und das es wirklich so oder so ähnlich passiert sein soll....

noch beschissener ist, dass das auf wahren begebenheiten basieren soll:@$%:


Zitat von N4p:


Zitat von Al86:
okay ich hab den film eben gesehen und mir ist immernoch reichlich flau im magen. vor dem film dachte ich eig ich wäre was horrorfilms angeht schon abgestumpft.....aber inzwischen denke ich so abgestumpft kann man gar nicht sein um darauf richtig klar zu kommen.

das ist der traurige trend.
in den neueren horrorstreifen (saw, haus der tausend leichen,...) geht es nur noch darum die anderen filme in punkto brutalität und geschmacklosigkeit zu übertreffen... sehr zum leidwesen der story und der charaktere... :zzz:


ich hab eigentlich nix gegen gemetzel, aber dann bitte irgendwelche hirnlosen zombies, vampire, andere monster oder holländer umnieten und nicht die leute die einem erst sympathisch gemacht werden


Zitat von Al86:
ich hab eigentlich nix gegen gemetzel, aber dann bitte irgendwelche hirnlosen zombies, vampire, andere monster oder holländer umnieten und nicht die leute die einem erst sympathisch gemacht werden

LOL.
das isses ja. als ich saw II gekuckt habe, hab ich mich zu tode gelangweilt. das waren alles dermaßen langweilige, eindimensionale charaktere, dass mir total scheissegal war wer wie stirbt...

Grösster Scheiss der Film, alta. Hab' mir den gestern auf DVD reingezogen und bin die erste Stunde beinahe eingepennt...die Folterszenen sind schon übel, aber insgesamt ist der Film eher mies.

der film ist definitiv gut gemacht. spannungskurve, story, schauspielerische leistung - das passt alles.

aber ein schocker?

nee, nicht wirklich. ein sehr guter psycho-thriller mit ner menge kunstblut. aber ein schocker ist was anderes.

wer nen schocker sehen will sollte sich lieber die fsk 18 version von "high tension" angucken.


Zitat von chriskm:
der film ist definitiv gut gemacht. spannungskurve, story, schauspielerische leistung - das passt alles.

aber ein schocker?

nee, nicht wirklich. ein sehr guter psycho-thriller mit ner menge kunstblut. aber ein schocker ist was anderes.

wer nen schocker sehen will sollte sich lieber die fsk 18 version von "high tension" angucken.


DAS ist definitiv ein Schocker! :yes:

wo wir gerade bei "richtigen" schockern sind...

kennt hier jemand "funny games"???


Zitat von sean_tot:


Zitat von NicoGee:
Was solln das sein? Ein Splatter?

Hmmmm ... könnte sein oder?
Nein, es ist ein Horror Schocker, der allerdings wie nachzulesen den Anspruch stellt, selbst Hardcore Genre Fans noch schocken zu können. Und das könnte er schaffen.
Vielleicht Publicity.


Hmm.. ich weiß ja nicht wie abgehärtet ich mitlerweile bin aber der Film konnte mich kein Meter schocken.. :zzz: 5/10p..


Zitat von chriskm:
wer nen schocker sehen will sollte sich lieber die fsk 18 version von "high tension" angucken.

Welche Ausgabe meinste? Die Deutsche oder die aus Östereich..? Die aus Österreich ist um längen besser, gibts halt nicht in Deutschland.. Film an sich ist auch gut jo.

Der Kuriose Filmtipp

Hostel

Warum steht da Quentin Tarantino presents? Ist es pure Promo oder hat er echt damit zu tun?
QT ist eine Ideenfabrik. Eli Roth hatte sein neues Script, nach Cabin Fever, QT gezeigt, und dieser war begeistert davon und warf seine Filmmaschinerie an. Das heisst: er beauftragt seine alten Freunde und Partner mit Eli Roth diesen Film zu machen.
And by the way: Eli und Quentin sind dicke Kumpels......
Hostel ist kein Horrorfilm, sondern einer dieser neuartigen Ultraviolance Movies (wir kennen und lieben diesen Ausdruck von Stanley Kubricks Clockwork Orange).Der Film versucht zwar nicht krampfhaft jegliche Tabus zu brechen, allerdings geschieht dies von allein ganz gut.
Als Eli Roth im Internet über einen Bericht stolperte, worin es um Organisationen ging, die für viel Geld, Menschen entführen und sie reichen Geschäftsleuten zum foltern, quälen und töten zur Verfügung stellen, spulte sich schon fast ein fertiger Film vor seinen Augen ab.
Im Mittelpunkt stehen die 3 Rucksacktouristen, 2 Amis und Ollee von Island (The King of swing), die in Amsterdam einen Tipp erhalten wo es willige schöne Frauen, Drogen und viel Party gibt. Sie gehen darauf ein und finden sich in der Nähe von Bratislava in einem Hostel (Jugendherberge)wieder, wo es exakt so zu und hergeht, wie man sich das vorgestellt hatte.
Allerdings verschwindet der erste und bald darauf der 2. worauf für den 3. bald ein heftig blutiger überlebenskampf entbrennt.....

