ES IST RATZINGER !

haltet ihr von der kirche was ihr wollt, ich freu mich über alles!

Antworten

ok, es ist also "Imperator Palpatine"

zu denen, die fragen warum ein Schwarzer Papst kool wäre.
Nun, einfach weil die Hautfarbe einen guten Kontrast gegenüber dem weiß-roten Gewand bietet. Das ist der einzigste Grund der akzeptiert wird.

New Pope

Und Imperator Palpatine isn Vogel, aber der kann mir mal dick den Buckel runterrutschen

WARUM IST DAS DENN SO SCHLIMM DASS EIN DEUTSCHER PAPST IST???

was hat der mann denn getan???? :wink:

Der Ratzinger ... war ja klar.


Zitat von jsgDREIEICH:
WARUM IST DAS DENN SO SCHLIMM DASS EIN DEUTSCHER PAPST IST???

was hat der mann denn getan???? :wink:


nicht das es ein deutscher ist, sondern das es der deutsche is. rückschritt pur.

es wird so bergab gehen mit der katholischen kirche


Zitat von mali:


Zitat von -F-:


Zitat von jsgDREIEICH:
is doch gut wenn ein deutscher papst ist oder ? ?(

frag mal nen juden... :-|


Erklär mal!


naja, ich kann mir halt gut vorstellen, dass einige überlebende des holocaust das nicht gerne sehen werden...aus geschichtlichen gründen...aber halt auch nur einige.

whuteva - post war (absichtlich) überzogen.

das war auch kein rüffel oder ähnliches - ich könnte mir das halt irgendwie gut vorstellen.

aber was soll's - vergessen wir's einfach :D


Zitat von Quasimoto:


Zitat von Sheed:
ich hasse die kirche

Bist du mal von nem Priester missbraucht worden?

Ne, nimms nicht persönlich. Spam nervt mich einfach.


mich auch ;)

der neue Papst ist konservativ

.


Zitat von jsgDREIEICH:
WARUM IST DAS DENN SO SCHLIMM DASS EIN DEUTSCHER PAPST IST???

was hat der mann denn getan???? :wink:


GAR NICHT! Es geht nicht um Nationalitäten.

Getan nicht so viel, aber ne ganze Menge richtig erzkonservativer Theorien vertreten, ist ein absoluter Dogmatiker und von allen deutschen Kardinälen meiner Meinung nach so ziemlich der übelste Reaktionär, darüberhinaus definitiv keine Modernisierung gegenüber Johannes Paul II. und das falsche Zeichen für die katholische Kirche mit dem ersten Papst des dritten Jahrtausends.

Und unabhängig von seiner Person:
Warum muss man einen 78jährigen zum Papst wählen? Der sieht doch schon seit 10 Jahren halbtot aus. Vielleicht ist er ein "guter Theologe", aber er ist nunmal von der Realität nicht nur ein- sondern überholt worden. Und er wird allen "Erneuerern" innerhalb der Kirche schön einen Riegel vorschieben ...


Zitat von TrashOne:
endlich hamses auf die reihe bekommen ich hoffe er ist johannes paul II ehrenwertig oder wie dieses komische fremdwort auch immer geschrieben wird

ich bin durch :(


es heisst ebenbürtig und: ja, leider.


Zitat von sean_tot:


Zitat von jsgDREIEICH:
WARUM IST DAS DENN SO SCHLIMM DASS EIN DEUTSCHER PAPST IST???

was hat der mann denn getan???? :wink:


GAR NICHT! Es geht nicht um Nationalitäten.

Getan nicht so viel, aber ne ganze Menge richtig erzkonservativer Theorien vertreten, ist ein absoluter Dogmatiker und von allen deutschen Kardinälen meiner Meinung nach so ziemlich der übelste Reaktionär, darüberhinaus definitiv keine Modernisierung gegenüber Johannes Paul II. und das falsche Zeichen für die katholische Kirche mit dem ersten Papst des dritten Jahrtausends.

