Hi!

Wollte mal wissen ob HipHop für euch ein Lifestyle ist?
Und falls ja, wie sich diese Lebenseinstellung ausdrückt. Meint Ihr, es liegt ein Unterschied im HipHop Lifestyle und im Techno Lifestyle.

C u

:wink:

Antworten

ey, was is das denn für ne frage? klar gibts nen hiphop lifestyle.. der steckt zwar genauso in nem tief wie die musik aber es gibt ihn. in meiner stadt gibts viele gangster, die haben aber alle keinen plan von hiphop... meine freunde sind fast alle punks, skinheads oder skateboardmenschen, achja, es geht dabei um liebe, gleichheit und kulturellen ausstausch und so... toleranz

ich hoff ma dass das mit den skinheads n witz war...

HipHop is die Art wie man scheisst


Zitat von Fabolous86:
ich hoff ma dass das mit den skinheads n witz war...


skinhead ist nicht gleich skinhead...


Zitat von CHIEF-AKIF:
so sieht's aus!

1.Faschoskins>>>>>>rechts
2.Redskins*>>>>>>links
3.S.H.A.R.P.** Skins>>>>>>neutral bis links

*nicht mit den Indianern zu verwechseln!
**Skin Heads Against Racial Prejudice


und man darf nie vergessen das die skinhead bewegung am anfang eine rein proletarische bewegung waren. einfache arbeiter und arbeiter-kids.
die bewegung ist dann später von nazis und extrem nationalisten ausgenutzt worden.
die ursprüngliche skin bzw. ska musik macht richtig spass.

lol ja das mit den skinheads ist schon verwirrend.. :D

frag aber niemals nen skinhead danach, sondern wird er dich stundenlang zutexten von wegen working class und so.. naja, die die ich kenne sind auf jeden fall cool

ich bin auch n skin aber n black skinhead


Zitat von zehro:
es geht dabei um liebe, gleichheit und kulturellen ausstausch und so... toleranz

Für mich ist das dies nichts HipHop spezifisches ist, sondern eher was Menschliches. Im grunde unterscheided sich der HipHopLifestyle nicht besonders von jemanden der einen TechnoLifestyle hat. Die Loveparade steht ja auch unter dem Motte, wie deine Aufzählung.

auf jeden fall is hip hop lifestyle. viele behaupten sie leben hip hop, aber nur die wenigsten wissen was das heißt. du lebst in der musik, mit der musik und für die musik. du tust alles für unsere kultur und bist mit ganzem herzen dabei.
ich weiß dass es unterschiede zwischen hiphop heads und techno gestörten gibt.
ich denke, dass unsere musik mehr mit überlegungen, tiefe und auch party zu tun hat. und techno is für mich einfach nur scheiße. der ganze party faktor in techno is total verschmissen. ich kann auch zu hiphop party machen. also hallo? ich bin der meinung, dass einfach eine einstellung und ein gefühl einer person ist, welches in einer bestimmten musik(richtung) aufgeht.

ich mein, wie würdet ihr ein "hiphop -leben" definieren?
musik machen, es lieben, die ganze zeit hustlen? ich weiß nicht. ich denke halt, dass man es für sich selbst finden muss und dann sein leben so sortieren sollte wie man es sich selber wünscht.
aight, jetzt geb ich das wort an euch ab...peez!k

Wie man's sieht!

Aus meiner Sicht gibt es 3 unterschiedliche HipHopper-Typen:

1. der Alles-und-auch-HipHop-Hörer: Diese Spezies lässt sich morgens mit "Janette Biedermann" wecken, hört auf der Fahrt zur Arbeit die neue "Metallica"-Single. In der Mittagspause cruist er mit offenen Scheiben und "In da Club" durch die Stadt um "Bitches zu checken" und abends geht er in den lokalen "Tekkno"-Tempel um sich seine Ohren richtig mit Schranz zu dröhnen.

