Beyoncé launcht Plattform für Schwarze Businesses

Anlässlich des Gedenktages der Sklavenbefreiung Juneteeth und mit Blick auf den anhaltenden BLM-Protesten, veröffentlichte Beyoncé einen neuen Song sowie eine dazu passende Kampagne. "The Black Parade Route" soll ein Licht auf "Black-owned businesses" werfen, also Geschäfte, die von Schwarzen Personen geführt werden.

Black Parade: Beyoncé bringt neuen Song raus

Pünktlich zum Gedenktag bringt Queen B mit „Black Parade“ einen neuen Track raus, der sich dem Thema Black Empowerment widmet.

"Fuck this fade and waves I'ma let it dread all up

Put your fists up in the air, show black love

Motherland drip on me, motherland, motherland drip on me"

Passend dazu veröffentlichte Beyoncé auf ihrer Website eine Liste an unterstützenswerten Businesses, die Schwarzen Personen gehören. Zusätzlich hat ihre "BeyGOOD" -Stiftung gemeinsam mit der "National Urban League" einen Fonds eingerichtet, um kleine black-owend Geschäfte in Not zu unterstützen.

"'Black Parade' celebrates you and in conjunction with its release, BeyGOOD has created a Black Business Impact Fund,  administered by the National Urban League, to benefit  and support Black-owned small businesses in need."

("Black Parade" zelebriert dich und in Verbindung mit dem Release, hat BeyGOOD einen Impact Fonds eingerichtet, welcher durch die National Urban League verwaltet wird und kleinen, durch Schwarze Personen geführten Geschäften in Not zugutekommen soll.)

Juneteenth: Was ist das überhaupt?

Juneteenth ist in Deutschland wahrscheinlich den meisten kein Begriff. Die Mischung aus den Wörtern June und Nineteenth steht für das Datum, an welchem die Proklamation der Sklavenbefreiung in den USA unterschrieben wurde.

Seit dem 1. Januar 1980 ist Juneteenth in allen Bundesstaaten ein gesetzlich festgeschriebener Gedenktag. In diesem Jahr erfährt dieser Tag, durch den Mord an George Floyd und den daraus resultierenden Ereignissen, besondere Beachtung.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Polo G lässt das Haus seiner Mutter überwachen

Polo G lässt das Haus seiner Mutter überwachen

Von Djamila Chastukhina am 02.09.2021 - 15:08

Polo G engagiert bewaffnete Wachen, die das Haus seiner Managerin Stacia Mac, welche gleichzeitig seine Mutter ist, rund um die Uhr überwachen sollen. Nachdem Einbrecher bei einem versuchten bewaffneten Raubüberfall ihre Kellertür eingetreten haben sollen, fühle die Mutter des Rappers sich nicht mehr sicher.

Polo G lässt das Haus seiner Mutter 24/7 überwachen

Stacia Mac, die Mutter und Managerin von Polo G (jetzt auf Apple Music streamen), teilte vor Kurzem ein Video ihrer Überwachungskamera, in dem ein bewaffneter Mann ihre Tür auftritt, während im Hintergrund weitere Stimmen zu hören sind. Als die Einbrecher in ihre Wohnung gelangt waren, zückte Mac ihre Waffe und schoss auf die Eindringlinge, welche daraufhin flohen.

Auf Instagram schilderte sie die Situation:

"Ich hatte vor kurzem einen Einbruchsversuch bei mir zu Hause. Mindestens drei Männer versuchten einzubrechen (man hört den Angreifer vor der Kamera sagen: 'Seid ihr bereit?!'). Während mehrere Eindringlinge zu anderen Zugangspunkten meines Hauses stürmten. Ich fing an, Feuer auf sie zu eröffnen. Meine Familie ist Gott sei Dank sicher. In dieser Situation hast du nur zwei Möglichkeiten; Kampf oder Flucht. Ich habe mich geweigert, ein Opfer in meinem eigenen Haus zu sein! Ich werde nicht ruhen, bis ich weiß, WER dafür verantwortlich ist."

("I recently had an attempted break in at my home. At least three men attempted to break in (you’ll hear the assailant on camera say 'y’all ready?!') In real time on my camera I witnessed as an intruder kicked in my basement door. While multiple intruders flocked to other entry points of my home. I began to open fire upon them. My family is safe, by God’s grace. In this situation you have only two choices; Fight or flight. I refused to be a victim in my home! I will not rest until I know WHO is responsible.")

Mac bietet 10.000 US-Dollar Belohnung für jegliche Informationen, die "die zur Verhaftung dieser Personen führen". Bis die Einbrecher geschnappt wurden, möchte Polo G jedoch keine Risiken eingehen und sorgt dafür, dass das Haus seiner Mutter dauerhaft von bewaffneten Wachen umgeben ist, um sie und den Rest seiner Familie zu schützen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!