Und unabhängig von seiner Person:
Warum muss man einen 78jährigen zum Papst wählen? Der sieht doch schon seit 10 Jahren halbtot aus. Vielleicht ist er ein "guter Theologe", aber er ist nunmal von der Realität nicht nur ein- sondern überholt worden. Und er wird allen "Erneuerern" innerhalb der Kirche schön einen Riegel vorschieben ...


Ok. auch wenn ich nicht verstanden habe.. trotzdem danke! :D


Zitat von Rapinformant:


Zitat von Sheed:
ich hasse die kirche

doch wenn jemand den du liebst am sterben ist bist du der erste der in die kirche pilgert und betet...


1. in ausnahmesituationen versucht man halt jede chance zu ergreifen und wenn sie auch noch so klein ist
aber egal
2. was hat glaube mit kirche zu tun? kann ich nicht auch glauben ohne mitglied in diesem verein zu sein?!ich kann doch auch basketball spielen ohne im verein zu sein...


Zitat von jsgDREIEICH:


Zitat von sean_tot:


Zitat von jsgDREIEICH:
WARUM IST DAS DENN SO SCHLIMM DASS EIN DEUTSCHER PAPST IST???

was hat der mann denn getan???? :wink:


GAR NICHT! Es geht nicht um Nationalitäten.

Getan nicht so viel, aber ne ganze Menge richtig erzkonservativer Theorien vertreten, ist ein absoluter Dogmatiker und von allen deutschen Kardinälen meiner Meinung nach so ziemlich der übelste Reaktionär, darüberhinaus definitiv keine Modernisierung gegenüber Johannes Paul II. und das falsche Zeichen für die katholische Kirche mit dem ersten Papst des dritten Jahrtausends.

Und unabhängig von seiner Person:
Warum muss man einen 78jährigen zum Papst wählen? Der sieht doch schon seit 10 Jahren halbtot aus. Vielleicht ist er ein "guter Theologe", aber er ist nunmal von der Realität nicht nur ein- sondern überholt worden. Und er wird allen "Erneuerern" innerhalb der Kirche schön einen Riegel vorschieben ...


Ok. auch wenn ich nicht verstanden habe.. trotzdem danke! :D


das is schade


Zitat von bloody-mary:

das is schade


Hast recht! :-|


Zitat von jsgDREIEICH:
is doch gut wenn ein deutscher papst ist oder ? ?(

ja auf jeden! ich lauf jetzt in den jaykay ratzinger fanclub umme ecke und hol mir n t-shirt...


Zitat von Henner:


Zitat von jsgDREIEICH:
is doch gut wenn ein deutscher papst ist oder ? ?(

ja auf jeden! ich lauf jetzt in den jaykay ratzinger fanclub umme ecke und hol mir n t-shirt...


:|-|:

Muahahaha!

Wenn er stirbt gibts Staatstrauer......cool

er ist genau der richtige Übergangspapst!
konservative und hält sich nach die Regeln!


Zitat von Lepeur:
Wenn er stirbt gibts Staatstrauer......cool

er ist genau der richtige Übergangspapst!
konservative und hält sich nach die Regeln!


na hoffen wirs.. ich will den nicht..

also

wenn der herr ratzinger eine solch schlechte entwicklung für die kirche und so bedeuten würde, dann, so glaube ich, hätte er nicht so schnell die mehrheit aller kardinäle bekommen. also muss schon die mehrheit dieser leute hinter seinen theorien, gedanken, was auch immer stehen und diese auch vertreten. denn die werden auch bei den anderen kardinälen bekannt sein.
also urteilt nich schon wieder, bevor irgendwas getan ist...

...und wenns doch schlecht läuft, der herr ist schon 78....

und um so klar zu stellen: ich bin kein gläubiger, ich habe auch nicht sehr viel ahnung von der kirche etc.