2. der HipHopper-weil-alles-andre-doff-ist:
Es gibt Leute die sagen Skins sind mir zu agressiv, Punks zu assozial, Raver zu verkokst, also bin ich halt HipHopper. Zu seine Lieblingsacts zählen: DJ Tomekk, Trooper da Don, Vanessa und alles was grad hiphopmäßiges in den Charts ist.

3. der HipHopper-aus-Leidenschaft:
Er steht morgens auf, schlüpft in seine etwas zu großen Baggy-Pants und haut sich erstmal Gangstarr oder Wu-Tang rein. Er geht zur Schule und schreibt in Mathe den neuen Text für die allabendliche Aufnahmesession. Nach der Schule checkt er erstmal die neusten Platten für seine 1210er, dann geht er an den Bahnhof, Züge taggen. Bevor er mit seinen Homies in das "Homestudio" zieht, geht er vorher zum Dorfdealer und holt sich Grass für 2-3 Joints. Und los geht's mit der Aufnahme zum neuen Track.

Jetzt mal Spass bei Seite. HipHop ist für mich ein Lebensgefühl, das mir keine andere Musikrichtung, bzw. Subkultur bieten kann. Man macht alles für seine Kultur, trifft sich mit Gleichgesinnten, lebt vom immer aktuellen Musik-Input und von alten Alltime-Klassiks und will alles über seine Kultur, sein wichtigstes Gut wissen. Egal ob das deren Anfänge oder die Background-Infos der eigenen Stars und Vorbilder sind.

Leider ist die HipHop-Kultur die Kultur mit den meisten Klischées und Vorurteilen (-> 2.). "Der trägt ja keine Baggypants und keine T-Shirts in XXXXXXXXL, dass kann kein richtiger HipHopper sein!", ...
Man sollte nicht nach solchen Klischées gehen und nicht jeden und alles die ganze Zeit in Grund und Boden dissen!

Jeder muss HipHop für sich definieren und für sich entscheiden, was es für einen bedeutet.

Bis zum nächsten Mal.

Euer PP


Zitat von PPBeatz:
Jetzt mal Spass bei Seite. HipHop ist für mich ein Lebensgefühl, das mir keine andere Musikrichtung, bzw. Subkultur bieten kann. Man macht alles für seine Kultur, trifft sich mit Gleichgesinnten, lebt vom immer aktuellen Musik-Input und von alten Alltime-Klassiks und will alles über seine Kultur, sein wichtigstes Gut wissen. Egal ob das deren Anfänge oder die Background-Infos der eigenen Stars und Vorbilder sind.

Leider ist die HipHop-Kultur die Kultur mit den meisten Klischées und Vorurteilen (-> 2.). "Der trägt ja keine Baggypants und keine T-Shirts in XXXXXXXXL, dass kann kein richtiger HipHopper sein!", ...
Man sollte nicht nach solchen Klischées gehen und nicht jeden und alles die ganze Zeit in Grund und Boden dissen!

Jeder muss HipHop für sich definieren und für sich entscheiden, was es für einen bedeutet.

Bis zum nächsten Mal.

Euer PP


wow. von mir ein dickes, fettes WORD :up: :up: besser hätt ichs nicht formulieren können.


Zitat von jam-chick:
ich weiß dass es unterschiede zwischen hiphop heads und techno gestörten gibt.
ich denke, dass unsere musik mehr mit überlegungen, tiefe und auch party zu tun hat. und techno is für mich einfach nur scheiße. der ganze party faktor in techno is total verschmissen. ich kann auch zu hiphop party machen. also hallo?

Geht das schon wieder los? ... lol.