Der Film besticht durch sehr düstere und kranke Phantasien, ist aber ziemlich spannend gemacht, wobei man mit den Protagonisten sehr mitfiebert.
Die eklatant diskutierte Gewaltdarstellung ist eigentlich gar nicht so brutal, wie man sich das nach all den diskussionen denken könnte, sondern einfach nur von krankhafter Phantasie. Auf richtige "Splatter" Momente, wartet der Zuschauer bis in die letzten Minuten, die dann aber an Ekel kaum zu überbieten sind!
Die Szene mit dem Auge ist auch etwas zu viel für mich, um ehrlich zu sein....lol

Vor allem die aussergewöhnliche schauspielerische Leistung, in den langen Folter-Szenen mit langen Einstellungen ohne Schnitte, ist Superb und eindrücklich dargestellt und inszeniert.....
Allerdings fehlt es an Zunder, an Story, an Twists, eigentlich an allem, was wir an den Tarantino Filmen sonst so zu schätzen wüssten...

deshalb nur
:up: :up: und ein halber
von
:up: :up: :up: :up: :up:
obwohl der Streifen ziemlich abgehen kann stellenweise. Man muss Eli Roth eines lassen: Er kann sehr sehr böse Geschichten schreiben!

Ich will mich hier nicht weiter über die moralische Problematik äussern, die bei solchen Filmen aufzutauchen scheinen. Zensur verschlimmert alles nur noch, genau wie Repression. Thats it..^

DIESER FILM IST ABSOLUT NICHTS FÜR SENSIBLE GEMÜTER, ODER SCHWACHE MÄGEN!!!
lol


Zitat von chriskm:
der film ist definitiv gut gemacht. spannungskurve, story, schauspielerische leistung - das passt alles.

aber ein schocker?

nee, nicht wirklich. ein sehr guter psycho-thriller mit ner menge kunstblut. aber ein schocker ist was anderes.

wer nen schocker sehen will sollte sich lieber die fsk 18 version von "high tension" angucken.


Dabei ist mir nicht nur das Gesicht eingeschlafen. Brutal, aber sehr voraussehbar, wie ich fand. Allerdings bin ich gespannt auf Alexander Ajas neues werk, das Remake von Wes Cravens the hills have eyes...
der soll gut abgehen wie ich hörte...

mir hat Devil s Reject sehr gut gefallen, obwohl ich House of 1000 corpses absolut shiddy fand. Hat auch nicht viel von nem Schocker, aber ist ebenfalls abgrundtief böse.....


Zitat von N4p:
wo wir gerade bei "richtigen" schockern sind...

kennt hier jemand "funny games"???


Jep...
ich war enttäuscht. Man versucht krampfhaft einen Kunst-Anspruch zu ergattern, indem man saumässig lange einstellungen einbaut, die absolut nichtssagend sind....
fand ich extrem langweilig....

also als ich der Film anfing und ich den so die 1. halbe stunde gesehen hab war ich schon irgendwie enttäuscht aber ich finds im nachhinein extrem gut das man da so ganz gemächlich in die Geschichte reinstolpert. Die "markanten Szenen" fand ich auch schon ziemlich heftig obwohl ich eigentlich dachte ich hätte schon sogut wie alles gesehen (beim 2. mal gucken kommt es einem aber auch nicht mehr so heftig vor wie beim 1. mal).
Also trotz dieser ganzen perversen Foltergeschichten ist trotzdem überall noch so n bisschen humor zu finden (siehe die Szene wo der kerl auf den Fingern vom andern ausrutscht und sich selber das bein absägt, oder als sie ins Hotel kommen und da Pulp Fiction aufm Fernseher läuft). Das Ende fand ich auch eigentlich garnich so schlecht war mir aber im großen und ganzen n bisschen zu.. naja...schwach. Ich mein der Kerl hat da so abartige Sachen gesehen und erlebt, sein (vermutlich) bester Freund lag vor seinen Augen mit aufgeschlitztem Bauch aufm Boden aber n paar stunden später sitzt er da friedlich in der Bahn.

Naja insgesamt auch so 2,5 von 5 möglichen Punkten. is mehr so n einmaliges erlebnis der film. n 3. mal muss ich ihn mir bestimmt nicht angucken.

in diesem sinne:

"na sicher du stricher"

Guter Film.

teenie horror

extremer scheiss film, versteh nicht dass tarantino,der im prinzip nichts mit dem film zu tun hat, trotzdem seinen namen daruntersetzt.... peinlichst :yes:


Zitat von strichA:
teenie horror

extremer scheiss film, versteh nicht dass tarantino,der im prinzip nichts mit dem film zu tun hat, trotzdem seinen namen daruntersetzt.... peinlichst :yes:


unterschreib ich dir sofort.

war fett entschäuscht nach dem film. am anfang billiger softporno. die story mehr oder weniger hingewurstet. das mit der kettensäge kam schon dick aber der film setzt nur auf die splatterszenen und die story bleibt aussen vor.

echt peinlich der film...