Hmm..

das ist ja (wieder) so einer, mit keine Verhütung, keine Abtreibung, auch Vergewaltigungskinder müssen geboren werden.. :no:


Zitat von jsgDREIEICH:
das ist ja (wieder) so einer, mit keine Verhütung, keine Abtreibung, auch Vergewaltigungskinder müssen geboren werden.. :no:

word

ich war erst sonntag in der kirch wegen der konfirmation meiner schwester und ich muss sagen....DIE KIRCHE IST DIE GRÖSSTE SEKTE DER WELT!
Unbequeme Bänke, schlechte Musik und vollkommen weltfremdes Gelaber von jemandem der aus dem "heilgen Buch" vorliesst aber alles gehen drauf ab.....hallo? KRANK!
glaubt lieber an euch selber als an son scheiss

Find es komisch ... ihr Leute seid mir ein komischer Haufen ...

Als der ALTE Papst da war war er scheise wegen KOndome usw ...

Als er starb war er klasse ...
Da hat er nur noch gutes getahn auf einmal ...

Jetzt is der neue da und schon wieder kritik.

Wenn das der Leute meinung ist könnt ich durchdrehen ...

Leute bildet euch EINE Meinung und plappert nicht alles wegen kondome nach.

Ich finde das auch unsinnig.
Aber Leute in Südamerika zum beispiel glauben daran und ihnen ist es wichtig.
Das können viele hier nicht verstehen.
Akzeptiert das eifnach.

Kranke Welt ...


Zitat von Scource:

Ich finde das auch unsinnig.
Aber Leute in Südamerika zum beispiel glauben daran und ihnen ist es wichtig.
Das können viele hier nicht verstehen.
Akzeptiert das eifnach.

Kranke Welt ...


Lol, damit sie noch mehr Kinder in sowieso schon übervölkerte Ghettos bringen?? :-|

ich find religion so lächerlich...
is doch alles für die katz, wenn man es wort wörtlich nimmt is es alles schwachsinn. müsste jesus lässt blinde sehen? müsste!

im übertragenen sinne kann religion mit seinen geschichten schon einige werte vermitteln... das können aber selbst madonna kinderbücher

daran glauben doch eh nur leute die entweder damit aufgewachsen sind, oder denen irgendwas schlimmes widerfahren ist. man müsste den katholiken und so einfach mal rational erklären, nein typ, es gibt keine engel, bitte lass es!

opium fürs volk... religion is ne erfindung!! die landsherren wollten ihr volk gefügig halten und haben ihnen von göttern erzählt, und ihrer macht. dann wurden moses ein paar taler in die tasche gesteckt und 2 präparierte steintafeln auf nem berg hinterlegt. da hatten wir die benimm regeln fürs volk, schon konnten die könige mit göttern argumentieren, welch pracht!

ach boys und girls...

das ist hier ja schlimmer als wenn die uno-runde von meiner oma ueber bundesliga reden wuerde.

alles voller halbwahrheiten, und leuten die es besser wissen.

lasst den mann doch erstmal was unternehmen, bevor ihr urteilt.

ich stehe dem herrn ratzinger zwar auch nicht gerade wohlgestimmt gegenueber, aber ich lass mich gerne von ihm ueberzeugen.


Zitat von ManEela:


Zitat von Notorious-Mr.T:
Hat keiner gesagt, ist trotzdem Scheiße.

ach mensch. das ist doch die absolute pseudomoral. hat dich die kirche wirklich interessiert, bevor sie durch den tod des letzten papstes so krass in die medien gerückt wurde? wird sich an deinem leben irgendwas verändern, wenn jetzt n konservativer sack papst ist? eben. in drei wochen, interessiert es KEINE sau mehr, weils aus den medien verschwindet. das ist genauso wie die kacke mitm wtc damals. terrorismus hat kein schwein davor interessiert und boooom. passiert was, wird durch die medien gepusht und alle lackaffen sehen sich dazu aufgerufen ihren pseudomoralisch-halbherzig-relfektierten senf dazu zu geben. lol wie marionetten.


word

Wäääh, Ratzinger, der konservativste von Allen... Find ich nicht gut...

wow:zzz:


Zitat von Beat-Kid:
Wäääh, Ratzinger, der konservativste von Allen... Find ich nicht gut...

grundsatzfrage:
konservativ = schlecht ?(

Seltsam,seltsam,auf einmal alles lauter Vatikan-Experten hier...Liegt wohl daran,dass der letzte Papst auch in den RTL-Nachrichten öffentlich krepiert ist :!!!: .