Zitat von PPBeatz:
Aus meiner Sicht gibt es 3 unterschiedliche HipHopper-Typen:

1. der Alles-und-auch-HipHop-Hörer: Diese Spezies lässt sich morgens mit "Janette Biedermann" wecken, hört auf der Fahrt zur Arbeit die neue "Metallica"-Single. In der Mittagspause cruist er mit offenen Scheiben und "In da Club" durch die Stadt um "Bitches zu checken" und abends geht er in den lokalen "Tekkno"-Tempel um sich seine Ohren richtig mit Schranz zu dröhnen.

2. der HipHopper-weil-alles-andre-doff-ist:
Es gibt Leute die sagen Skins sind mir zu agressiv, Punks zu assozial, Raver zu verkokst, also bin ich halt HipHopper. Zu seine Lieblingsacts zählen: DJ Tomekk, Trooper da Don, Vanessa und alles was grad hiphopmäßiges in den Charts ist.

3. der HipHopper-aus-Leidenschaft:
Er steht morgens auf, schlüpft in seine etwas zu großen Baggy-Pants und haut sich erstmal Gangstarr oder Wu-Tang rein. Er geht zur Schule und schreibt in Mathe den neuen Text für die allabendliche Aufnahmesession. Nach der Schule checkt er erstmal die neusten Platten für seine 1210er, dann geht er an den Bahnhof, Züge taggen. Bevor er mit seinen Homies in das "Homestudio" zieht, geht er vorher zum Dorfdealer und holt sich Grass für 2-3 Joints. Und los geht's mit der Aufnahme zum neuen Track.

Jetzt mal Spass bei Seite. HipHop ist für mich ein Lebensgefühl, das mir keine andere Musikrichtung, bzw. Subkultur bieten kann. Man macht alles für seine Kultur, trifft sich mit Gleichgesinnten, lebt vom immer aktuellen Musik-Input und von alten Alltime-Klassiks und will alles über seine Kultur, sein wichtigstes Gut wissen. Egal ob das deren Anfänge oder die Background-Infos der eigenen Stars und Vorbilder sind.

Leider ist die HipHop-Kultur die Kultur mit den meisten Klischées und Vorurteilen (-> 2.). "Der trägt ja keine Baggypants und keine T-Shirts in XXXXXXXXL, dass kann kein richtiger HipHopper sein!", ...
Man sollte nicht nach solchen Klischées gehen und nicht jeden und alles die ganze Zeit in Grund und Boden dissen!

Jeder muss HipHop für sich definieren und für sich entscheiden, was es für einen bedeutet.

Bis zum nächsten Mal.

Euer PP


auch von mir n WORD!

musst ich jetz einfach mal druntersetzen weil genau das is es! :up:

Nun...

Ich muss mal sagen, dass HipHop auch mehr oder weniger eine Denkweise ist... Man denkt sozial, man ist gegen das Soziale-System, man will Ungerechtigkeiten bekämpfen usw... Ich denke DAS ist HipHop! Lifestyle ist es auch mehr oder weniger, aber jedenfalls, versteh unter Lifestyle auch Klamotten, in Clubs gehen o.Ä. und DAS ist bei mir nicht der Fall, dass ich mich so anziehe und dass ich mich in einem Club reinsetze und HipHop höre. Nun "Bling Bling" ist sowieso nicht so mein Ding, und was man sich zu heutigen Zeit unter HipHop vorstellen kann, ist ja auch Gansgtas, Hoes, Bitches, Dope, Weed, Pimps usw. (was natürlich eigentlich nicht stimmen sollte), und dazu kann ich nur sagen, dass ich jetzt feststelle, dass ich den Satz nicht vollenden kann... :@$%: :@$%: :@$%: :D

natürlich ist hiphop auch ein lifestyle...die ganzen gangster die inna stadt rumlaufen und leute anmachen sind größtenteils hiphopper. bleibt die frage ob das so viel mit hiphop zu tun hat oder ob die auch so wären, wenn se techno hören würden...

edit: aber richtige hiphopper, was sind das? ich würde sagen leute die sich mit der musik identifizieren können bzw die richtig davon geflasht werden


