Storytime: Wie The Game Live-On-Air von 50 Cent aus der G-Unit geworfen wurde

Der Streit zwischen 50 Cent und The Game gehört wohl zu den prominentesten Auseinandersetzungen im Hiphop-Kosmos. Das ehemalige G-Unit-Mitglied Young Buck traf sich nun mit DJ Vlad für ein Interview, in welchem Buck erzählt, wie es zu dem G-Unit-Rauswurf von The Game kam. Scheinbar erfuhr Game von seinem Rausschmiss zum gleichen Zeitpunkt wie der Rest der Welt.

50 Cent wirft The Game live im Interview aus G-Unit

Vlad und Young Buck erinnern sich an die Zeit, als The Game gerade sein Album "The Documentary" rausgebracht hatte und auf Promo-Tour in New York war. Genau zu dieser Zeit habe 50 Cent ein Interview bei Hot97 gegeben. Auf die Frage hin, was The Games Rolle bei G-Unit sei, habe 50 lediglich geantwortet, es gäbe keine Rolle für ihn, da Game rausgeworfen sei.

Daraufhin soll The Game gemeinsam mit seiner Entourage zum Hot97-Studio gefahren sein, um 50 Cent zu konfrontieren. Dabei sei es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Camps und den anwesenden Bodyguards gekommen. Das Feuer sei eröffnet worden und mehrere Personen wären am Ende verletzt gewesen. Einem von Games Freunden sei ins Bein geschossen worden.

Young Buck erklärt daraufhin, dass er bis heute nicht ganz wisse, was 50s Grund gewesen sei, Game aus der Gruppe zu werfen. Er sei bei besagtem Interview anwesend gewesen und selbst er habe im Vorhinein nichts von der Entscheidung gewusst. Er glaube aber, dass es sich nicht um ein persönliches Problem der beiden gehandelt habe, sondern um eine Business-Entscheidung. Nachdem die Schüsse gefallen waren, sei es allerdings definitiv zu spät für ein klärendes Gespräch gewesen. Der Rest des Streits ist mittlerweile Geschichte.

The Game vs. G-Unit - Wie alles begann

Im Jahr 2005 betrat Jayceon Terrel Taylor mit seinem Debütalbum die Rapgefilde der Vereinigten Staaten. Mit The Do***entary machte Jayceon als The Game kurzerhand das gesamte Rap-Business zu seinem Spielfeld. Aus der Dreiecks-Beziehung zwischen Game, Dr. Dre und 50 Cent, als Frontmann der G-Unit, enwickelte sich ein absolutes Erfolgs-Trio, das allerdings bereits kurze Zeit später ein jähes Ende fand.

Young Buck streitet sich mit 50 Cent

Noch im Juni dieses Jahres hatte Young Buck mit Adam22 für No Jumper gesprochen und erzählt, dass er glaube, 50 habe immer versucht, die anderen G-Unit-Mitglieder kleinzuhalten. Er habe immer der große Star sein wollen und hätte es nie zugelassen, dass einer der anderen Member größer als er geworden wäre.

50 Cent hatte zuvor in seinen Instagram-Kommentaren gegen Young Buck und Lloyd Banks ausgeteilt.

50 Cent disst G-Unit-Member: "They f*cked up"

50 Cent rechnet in einem Instagram-Post mit (ehemaligen) G-Unit Membern ab. Fifty präsentiert sich auf einem Bild in nachdenklicher Pose und erklärt sinngemäß, dass vor allem seine vormaligen Crew-Kollegen nicht dafür bestimmt seien, Erfolg zu haben. Speziell Lloyd Banks und Young Buck bekommen von 50 Cent eine Breitseite verpasst.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

DMX' letztes Interview: Erste Ausschnitte veröffentlicht
DMX

DMX' letztes Interview: Erste Ausschnitte veröffentlicht

Von Michael Rubach am 09.05.2021 - 16:45

Das wohl letzte große Interview mit DMX verspricht, einen außerordentlich persönlichen Einblick in das Leben der kürzlich verstorbenen US-Legende zu geben. Für eine Folge von TV Ones Serie "Uncensored" begab sich Dark Man X vor die Kamera. Mehrere Teaser-Clips verdeutlichen, was die Zuschauer*innen im Rahmen des Interviews erwartet. Nach Senderangaben wurde das Gespräch drei Wochen vor dem Tod des New Yorkers aufgezeichnet.

DMX beschreibt Überraschungsbesuch seiner Mutter bei der Therapie

Laut Website erkundet die Show das Privatleben "einiger der bemerkenswertesten Persönlichkeiten von heute". So geht es auch bei DMX ans Eingemachte. Der US-Rapper spricht beispielsweise über eine besondere Situation bei einer Paar-Therapie-Session. Dort habe er gegenüber der Therapeutin seine Mutter erwähnt. Daraufhin sei er gefragt worden, wie es sich anfühlen würde, wenn er gleich seine Mutter zu Gesicht bekäme. Bevor DMX weitere Fragen stellen konnte, sei bereits seine Mutter durch die Tür gekommen. DMX erinnert sich an das damalige Gefühl:

"Sie kam zur Tür herein und ich denke, es war genau dieser Punkt, ich habe einfach alles losgelassen. Sie weint. Ich weine. Ich weiß nicht, es war kein schmerzerfülltes Weinen, es war wie, ja, das ist, was ich brauche."

("She walked in the door and I think it was at that point right there, I just let everything go. She crying. I'm crying. I don't know it wasn't a hurt cry it was, like, yes, this is what I need.")

Der Clip zeigt, wie DMX bei seiner Antwort mit den Tränen kämpft. Der US-Rapper wurde als Kind von seiner Mutter misshandelt. 2019 sprach er in einem Interview mit der GQ darüber, wie er mit ihr und diesem Teil seiner Vergangenheit seinen Frieden gemacht hat.

DMX war für "jeden Moment" seines Lebens dankbar

In einem weiteren vorab veröffentlichten Ausschnitt offenbart DMX, mit wie viel Dankbarkeit er auf seinen Karriereweg schaut.

"Ich werde auf mein Leben zurückblicken, kurz bevor ich gehe, und Gott für jeden Moment danken."

("I’m going to look back on my life, just before I go, and thank God for every moment.")

Diese Worte sind dem Anschein nach nur wenige Wochen vor dem Tod von DMX gefallen. Der US-Rapper verstarb am 9. April an den Folgen einer Herzattacke. Eine Drogenüberdosis soll für den Infarkt verantwortlich gewesen sein.

Am 16. Mai erscheint das komplette Interview mit DMX. Zeitlebens recordete X offenbar noch ein neues Album. Alle Infos dazu findest du hier:

So steht es um DMX' neues Album

Der tragische Tod von DMX erschüttert weiterhin die Hiphop-Welt. Sein musikalisches Vermächtnis dürfte jedoch noch mindestens um ein zusätzliches Studioalbum erweitert werden. Die US-Legende hatte vor seinem Ableben offenbar bereits eine neue Platte fertiggestellt. Was über das kommende Werk von Dark Man X bisher bekannt ist, haben wir kurz zusammengefasst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)