99% von dem was hier geschrieben wird ist Klischee und Halbwissen.Wenn ihr mit der Kirche und konservativen Einstellungen nichts anfangen könnt,dann scheißt drauf,aber zeigt nicht ständig mit dem Finger auf irgendjemanden und führt euch nicht wie kleine Kinder auf.Und wenn ihr keine Ahnung habt,dann schmeißt nicht mit Worten um euch :!!!: .


Zitat von GuerillaMC:
Seltsam,seltsam,auf einmal alles lauter Vatikan-Experten hier...Liegt wohl daran,dass der letzte Papst auch in den RTL-Nachrichten öffentlich krepiert ist :!!!: .

99% von dem was hier geschrieben wird ist Klischee und Halbwissen.Wenn ihr mit der Kirche und konservativen Einstellungen nichts anfangen könnt,dann scheißt drauf,aber zeigt nicht ständig mit dem Finger auf irgendjemanden und führt euch nicht wie kleine Kinder auf.Und wenn ihr keine Ahnung habt,dann schmeißt nicht mit Worten um euch :!!!: .


...laber, laber, laber... Oh, ein Klugscheisser8o

Dass ein Landsmann Papst geworden ist, erfuellt mich mit Freude und auch ein bisschen Stolz.


Zitat von mckrassbass:
Dass ein Landsmann Papst geworden ist, erfuellt mich mit Freude und auch ein bisschen Stolz.

na endlich mal jemand, der nicht diese anti-alles einstellung fährt! :up:

mir gehts genauso krizzlbizzl! :yes:

ich finds derbe kakke dasses razzinger is. so n schwarzkatolischer. sie bräuchten mal endlich einen der aufhört mit diesem "verhütung is sünde" und die halbe bevölkerung von afrika stirbt, weil sie keine kondome benüzzen dürfen und aids haben.:down:


Zitat von DJ_Spin_Laden:
na endlich mal jemand, der nicht diese anti-alles einstellung fährt! :up:

mir gehts genauso krizzlbizzl! :yes:


Jo, gut so ;) Der Satz stammt eigentlich von unserem Bundespraesidenten, aber der tifft es auf den Punkt.


Zitat von DerWurm:
... hmmm ... ich wage mal einen vielleicht etwas übertriebenen Vergleich:

War es auch stolzerfüllend, dass ein designierter Deutscher einst (phasenweise) halb Europa erobern konnte?

... ich führe diesen harten Vergleich deshalb an, weil die oben zitierte Aussage ein wenig unkritisch wirkt.


Muss Irgendjemand immer ankommen und was von Hitler faseln, wenn ich Stolz und Deutschland in Verbindung bringe?


Zitat von DerWurm:
... hmmm ... ich wage mal einen vielleicht etwas übertriebenen Vergleich:

War es auch stolzerfüllend, dass ein designierter Deutscher einst (phasenweise) halb Europa erobern konnte?

... ich führe diesen harten Vergleich deshalb an, weil die oben zitierte Aussage ein wenig unkritisch wirkt.


oh mann... warum muss man den immer alles kritisch sehn?
der junge is noch keine 5 minuten papst und ihr verteufelt ihn schon.. wartet doch erst mal ab was er so leistet..

ich hab keine lust alles griesgrämig zu sehn und finde es ganz objektiv toll, dass wir einen deutschen papst haben. ich denke, dass das dem ansehen deutschlands in der welt sehr gut tut.

einfach mal positiv sein!

:-o-:

tut echt gut..!


Zitat von DerWurm:
Verzeihe, aber Nazi-Vergleiche sind halt immer so schön einfach ;-)

Aber tatsächlich kann man nicht einfach daher plappern, dass man stolz ist, wenn jemand, der in eine wichtige Postion gelangt, aus dem eigenen Heimatland stammt, ohne sich kritisch mit dieser Person auseinandergesetzt zu haben.

Mal ein harmloserer Vergleich:

Als die deutsche Mannschaft 2002 ins WM-Finale einzog, war ich auch nicht stolz, weil ich wusste, dass dieser Erfolg auf keiner nennenswerter Leistung basierte.