Zitat von Beat-Kid:
Man denkt sozial, man ist gegen das Soziale-System

Was jetzt? :|-|:

Ich würde mich bei der Definition garnicht so konkret festlegen. Hiphop ist eine Jugendkultur von vielen. Eine Kultur mit Wurzeln, deren Mitglieder ihre Kultur durch ihr Verhalten und ihre Kunst definieren und verändern. Hiphop ist einem Wandlungsprozess unterworfen. Ob man nun Hiphop als das bezeichnet, was er zu seiner Entstehungszeit war und vermitteln wollte, oder als das, was heute die Mehrheit von ihm denkt, ist letzten Endes Defnintionssache. Dieses Begriffeauseinandernehmen ist doch sinnlos - ob ihr nun euren "Lifestyle" als "Hiphop" bezeichnen könnt oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle.


Zitat von Henner:
edit: aber richtige hiphopper, was sind das? ich würde sagen leute die sich mit der musik identifizieren können bzw die richtig davon geflasht werden

[Realnesspolizei] Sie werden beschuldigt, Hiphop auf die musikalische Ebene reduziert und die restlichen 26 Elemente vernachlässigt zu haben. Alles, was Sie sagen, kann und wird beim Battle gegen Sie verwendet werden. [/Realnesspolizei]

Geht das schon wieder los? ... lol.

was geht denn schon wieder los?...:D

HipHop Lifestyle

man man man, habt erst mal ein leben, danack könnt ihr über den style nachdenken

klar ist hiphop ein lifestyle entweder und klar gibt es einen unterschied zum techno lifestyle...


Zitat von _ph_:
Hi!

Wollte mal wissen ob HipHop für euch ein Lifestyle ist?
Und falls ja, wie sich diese Lebenseinstellung ausdrückt. Meint Ihr, es liegt ein Unterschied im HipHop Lifestyle und im Techno Lifestyle.

C u

:wink:


die frage kann nicht ernst gemeint sein...:no: :no: :no: :no: :no:

ich hab dann eine frage...
hier die kwestschn:
was genau, macht (die hier sagen, dass was der geier was, nicht hiphop ist) den "lifestyle" hiphop aus (und jetzt kommt mir nicht mit rap, breakdance und weiß der kuckkuck
ei wonna no: WOT IS JUR DEFINISCHN OF DA MASAFAGGIN EINSTELLUNG "HIPHOP"???
how can i einstell my brain auf "HIPHOP"???
when sagta,dass i am hiphop and when nicht
there sicher are many piepl who got the same einstellung as me über whatever, eventhough they are nicht HIPHOP, wobei ich sagen würde (OBWOHL ich nich räpp oder break oder dj oder schpreya oder skater, die wohlgemerkt ja auch im rock oder watt enthalten sind, BIN)
that ich belong tu da kultur of hiphop, und ich SEH auch nicht eindeutig danach aus!
myeinstellung ist, und jetzt kann ich wunderbar zitieren, was grade mein gemüt erfreut:
"hiphop can never be a way of life/
it doesn't tell u how to raise a child or treat a wife" zitat von da rhyming q-tip
so piepl, i think,das ist true.
and because i know y'all love to forget to bleiben beim thema i say it one more time.
WOT IS JUR DEFINISCHN OF DA EINSTELLUNG "HIPHOP"
HO DU JU DEFINE DA HIPHOP-DOMINIERTE WAY OF LIFE?
WOT TELLS JU THAT EI ÄM "HIPHOP"

sie sind so UNBERECHENBAR, mister :|-|:


Zitat von ExtraSmooth:
[...]

HipHop ist die Art wie du denkst, also stell dein motherfuckin' brain ein auf the motherfuckin' way auf dem du denkst.
Oder...Nein...Ich habe mich vertan.

