Ali Bumaye therapiert Fler & gibt Kontra in der Rassismus-Debatte

Zum Launch seines neuen Formats "Ali therapiert" hat Ali Bumaye seinen Berliner Kollegen Fler zu Gast gehabt. Mit seiner direkten und humorvollen Art entlockt Ali dem zuletzt wieder kontrovers agierenden Flizzy noch manches neue Statement und konfrontiert ihn auch mit ungemütlichen Meinungen.

Ali Bumaye therapiert Fler zum Thema Rassismus

(Wir müssen das Thema nicht wieder komplett aufrollen, daher die Kurzform samt Links für die Hintergründe im Detail: Fler droppt Sklaven-Line gegen Jalil, bekommt Gegenwind, bezieht im Interview Stellung, bekommt noch mehr Gegenwind und entschuldigt sich anschließend)

Ali steigt in das Gespräch ein mit Verständnis für die Kritiker von Fler in der grade wieder abklingenden Debatte: "Zu Recht gibt es viele Menschen, die der Meinung sind, dass du ein Nazi bist oder etwas gegen Randgruppen hast."

Woraufhin sowohl Ali als auch Fler einordnen, dass Flizzy weder das eine noch das andere sei. Allerdings gibt Fler zu, zu verstehen, dass manche ihn als Rassisten betrachte. Ali, als langjähriger Bekannter und Homie, konnte Flers vermeintliche Hintergedanken bei der Line verstehen, aber sagt auch:

"Ich sag dir ehrlich: Wenn ich dich nicht kennen würde, [...] dann würde ich auch denken, du bist Rassist."

Fler droppt Sklaven-Line gegen Jalil, aber will sie nicht rassistisch meinen

Eine kontroverse Line auf dem neuen Flizzy-Album sorgt für eine neue Debatte

Danach versucht Fler, die Fehler und Missverständnisse der Debatte ausfindig zu machen:

"Das eine Schlimme ist natürlich: Ich habe mich im Ton vergriffen. Das zweite Schlimme, was ich aber mindestens genau so schlimm finde, ist, dass sich auf einmal dann, wenn es ein sensibles Thema gibt, ind er Öffentlichkeit alle dumm stellen, damit jemand auf die Fresse bekommt."

Cool, dass er sich einen Fehler eingesteht. Weniger cool, dass er danach dazu übergeht, 90 % der auch laut Ali nachvollziehbaren Kritik an seinem Verhalten auf den Neid anderer Rapper zu schieben. Die 10 %, auf die man Rücksicht nehmen solle, hätten sich gar nicht zu Wort gemeldet. Kurz: Wer kritisiert, sei ein Neider, der Fler mit Absicht falsch verstehen würde. Damit macht er es sich sehr einfach und erweckt den Anschein, die inhaltliche Ebene des Gegenwinds nicht vollends ernstzunehmen.

Ali gibt Fler Kontra

Ali fährt fort und sagt – stellvertretend für den angeblichen Neid auf Flers Lifestyle – dass er keinen Bock auf Rolis hat und trotzdem seinen Senf zur Debatte abgegeben hätte, wenn er nicht mit ihm befreundet wäre. Nach den Neidern nimmt Fler dann "die ganzen Medien" ins Fadenkreuz. 

"Was ist diese Szene wert, wenn du nicht mehr so reden kannst? Wenn du am Ende was sagst und Leute sich diesen einen Satz rausziehen und dann gerne auf dir rumhacken?"

Er geht offenbar immer noch davon aus, dass es innerhalb der Szene keine Kritik geben darf und anscheinend auch dass (unter anderem) wir Spaß daran hätten, negative Artikel über Rapper mit einer kurzen Zündschnur zu schreiben. Jeder Kollege wird bestätigen können: Das ist nicht der spaßige Teil dieses Jobs und am liebsten wäre es uns, wenn es nicht immer wieder Anlass dazu gäbe. Ist leider nicht der Fall, denn gewisse Werte wie ein respektvolles Miteinander und zumindest ein Funke Empathie müssen offenkundig auch 2020 immer wieder betont werden in dieser Szene.

An dieser Stelle sei auch kurz erwähnt, dass wir in der Debatte eine ähnliche Position eingenommen haben wie Ali Bumaye hier im Talk. Ein Zitat aus unserem ersten Artikel zum Thema:

"Einmal ganz deutlich: Wir halten Fler nicht per se für einen Rassisten. Aber drei Jahre Zusammenarbeit mit Jalil funktionieren nicht als lebenslange Freikarte für Lines, die zumindest einen rassistischen Hintergrund haben – und das ist bei Zeilen, die die Black History bewusst als Angriffspunkt nutzen, eben der Fall."

Auch bei den folgenden Themen zeigt Ali eine angenehm direkte Gesprächsführung bei Themen wie Flers Ausrastern, zum Beispiel im Rahmen der Fanboy-Geschichte:

Fler entschuldigt sich: Jalil-Diss "unangebracht und nicht feinfühlig"

Fler steht wieder einmal im Kreuzfeuer der Kritik.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Hallo Toxic,

so wie der Artikel formuliert ist, darf sich die HipHop Community also über einen spannenden Artikel freuen, der sich mit Manuellsen IG Entgleisungen in Anwesenheit von kleinen Kindern kritisch auseinandersetzt sowie der Einfluss von 1% Motorradgängs in unserer Szene. Aber so wie es in Eurer Berichterstattung aussieht, seid Ihr mit Manu so eng, dass da gar nichts kommen wird. Schade schade, dass es schon soweit gekommen ist, dass immer nur eine Seite der Medaille beleuchtet wird. Nämlich die die einem am besten in den Kram passt. Very Sad HipHop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Shirin David, Zuna, MoTrip & mehr reagieren auf Explosionen in Beirut

Shirin David, Zuna, MoTrip & mehr reagieren auf Explosionen in Beirut

Von Michael Rubach am 05.08.2020 - 17:25

Im Hafengebiet der libanesischen Hauptstadt Beirut ereigneten sich gestern mehrere Explosionen. Das Rote Kreuz meldet zum jetzigen Zeitpunkt 100 Tote und über 4000 Verletzte. Möglichkeiten, wie du dem krisengeschüttelten Land jetzt helfen kannst, haben wir weiter unten im Artikel zusammengestellt. Nicht nur auf höchster politischer Ebene, sondern auch in der Deutschrap-Szene ist man aktuell mit den Gedanken bei den Menschen im Libanon.