Der WM-Titel 1990 hingegen hat mich (in meinem zarten Alter) jedoch stolz gestimmt.


Klar, in gewisser Weise hast du schon Recht. Aber um mal auf deinen Vergleich einzugehen, mich persoenlich wuerde es auch mit Freude und Stolz erfuellen, wenn sich die deutsche Nationalmannschaft nur mit Mueh und Not zum Finale durchmogelt. Ich find's halt einfach toll, dass der Papst, einer der einflussreichsten Menschen der Welt, deutsch ist. Ich kann nichts dafuer, dass ich darauf stolz bin, is'n ganz natuerliches Gefuehl.


Zitat von Notorious-Mr.T:


Zitat von BECKS:
interessiert mich nicht. verändert sich auch nichts durch. die katholische kirche bleibt scheisse. hundert pro

...aber verurteilen darf man ihn auch noch nicht...


So sieht's aus. :up:

Hab das Meiste in diesem Thread noch nich' gelesen, aber Leute schon vorverurteilen is' absolut das Allerletzte, ganz egal was man von dem Kerl bzw. der katholischen Kirche im Allgemeinen hält.

Erster deutscher Papst seit dem 11. Jahrhundert!
Ist schon 78 (zweitaeltester Papst der jemals gewaehlt wurde) und der aelteste war nur drei Monate aelter und nur 8 Jahre im Amt!
der 265ste (schoene Nummer) Papst der kath. Kirche!
Wenigstens ein paar coole Sachen.
Und ich mag Ueberraschungen und ich bin fest ueberzeugt:
Der neue Papst ist voller Ueberraschungen!8o

Nun ja,
sagen das er nicht gut ist kann man nicht. Was er machen wird, steht in den Sternen. Manche Sachen wird er weiterhin vertreten aber bestimmt auch einiges ändern.
Wie der Letzte.

Hat zwar manchen Ansichten vertreten die in meinen Augen nicht gut waren aber er hat auch sehr viel verändert unser Medienpapst :)

hier ein kleines Porträt vom neuen: Klick

Ich hät es aber wirklich auch mal geil gefunden wenn ein schwarzer Papst geworden wäre, wobei ja vor der Kirche alle gleich sind ;)

Das tangiert mich nur peripher. :-p

Da ich mit der Kirche nix am Hut hab, is es mir recht wurscht, dass es einen neuen Papst gibt und auch die Tatsache, dass er Deutscher ist lässt mich ziemlich kalt.
Kirche gehört für mich eh nich in die Öffentlichkeit, aber das is ne andere Diskussion. ;-)


Zitat von YoKaR:
Der neue Papst ist voller Ueberraschungen!8o

Er war ja früher mal als sehr modern bekannt, dann kam die Hippiezeit und er wurde dadurch abgeschreckt und konservativ. Mal sehen ob er jetz wieder einen Wandel vollzieht.

Ich bin auf jeden Fall mit der Wahl zufrieden:up:

Bild sagt: "Wir sind Papst"

Einige hier scheinen das ernst zu nehmen


Zitat von mckrassbass:
Dass ein Landsmann Papst geworden ist, erfuellt mich mit Freude und auch ein bisschen Stolz.

Ich werd nie verstehen, wie man auf so was stolz sein kann? Der Heini ist in einem Gebiet aufgewachsen wo auch ich lebe und spricht die selbe Sprache. Mehr nicht. Ich kenn den Typ nicht. Ich teile nicht seine Ansichten. Was soll ich da stolz sein? Warum sollte ich mich freuen? Schwachsinn!

Hier mal ´ne vernünftige Meinung aus ´nem anderen Forum:

Ratzinger ist Papst. Sein Vater hiess Josef, seine Mutter Maria. Wenn das keine Eignung ist, was dann? Als Kind war er bei der Hitler-Jugend, aber das kann man wohl kaum jemandem ernsthaft ankreiden, es waren einfach harte Zeiten damals. Als junger Mann war er bei der Wehrmacht als Soldat. Das leugnete er viele Jahre vergebens, inzwischen ist es nachgewiesen und unstrittig. Er will aber nie auf Gegner geschossen haben, da er einen entzündeten Finger gehabt habe und daher seine Waffe sowieso nie geladen war, schreibt der Spiegel.