1.Geh' zu dem nächsten Waffenladen bei dir in der Nähe.
2.Kauf' dir eine Beretta oder eine Smith&Wesson oder was auch immer.
3.Zieh' deine Hose/Rock was auch immer du anhast unter den Arsch.
4.Lass' dir "Tokk Life" auf den Bauch tätowieren.
5.Zieh' dein Top/Hemd/Pullover was auch immer du anhast aus (damit man dein neues Tattoo sieht).
6.Geh' zum nächstbesten Nigga in deiner Hood und knall' ihn ab.
7.Schieß' dir danach selbst 5-10 mal in den Oberkörper.
Beachte: Ein Schuss muss in deinem Unterkiefer landen.
8.Stepp' blutgetränkt ans Mikro und fang' an zu rappen.
9.Schrei' nach deinem Part "Motherfuckin' Pac is back!"
10.Geh' von der Bühne und lass' dich feiern.

Dann bist du HipHop bis zum Geht-nicht-mehr.


Zitat von CHIEF-AKIF:
immer wenn KIDS ueber Hip Hop Lifestyle diskutieren >>>>kommt uebelster CRAP dabei raus !

:zzz: :zzz: :zzz: :zzz: :zzz:


Meine Meinung. Vielleicht fehlt die Erfahrung.


Zitat von -Insomnia-:


Zitat von Beat-Kid:
Man denkt sozial, man ist gegen das Soziale-System

Was jetzt? :|-|:

Ich würde mich bei der Definition garnicht so konkret festlegen. Hiphop ist eine Jugendkultur von vielen. Eine Kultur mit Wurzeln, deren Mitglieder ihre Kultur durch ihr Verhalten und ihre Kunst definieren und verändern. Hiphop ist einem Wandlungsprozess unterworfen. Ob man nun Hiphop als das bezeichnet, was er zu seiner Entstehungszeit war und vermitteln wollte, oder als das, was heute die Mehrheit von ihm denkt, ist letzten Endes Defnintionssache. Dieses Begriffeauseinandernehmen ist doch sinnlos - ob ihr nun euren "Lifestyle" als "Hiphop" bezeichnen könnt oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle.


Sozial denken und gegen die Soziale-Gesellschaft sein, sind ja zwei verschiedene Dinge. Sozial denken heißt, dass man seinen Mitmenschen hilft, gegen die Gesellschaft sein (heißt eigentlich auch Asozial sein, welche das aber nicht kapieren, was Asozial heißt) heißt, dass man gegen die schlechten Umstände kämpft...

Im Grunde kann ich aber auf den Beitrag nur antworten : W'O'R'D, du hast das zusammengebracht, was ich sagen wollte...

ich wollte nicht wissen ob ich hiphop bin
ich wollte von euch wissen, was in hiphop für euch die lebensart ist
und ich habe gedacht es würde mehr als nur ironie kommen
dass ich gern sabbel heißt nicht, dass ich nicht ernst bin
;(
ich werde gemobbt:(

edit: ich mochte wissen, weil ich anners denke, da ich in hiphop keine lebsenart seh


Zitat von MC_PapaSchlumpf:


Zitat von ExtraSmooth:
sie sind so UNBERECHENBAR, mister :|-|:

kann schon sein aber dieses smiley ist schon für mich reserviert!!!:|-|:


:|-|:


Zitat von wolf-:


Zitat von ExtraSmooth:
ich wollte nicht wissen ob ich hiphop bin
ich wollte von euch wissen, was in hiphop für euch die lebensart ist
und ich habe gedacht es würde mehr als nur ironie kommen
dass ich gern sabbel heißt nicht, dass ich nicht ernst bin
;(
ich werde gemobbt:(

edit: ich mochte wissen, weil ich anners denke, da ich in hiphop keine lebsenart seh


geh einfach heim :-) :-o-:


dein beitrag ist zu konstruktiv für dieses forum

bei mir sieht dat ma so aus:

ich trag die hose undam arsch,
ich rappe,
ich male,
ich paff (nur noch gelegentlich)
ich hör auch einiges an rap
ich pose gern rum :-)

aba ich bin kein hopper ...