Zitat von einseinsnull:
also als ich der Film anfing und ich den so die 1. halbe stunde gesehen hab war ich schon irgendwie enttäuscht aber ich finds im nachhinein extrem gut das man da so ganz gemächlich in die Geschichte reinstolpert. Die "markanten Szenen" fand ich auch schon ziemlich heftig obwohl ich eigentlich dachte ich hätte schon sogut wie alles gesehen (beim 2. mal gucken kommt es einem aber auch nicht mehr so heftig vor wie beim 1. mal).
Also trotz dieser ganzen perversen Foltergeschichten ist trotzdem überall noch so n bisschen humor zu finden (siehe die Szene wo der kerl auf den Fingern vom andern ausrutscht und sich selber das bein absägt, oder als sie ins Hotel kommen und da Pulp Fiction aufm Fernseher läuft). Das Ende fand ich auch eigentlich garnich so schlecht war mir aber im großen und ganzen n bisschen zu.. naja...schwach. Ich mein der Kerl hat da so abartige Sachen gesehen und erlebt, sein (vermutlich) bester Freund lag vor seinen Augen mit aufgeschlitztem Bauch aufm Boden aber n paar stunden später sitzt er da friedlich in der Bahn.

Naja insgesamt auch so 2,5 von 5 möglichen Punkten. is mehr so n einmaliges erlebnis der film. n 3. mal muss ich ihn mir bestimmt nicht angucken.

in diesem sinne:

"na sicher du stricher"


wie würde dann deine logische reaktion auf dieses "erlebnis" aussehen? würdest du ausrasten und alle im zug foltern???
nä!
die schlussszene im zug will nur eines verdeutlichen, und zwar dass sein leben, sein denken einfach alles völlig über den haufen geworfen wurde....
es ist ein schöner spagath. einerseits happyend, andererseits nicht.....

also ich kanns nich wirklich beschreiben was ich mein, aber ich glaube das kommt dem am nächsten:
Der typ wirkt mir zu routiniert an der Stelle.

Die reinste Verarschung.

Ich muss sagen, dass ich nach dem relativ offensiven Fernseh-Trailer doch sehr neugierig geworden bin aber ich denke, es lässt sich reöativ schnell feststellen, dass Tarantino im Prinzip nicht viel mit dem Film zu tun hat.

Na ja, bin jedenfalls sehr enttäuscht. Zunächst mal von diesem höllisch langen, unendlich langweiligen und nichtssagenden Vorspann, bei dem mir mehr als einmal die Augen zugefallen sind.

Und dann?

Zack, zack, geht's auf einmal blitzschnell, da Blut, da Blut und alles vorbei? Hallo? Zumal ich persönlich nich' ganz nachvollziehen kann, wieso dieser Film als so heftig eingestuft wird. Klar, die paar Folterszenen sind schon heftig, aber nichts, was nicht schonmal da war. Da gibt's eindeutig schlimmere Kandidaten. Zumal "Hostel" auch jegliche Atmosphäre fehlt, die den Schweinereien da ein bisschen Nachdruck verliehen hätte. Aber so?

Na ja, die Kettensägenszene war dafür witzig, ebenso so wie die Schlusssession im Klo.

Welcher Bahnhof war das eigentlich am Schluss? Hatte was von Köln, aber geht ja eigentlich nicht.


Zitat von -_DarkChild2oo5_-:
Welcher Bahnhof war das eigentlich am Schluss? Hatte was von Köln, aber geht ja eigentlich nicht.

sollte irgend einen deutschen bahnhof darstellen, war aber sicher keiner, da eine cola werbung in nciht deutscher sprache zu sehen war und dann auch noch das unauffällige werbeplakat mit der aufschrift :'Jetz auch am DVD'

Ich fand ihn eigentlich ganz cool! Ich fands nur scheisse das er so mega geschnitten ist! Die Version ausm Inet ist 45 min länger!


Zitat von Bong_Boy:
Ich fand ihn eigentlich ganz cool! Ich fands nur scheisse das er so mega geschnitten ist! Die Version ausm Inet ist 45 min länger!