Die Juden werden ihn nicht mögen, denn er erklärte sie könnten nur durch die Hinwendung an Jesus in den Himmel kommen. Nunja, wen wunderts. Nach Ratzingers Ansicht kann jedermann sowieso nur und ausschliesslich durch Jesus, bzw. seinen Stellvertreter, bzw. dessen Lehre, also der römisch katholischen Religionsvariante, Seligkeit erlangen.

Die fortschrittlichen Katholiken sind über die Papstwahl entsetzt, denn sie wissen, dass es kaum rückwärtsgewandter geht als mit Ratzinger. Ratzinger selbst entzog per Order den bekannten Theologen Küng und Drewermann die Lehrerlaubnis kraft seines Amtes als oberster Wächter der wahren Lehre.

Alle reformierten Christen, sowie die anderen grossen christlichen Konfessionen des Ostens, werden ebenfalls keine Erwartungen haben, dass Ratzinger die Verständigung und Annäherung zwischen den entfremdeten Lagern vorantreibt. So weit wie JP2 sich in dieser Sache vorwagte, wird Ratzinger wohl nicht gehen.

In Südamerika werden die Armen den neuen Papst ebenfalls als Rückschlag empfinden, denn er ist ein erklärter Gegner der sogenannten Befreiungstheologie, die sich dort in den letzten Jahren entwickelte und die Ratzinger mehr dem Marxismus als der römisch katholischen Kirche zuordnet. Alles in allem scheint Ratzinger also päpstlicher als der bisherige Papst zu sein, und der galt ja schon als geistig nicht besonders wendig.

Die Frauen in der katholischen Kirche können ebenfalls alle Hoffnung fahren lassen als gleichberechtigt anerkannt zu werden. Kein Priesteramt für Frauen, lautet der eindeutige Standpunkt Ratzingers. Auch weiterhin wird die Abtreibung nicht zur Diskussion stehen, ebenso die Empfängnisverhütung in welcher Form auch immer. Auch der Schutz vor Geschlechtskrankheiten durch Kondome ist tabu, ebenso wie sex for fun. Es ist anzunehmen, dass Ratzinger Geschlechtskrankheiten als gerechte Strafe Gottes für die Lüsternheit der verdorbenen Menschen betrachtet.

Trotz allem, oder eigentlich gerade deshalb, begrüsse ich die Wahl Ratzingers. In meinen Augen ist es längst überfällig, dass die katholische Kirche in die Bedeutungslosigkeit absinkt. Jeder Staatsmann der zivilisierten und aufgeklärten Welt sollte es als Schande ansehen dem Papst die Hand zu schütteln und mit ihm auf einem Foto abgelichtet zu werden. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Bush nennt Ratzinger einen weisen und starken Mann Gottes und selbst ein (angeblich) sozialdemokratischer Bundeskanzler hofiert den neuen Papst verbal.

Begrüssenswert ist die Papstwahl trotzdem, denn konservativer und rückwärtsgewandter geht es kaum als mit Ratzinger. Damit dürfte die katholische Kirche noch weltfremder werden und es ist zu hoffen, dass sie dadurch noch weiter an Boden verliert. Nichts wäre schlimmer als ein Reformpapst. Der könnte es sonst vielleicht schaffen viele junge Menschen in der ersten Welt für sich zu gewinnnen, was als ein Punktsieg der Kirche für die Zukunft gewertet werden könnte. Ich wünsche mir, dass Ratzinger aller Welt zeigt was er für ein Mann ist, was er denkt und für richtig erachtet. Er würde der katholischen Kirche damit einen echten Bärendienst erweisen. Und ich wünsche mir, dass er sehr alt wird und lange wirken kann, damit sich unter seiner Regie möglichst viele Leute enttäuscht von der Kirche abwenden.

Also, lang lebe Papst Ratzinger!


Zitat von milan8888:
Hier mal ´ne vernünftige Meinung aus ´nem anderen Forum:

...