ich sehe es nicht ein mich in eine subkultur einordnen zu lassn (abgesehen vielleicht von sprühan, aba nunja..), da ich es lediglich als einschränkung empfinde. wenn ihr mir erzählt, wie cool ihr mit hiphop down seid - schön, wenn dat bei euch klappt...
bei mir tutz dat ned...

und so kann ich mir weidahin mein schranz, goa, drumnbase, ska und jazz ding fahrn, kann imma noch mit meinen gesockze kollegaz abhängen...

... mach aba trotzdem rap, chill mit hoppaz oda geh auf jamz...

die grundidee der sache is ja au ned verkehrt: 4 elemente mit der battle möglichkeit, von wgn steck die knarre weg, lass bätteln :) (die ganzen realen headz hier werdn mich jez belächln, aba datz mein subjektiva eindruck vom ursprung hiphop)...
aba mittlaweile is dat doch alled ein rumgepose mit mieser umsetzung und arroganz bis in die haarspitzen, wie ickz mir nemmer fahrn kann.

mir egal, ich fühl mich tight... auch ohne 4 elemente :D

hier findeste n paar informationen:

www.templeofhiphop.com
www.zulunation.com

sind 2 seiten die ich dir empfehlen kann. wenn sie dir nicht reichen, such unter links nach weiteren ähnlichen seiten.
ob du dem was da steht zustimmst ist deine sache.

Kommt drauf an: bist du HipHop oder hörst du HipHop,die meisten sogenannten MCs sindn Flop weil ich sie mit meinem ersten Reim drop. Und wenn du HipHop bist musst du an die Scheisse glauben und ich mein damit nicht das saugen. Peace

Ich denk auch, dass HipHop ein Lifestyle ist. Du kannst dich kleiden, wie die Rapper, du kannst ein bisschen Leben wie sie

Was ich so was von hasse:

1)Leute die mit gefälschten Marken rumlaufen.
2) Leute die HipHop Klamotten tragen, aber diese Musik nicht hören. Wenn ich Metallica hören würde, würde ich mich NICHT so anziehen (HH-Klamotten). Diese Leute denken, dass sie auch Ober-Cool sind!
3) Kiddi HipHopper die nur Eminem, Ja Rule u.s.w hören und sich dann immer aufmucken.


Zitat von MC-Burny:
Kommt drauf an: bist du HipHop oder hörst du HipHop,die meisten sogenannten MCs sindn Flop weil ich sie mit meinem ersten Reim drop. Und wenn du HipHop bist musst du an die Scheisse glauben und ich mein damit nicht das saugen. Peace

Schon klar. Der eine hört die Musik, der andere macht sie. Aber im eines verbindet sie dennoch und zwar der HipHop.

Die meistem Leute hören nur HipHop.
Der rest sprayed, macht Breakdance oder rappt. aber das ist doc egal, weil sie verdammt noch mal alle eine verbindung haben.

HipHop ist Musik, HipHop ist meine Religion, dass hat nichts zu tun mit meinem Glauben an Gottes Sohn, HipHop ist der Weg den ich gehe HipHop ist das Ziel das ich sehe, HipHop ist mein Leben, deswegen bin ich hier um euch HipHop zugeben, HipHop bedeutet für mich zu kämpfen für eine bessere Welt, weil diese nun einmal fällt, man muss keine rymes schreiben um HipHop zu sein, es reicht der Glaube allein


Zitat von MC-Burny:
Kommt drauf an: bist du HipHop oder hörst du HipHop,die meisten sogenannten MCs sindn Flop...

so wie ich:yes: :%: :wink:

1000 mal diskutierte, 1000 mal nix draus kapiert...

[center]*geschlossen*[/center]

Teile jetzt diesen Beitrag:

.