Boh, geil! weitere 45 Minuten völliger Hirnlosigkeit und Langeweile. Wieso sagst du sowas nicht früher?! :-p

Alter...Ok, ich hab keine großen Erwartungen an den Film gehabt, aber SO scheiße?! Muss das denn sein? Die Story ist mehr als primitiv und hätte auch mal einfach fehlen können. Bei Pornos funktionierts ja auch.
Dass ich kein Freund von Splater bin, weiss vielleicht der Eine oder Andere schon. Aber das waren nicht mal gute Splatterszenen. Totaler Müll. Dass da Leute aus dem Kino rausgelaufen sein sollen, halte ich für übertrieben. Obwohl...neulich hat sich eine im Hörsaal vor verschütteter Milch auf dem Boden geekelt :D
Schwarzer Humor und Humor im Allgemeinen sieht ebenfalls anders aus und gute Schauspieler haben die Menschen aus dem Film vielleicht mal aus der Ferne gesehen.
Fazit: fand ich weder eklig noch spannend noch lustig noch originell noch schockierend noch gut. Wieso gibt Tarantino überhaupt seinen guten Namen für sowas her?
Der einzige Lichtblick war die geile Brünette. Von der hätte man mehr zeigen sollen, hätte dem Film sicher Charakter verliehen. Aber neeeee, der Pisser kommt ja auf die Idee, dieses liebliche Geschöpf Gottes zu überfahren. Opfer.

8)

Der Film war ja mal total beschissen. Ich habe das übelste gemetzel erwartet und was is das? Nen fucking halber Porno und ne beschissene Story. Das der Typ im Zug und der Typ der die dahingeschickt hat irgendwas damit zu tun hat war sofort klar.. assi film..und dafür hab ich Geld ausgegeben. Der Trailer war mal wieder besser als der Film.

Mfg

ps: Dafür hätte tarantino nich seinen namen hergeben sollen..

Ey. Wieso sagt jeder Zweite, dass der Film ein Softporno ist?! Nur weil es da Titten zu sehen gibt?! ?(


Zitat von Bong_Boy:
Ich fand ihn eigentlich ganz cool! Ich fands nur scheisse das er so mega geschnitten ist! Die Version ausm Inet ist 45 min länger!

was labberst du für n kack?
im leben geht keine version 45min länger.....dummschwätzer


Zitat von Saiyajin:


Zitat von Bong_Boy:
Ich fand ihn eigentlich ganz cool! Ich fands nur scheisse das er so mega geschnitten ist! Die Version ausm Inet ist 45 min länger!

was labberst du für n kack?
im leben geht keine version 45min länger.....dummschwätzer


Dir ist hoffentlich schon klar, dass die Person, die du angemacht hast hier vor mehr als einem Jahr gepostet hat und die es wahrscheinlich einen Scheißdreck interessiert, was du ein Jahr danach dazu sagst.

Ich find den film nur krank und eklig!
Bin auch Horrorfan und so aber nach dem Film hatte ich so schlechte Laune und leicht schlecht war mir auch!
Genauso wie bei "The hills have eyes" und davon dem zweiten Teil!
Ich glaub ich werd zu alt dafür :D

WARUM SCHREIBST DU DENN IMMER SO GROß ? MAN KANN DAS AUCH LESEN WENNS KLEIN IST :D
von dem Film gibts schon nen zweiten Teil?

Hostel 2

Ja der ist jetzt vor kurzem raus also hat kollege runtergeladen und mir gegeben also finde denn zweiten viel crasser ihrgendwie dat wurde noch mal einiges draufgehauen richtig geil musst du mal gucken
und sorry wegen gross schreiben peace holla at you boyz:%:

Teil 1 war kacke, Teil 2 war okay. Geschockt hat mich keiner von beiden.

Hostel

richtig geil.

eines der genialsten (horror-)filme die ich in letzter zeit gesehen hab.

aber wartet´s ab, bald kommt...

IMAGE(http://chud.com/nextraimages/twenty_eight_weeks_later_ve.jpg)

:D

Ich hab den Film eigentlich nicht so gut gefunden. Das ist nicht das, was ich unter einem ordentlichen Film vorstelle. Ich brauch mehr die witzigen Sachen
Hostel ist für mich einfach übertrieben.

sehr schwache filme von herrn tarantino bin ich echt besseres gewöhnt!!:down:

boah nee wenn ich das Bild da schon sehe...mir ist das glaub ich zu krass!
Bringt er jetzt nicht demnächst noch ein neuen raus?Hatte da irgend ne Vorschau gesehen....

yep, der müsste heute in die kino´s kommen...

deathproof :)

IMAGE(http://www.filmszene.de/kino/d/deathproof.jpg)

worum solls denn da gehen?

Trailer

und hier ne kleine preview >> deathproof

aber nicht beeinflussen lassen von der kritik!

Death Proof ist sick as fuck, jedenfalls die 113 Minuten-Version. Ein weiteres Meisterwerk von Tarantino.

:up:

hat death proof jetzt schon einer von euch gesehen?

Seiten

Teile jetzt diesen Beitrag:

.
Register Now!