Uuuuuuuuuuuuh, das ist aber bitterböse - aber der/die Autor/in hat recht. Wo hast du das denn her?


Zitat von FunkDaddyW:


Zitat von milan8888:
Hier mal ´ne vernünftige Meinung aus ´nem anderen Forum:

...


Uuuuuuuuuuuuh, das ist aber bitterböse - aber der/die Autor/in hat recht. Wo hast du das denn her?


ja recht hat der autor.., und es ist nciht bitterböse, es sieht ganz einfach so aus.

Tut mir Leid, aber der Artikel ist scheisse. (Jetzt muss ich den Ratzinger schon in Schutz nehmen...) Ausserdem ist die ganze Hysterie hier total übertrieben. Falls der tut, was man von seiner Vorgeschichte erwarten kann, dann bleibt doch einfach alles beim alten. Die Welt wird wegen eines konservativen Papstes nicht untergehen. Das hat sie in den letzten 2000 Jahren nicht und das wird sie auch in Zukunft nicht.


Zitat von milan8888:Die Juden werden ihn nicht mögen, denn er erklärte sie könnten nur durch die Hinwendung an Jesus in den Himmel kommen.

Erstens ist egal ob die Juden ihn mögen. Es ist genau so egal ob die Buddisten, Muslime, Animisten und Atheisten ihn mögen. Er ist das Oberhaupt der katholischen Kirche und hat sich nicht nach anderen Religionen zu richten.

Und warum sollte er davon ausgehen, dass die Menschen auch anders in den Himmel kommen können, als wenn sie an Jesus etc. glauben? Warum sollte er dann eigentlich Papst werden wenn er nicht mal selber daran glaubt? Die katholische Kirche geht davon aus ein Wahrheitsmonopol zu haben, wie jede monotheistische Religion. Wer nicht dran glaubt, liegt falsch, das hat nichts mit Ratzinger selber zu tun.

Der Autor scheint ein Problem zu haben, sich in die Sicht der Kirche zu versetzen...


Zitat von milan8888:
Nunja, wen wunderts. Nach Ratzingers Ansicht kann jedermann sowieso nur und ausschliesslich durch Jesus, bzw. seinen Stellvertreter, bzw. dessen Lehre, also der römisch katholischen Religionsvariante, Seligkeit erlangen.

Hier genau dasselbe. Wenn man an Gott glaubt, geht man doch nicht davon aus falsch zu liegen! Der Autor scheint einfach unfähig zu sein, das zu verstehen.

Gott ist kein erdachtes Ding den man sich so zurecht beugen kann wie man ihn will und die Kirche ist in erster Linie keine soziale Einrichtung. Es heisst schliesslich "Gottesdienst". Man kann doch keinen Text über die Kirche schreiben, wenn man nicht mal in der Lage ist, die Kirche zu verstehen.


Zitat von milan8888:Die fortschrittlichen Katholiken sind über die Papstwahl entsetzt, denn sie wissen, dass es kaum rückwärtsgewandter geht als mit Ratzinger.

Die ganze Hysterie ist doch total übertrieben. Ratzinger liegt in etwa auf der selben Linie wie JP2.


Zitat von milan8888:
Alle reformierten Christen, sowie die anderen grossen christlichen Konfessionen des Ostens, werden ebenfalls keine Erwartungen haben, dass Ratzinger die Verständigung und Annäherung zwischen den entfremdeten Lagern vorantreibt. So weit wie JP2 sich in dieser Sache vorwagte, wird Ratzinger wohl nicht gehen.

Hat nicht schon JP2 ökumenische(?) Gottesdienste untersagt?!


Zitat von milan8888:
Alles in allem scheint Ratzinger also päpstlicher als der bisherige Papst zu sein, und der galt ja schon als geistig nicht besonders wendig.

Wie kommt er zu diesem Schluss?! Er hat doch gar keine Beispiele angeführt wo Ratzinger extremer agierte als der Papst?!


Zitat von milan8888:
Die Frauen in der katholischen Kirche können ebenfalls alle Hoffnung fahren lassen als gleichberechtigt anerkannt zu werden. Kein Priesteramt für Frauen, lautet der eindeutige Standpunkt Ratzingers.