Explosionen erschüttern Beirut

Was in Beirut zu den verheerenden Explosionen geführt hat, ist noch nicht genau erfasst. Der Ministerpräsident des Landes ließ verlauten, dass es sich um fast 3.000 Tonnen fahrlässig gelagertes Ammonium-Nitrat gehandelt haben könnte, das den Hafenbereich nahezu eingeäschert hat. Die Substanz dient sonst zur Herstellung von Sprengstoff oder Düngemittel. Zu dieser offiziellen Erklärung gibt es auch Gegenstimmen. Laut Tagesschau sollen Anwohner vor der Explosion Flugzeuglärm gehört haben. Der US-Präsident hat seine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Er beruft sich auf die Gefühlslage seiner Generäle. Eine "Art Bombe" wäre demnach für die Katastrophe verantwortlich.

Das Land war bereits vor dieser Tragödie schon extrem gebeutelt. Die Wirtschaft liegt seit geraumer Zeit am Boden. Nahrungsmittelpreise und Arbeitslosenquote sind enorm hoch. Knapp die Hälfte der Bevölkerung lebt in Armut. Die Corona-Pandemie hat die Lage drastisch verschlimmert. Auch ein Regierungswechsel konnte die Staatskrise nicht abwenden.

Reaktionen der Deutschrapszene

Viele deutsche Rapper*innen sind über die Familie oder Angehörige mit dem Libanon verbunden. MoTrip rappte vor Kurzem in der Vox-Sendung "Sing meinen Song" über seine Flucht vor dem Bürgerkrieg. Das Horrorszenario mag zwar geografisch weit entfernt liegen – letztendlich ist es für viele aber doch sehr nahe.

Seit die Bilder eines zerklüfteten Beiruts um die Welt gehen, ist die Anteilnahme allerorts groß. Deutschrap bildet da keine Ausnahme: Über sämtliche Lager hinweg bringen Artists ihr Mitgefühl mit einer Bevölkerung zum Ausdruck, deren Leiden sich nun nochmal um ein Vielfaches verschlimmert hat. Einen groben Überblick über die Reaktionen aus der Szene bekommst du hier:

Azad, Xatar, Eno & viele mehr vereint im Gebet


Foto:

Screenshots: instagram.com/azadoffiziell | instagram.com/jalil | officialinstagram.com/nazar


Foto:

Screenshots: instagram.com/play69 | instagram.com/sa4_187ers | instagram.com/eno


Foto:

Screenshots: instagram.com/manuellsen | instagram.com/xatar| instagram.com/sinang45

Zuna, Mudi, Saad & MoTrip denken an den Libanon


Foto:

Screenshots via instagram.com/kmn_zuna



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Als aller erstes möchte ich meinen Landsleuten die gestern jemanden verloren haben, Kraft wünschen und sagen: Allah Yer7am Maytinkon . Auch wenn sich Libanon seit mehreren Jahren gefühlt ständig im Krieg befindet, werden diese Bilder die wir gestern gesehen haben niemals Normal sein in unseren Augen. Es ist jedes Mal aufs Neue ein Schock. Jedes Mal aufs Neue fühlt es sich so an als würde es zum ersten Mal passieren. Mein Land hat Ruhe verdient. Es muss endlich Schluss sein mit Krieg. Und vor allem muss Endlich Schluss sein mit unseren Internen Kampf. Ich will kein Shiiten sehen der einen Sunniten beleidigt oder umgekehrt, und auch keinen Christen der einen Drusen beleidigt oder umgekehrt. Wir sind EIN Volk. Unser Land kann nur mit uns allen ZUSAMMEN funktionieren. Uns verbindet die von uns allen geliebte Fahne. Meine Gedanken sind bei euch, meine Gebete sind für euch. Und an meine deutschen Freunde: Ihr solltet immer zu schätzen wissen was ihr in und an Deutschland habt, denn alles was Ihr für selbstverständlich haltet, ist alles andere als Selbstverständlich, euer Land bietet euch sehr viel was sich andere täglich wünschen. Saad

Ein Beitrag geteilt von SAAD (@babasaad) am


Foto:

Screenshots via instagram.com/mm92

Shirin David, Loredana, Sierra Kidd & mehr mit Reaktionen


Foto:

Screenshots via instagram.com/shirindavid


Foto:

Screenshots: instagram.com/kidd | instagram.com/loredana | instagram.com/layla_berlin


Foto:

Screenshots: instagram.com/nu__51 | instagram.com/deinbrkn | instagram.com/azzimemo


Foto:

Screenshots: instagram.com/pasports | instagram.com/rolablades | instagram.com/ypsilondope



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Traurig #Libanon

Ein Beitrag geteilt von L A T I V (@massiv) am

Farid Bang & Fler zeigen Flagge


Foto:

Screenshots: instagram.com/faridbangbang | instagram.com/fler

So kannst du den Menschen im Libanon helfen

Viele Rapper*innen rufen bereits auf ihren Social-Media-Seiten zum Spenden auf. Ein paar Optionen, um aktiv Hilfe zu leisten, findest du hier.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!