A$AP Ferg wurde scheinbar aus dem A$AP Mob geschmissen

UPDATE vom 02. September: Zwischenzeitlich hat sich mit A$AP Nast ein weiteres Mitglied des Mobs zu Worte gemeldet. Er dementiert den Rauswurf und erklärt, dass es auch bei ihnen manchmal Streit gäbe, wie halt in jeder Familie. Es sei unschön, das dieser Konflikt in der Öffentlichkeit ausgetragen wurde. Aus der Crew verbannt sei aber definitiv niemand.

Originalmeldung vom 02. September:

A$AP Mob-Gründungsmitglied A$AP Illz machte gestern offenbar angestautem Frust auf Instagram Luft. Ziel der Tirade war der "Trap Lord", A$AP Ferg, welchen er aus dem Mob verbannte. Mit A$AP Bari bestätigte ein weiteres Mitglied, dass Ferg in Zukunft nicht mehr zur New Yorker Crew gehören würde.

"Ferg ain't ASAP no more": A$AP Illz wirft Ferg raus

A$AP Illz veröffentlichte in seiner Insta Story mehrere Texte, die sich gegen A$AP Ferg richteten. Darin erklärte er, dass Ferg ab sofort kein Mitglied des Kollektivs sei. Er ließ zwischen den Zeilen auch den Grund für den Rauswurf durchblicken.

"Ferg ist kein Teil mehr von ASAP, sorry Leute. Der ist ausgebrannt, seine Songs sind nur noch Müll. Mr Anthem kann es einfach nicht mehr."

("Ferg ain't ASAP NO MORE sorry guys. That n*gga burnt out, songs dumb trash. Mr anthem can't get right.")

Diese Ansage klang für viele erst einmal so, als wäre Ferg aus der Gruppe geflogen, weil sein Output nicht mehr den Qualitätsstandards entspreche. Illz erklärte jedoch in seinen folgenden Posts, dass Ferg wohl seine Ideen geklaut hätte und illoyal sei.

"Leute verkaufen sich als deine Freunde, um deine Ideen zu klauen, nur um dann nicht loyal und real zu sein."

("N*ggas be your mans to try to pick your brain & steal not to be loyal and real.")

Die Vorwürfe der mangelnden Loyalität zum A$AP Mob schweben tatsächlich schon länger über A$AP Fergs Namen. Bereits letztes Jahr gab es eine kurze Zeit, in der er auf Festivals bloß als Ferg auftrat. Diese Namensänderung fand aber zeitig ein Ende und so schien es, als hätten sich die Wogen geglättet. A$AP Illz griff den Vorwurf der Illoyalität nun in seiner Insta-Story wieder auf, sodass viele Fans vermuteten, dass der eigentliche Grund für den Rauswurf Fergs Distanzierung vom Mob sei.

"Ich war lange genug ruhig. Lasst euch nicht von Leuten in eine Bruderschaft locken, wenn diese Leute nicht für euch und das, wofür ihr steht, da sind."

("Been quiet long enough. Don't let these people fool you into BrotherHood, when they not really for you and what you stand for.")

Ein Supporter schrieb Illz eine Privatnachricht und versicherte, dass die Tag-Eins-Fans wissen würden, dass Ferg sich langsam zu einer Schlange entwickelt hätte. Diese Nachricht teilte der A$AP-Gründer mit den Worten: "The real know".

Ferg versuchte daraufhin wohl, mit Illz in Kontakt zu treten, um seinen Rauswurf zu diskutieren. Seiner Bitte angerufen zu werden, wurde aber ebenfalls eine Absage erteilt, wie Illz auf Insta teilte.

Für viele Fans kam die Nachricht sehr überraschend und manch einer fragte sich, welche Entscheidungshoheit A$AP Illz zustehen würde. Jedoch versicherte ein weiteres, deutlich bekannteres Gründungsmitglied die Ernsthaftigkeit dieser Entscheidung. Der verurteilte Sexualstraftäter und VLONE-Designer A$AP Bari kommentierte unter dem "No Jumper"-Post zu der Thematik, dass A$AP Illz im Recht sei und es ohne ihn den A$AP Mob nie gegeben hätte.

Nie wieder A$AP Rocky & A$AP Ferg?