"...in religiösen Belangen gleichberechtigt anerkannt zu werden." müsste es heissen. Im Gegensatz zum Islam z.B. erfahren katholische Frauen keine Benachteiligung im Alltag, was durch diese Schreibweise aber impliziert wird.


Zitat von milan8888:
Es ist anzunehmen, dass Ratzinger Geschlechtskrankheiten als gerechte Strafe Gottes für die Lüsternheit der verdorbenen Menschen betrachtet.

Es ist anzunehmen, dass das frei erfunden ist... Aber da der Autor den Papst nicht mag, kann er sich das gut vorstellen und es ist ja nicht schlimm wenn man jemanden verleumdet den man nicht mag.


Zitat von milan8888:Trotz allem, oder eigentlich gerade deshalb, begrüsse ich die Wahl Ratzingers. In meinen Augen ist es längst überfällig, dass die katholische Kirche in die Bedeutungslosigkeit absinkt.

Jetzt kommt die wahre Motivation des Autors zu Tage. Es geht ihm eigentlich nicht darum was die Kirche tut, sondern um die Kirche selber. Sehr schöne Einstellung... Ach ja, die katholische Kirche wird nicht in die Bedeutungslosigkeit absinken, nicht alle Gegenden dieser Welt sind so gottlos wie Europa.


Zitat von milan8888:
Jeder Staatsmann der zivilisierten und aufgeklärten Welt sollte es als Schande ansehen dem Papst die Hand zu schütteln und mit ihm auf einem Foto abgelichtet zu werden.

Das nennst du einen vernünftigen Text?! Was hält der Autor eigentlich von Schröders Nahostreisen?


Zitat von milan8888:
Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Bush nennt Ratzinger einen weisen und starken Mann Gottes und selbst ein (angeblich) sozialdemokratischer Bundeskanzler hofiert den neuen Papst verbal.

Der Autor ist ein Idiot.


Zitat von milan8888:
Begrüssenswert ist die Papstwahl trotzdem, denn konservativer und rückwärtsgewandter geht es kaum als mit Ratzinger.

Der Autor hat eine total irrationale Denkweise... Wo zum Henker hast du diesen Text gefunden? In nem Kommunistenforum?!


Zitat von milan8888:
Damit dürfte die katholische Kirche noch weltfremder werden und es ist zu hoffen, dass sie dadurch noch weiter an Boden verliert.

Der Typ hat einfach einen Religionskomplex...


Zitat von milan8888:
Nichts wäre schlimmer als ein Reformpapst. Der könnte es sonst vielleicht schaffen viele junge Menschen in der ersten Welt für sich zu gewinnnen, was als ein Punktsieg der Kirche für die Zukunft gewertet werden könnte.


Nichts schlimmer als das...


Zitat von milan8888:
Ich wünsche mir, dass Ratzinger aller Welt zeigt was er für ein Mann ist, was er denkt und für richtig erachtet.

Nene, der wird alles tun und sagen was er für falsch hält...


Zitat von milan8888:
Er würde der katholischen Kirche damit einen echten Bärendienst erweisen. Und ich wünsche mir, dass er sehr alt wird und lange wirken kann, damit sich unter seiner Regie möglichst viele Leute enttäuscht von der Kirche abwenden.

:|-|:

Der Text beginnt einigermassen nachvollziehbar wandelt sich dann aber in eine Mischung zwischen Hassrede und Verschwörungstheorie, die zusätzlich noch unlogisch ist.

Mal ehrlich

Kümmerts euch echt, wer der neue Papst ist?! Interessiert mich jetzt wirklich...


Zitat von NicoGee:
Kümmerts euch echt, wer der neue Papst ist?! Interessiert mich jetzt wirklich...

Warum sollte es nicht interessieren? Ist schliesslich das Oberhaupt der mitgliederstärksten Religion der Welt.

Ich finds ehrlich gesagt eher komisch, wenn man sich nicht dafür interessiert...

Sensationsgeilheit spielt da auch noch mit...

Seiten

Teile jetzt diesen Beitrag:

.