Der A$AP Mob wurde bereits 2006 vom mittlerweile verstorbenen A$AP Yams, A$AP Illz, A$AP Kham und A$AP Bari gegründet. A$AP Rocky, mit dem wahrscheinlich die meisten den Mob verbinden, kam nach eigenen Angaben erst ein Jahr später wirklich dazu. Er war es auch, der seinen Jugendfreund A$AP Ferg mit ins Boot holte. Es bleibt also abzuwarten, wo Rockys Loyalitäten liegen.

Ferg äußerte sich bislang nicht zu der Thematik. Auch seinen Namen hat der Künstler aus Harlem bislang nirgendwo geändert, sodass man ihn aktuell auf Instagram weiterhin unter ASAP Ferg findet.

Stress im Mob: A$AP Rocky nennt anderes A$AP-Mitglied eine "B*tch"

Während das zweite A$AP-Album Cozy Tapes: Vol. 2 in Arbeit ist, gibt es jetzt anscheinend einen offenen Konflikt im A$AP Mob. Rocky, bekanntermaßen das vordester Zugpferd des New Yorker Kollektivs, hat bei einem Auftritt in Long Beach das Gründungsmitglied A$AP Bari eine "B*tch" genannt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Was ist eigentlich aus Genetikks A$AP Rocky Feature geworden?

Was ist eigentlich aus Genetikks A$AP Rocky Feature geworden?

Von Michael Rubach am 28.10.2020 - 14:29

Die Veröffentlichung der Geburtstagsedition ihres Debütalbums "Foetus" war für Genetikk offenbar nur der Startschuss für eine regelrechte Release-Offensive. Das "Outta This World"-Duo meldet sich in einer frischen Folge von Arias HYPED-Radioshow zu Wort und verkündet, das bereits in wenigen Wochen ein neues Album droppen soll. Außerdem beantworten die beiden auch die Frage, wie es um das Feature mit US-Star A$AP Rocky steht, das im Sommer 2018 angekündigt wurde.

"German Angst" im November: Genetikk arbeiten an 3 Alben gleichzeitig

Eigentlich sah es danach aus, dass Genetikk in den nächsten Monaten mit "Outta This World 2" auf dem Release-Radar aufploppen. Der Nachfolger zu "Outta This World" aus dem Jahr 2019 kündigte die Saarbrücker Formation kürzlich zusammen mit einer Serie und eigenen Cornflakes an. Doch diese Pläne scheinen sich kurzfristig geändert zu haben. Bereits in knapp zwei Wochen soll demnach erst einmal "German Angst" droppen.

"Wir arbeiten an drei Sachen parallel, ehrlich gesagt. Wir haben drei Alben in der Pipeline. Wir wollten eigentlich 'OTW 2' raushauen, aber wir switchen jetzt und hauen 'German Angst' am 13. November raus!"

Wie diese "German Angst" so klingt, wenn sie von Genetikk produziert wird, beschreibt das Duo mit ein paar knackigen Adjektiven.

"'German Angst' ist extrem rough, kompromisslos, hart – Genetikk Trademark. [...] Das ist anti-assimilierter Rap."

Genetikk mit A$AP Rocky oder Travis Scott? Kommt "auf jeden Fall"

Genetikks Weg in den US-Markt ist kurz. Ihr Album "Y.A.L.A" entstand in Zusammenarbeit mit dem Starproducer Mike Dean. Der gute Herr zeigt sich ansonsten für das Mixing und Mastering bei Travis Scott, Kanye West, Drake und Co verantwortlich. Mit ihm wollen Kappa und Sikk noch am kommenden Album "German Angst" feilen. Auf die konkrete Nachfrage hin, ob wir jemals Songs mit Beteiligung von A$AP Rocky oder sogar Travis Scott hören werden, lassen Genetikk wissen, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis Kollabos dieses Kalibers das Licht der Welt erblicken.

"Auf einem oder zwei der Alben wird es auf jeden Fall kommen. Die Sachen liegen rum und werden stattfinden. Wir wissen noch nicht genau, in welchem Rahmen wir das machen. [...] Wir werden auf jeden Fall auch noch mit Mike Dean arbeiten, der ist ein Bruder geworden – wahrscheinlich auch jetzt schon für 'German Angst'."

Die gesamte Folge "HYPED Radio" mit Genetikk könnt ihr euch auf Apple Music reinziehen.

Genetikk auf Apple Music

Geh mit Musik auf Entdeckungsreise. Hör dir Genetikk - einen Streaming-Radiosender - auf Apple Music an.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!