Weekend – Keiner ist gestorben (Snippet) [Audio] | Hiphop.de

Weekend - Keiner ist gestorben Snippet Player

Weekend veröffentlicht in vier Tagen (also am Freitag, dem 13. Oktober) sein neues Album Keiner ist gestorben. Jetzt gibt es den Snippet-Player dazu. Alles zum Album:

Weekend - Keiner Ist Gestorben

Keiner Ist Gestorben (Limitiertes Boxset Gr.Xl) Datum: 2017-10-13 Verkaufsrang: 2255 Jetzt bestellen ab EUR 34,99

Jetzt bestellen

09.10.2017 - 16:48

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Finde das Video geil, endlich mal ne klare Definition von "lyrisch", en Begriff mit dem viele um sich werfen.
Mir fehlt aber auf jeden Fall Azad.
Der is für mich der Urvater der dritten Kategorie in Deutschland, einer der besten in der zweiten, und auch sehr gut in der ersten, wo er oft unterschätzt wird.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nackenklatscher für Deutschrap: Mauli parodiert in 4 Minuten alles, was 2017 cool war

Nackenklatscher für Deutschrap: Mauli parodiert in 4 Minuten alles, was 2017 cool war

Von Clark Senger am 20.11.2017 - 13:35

Mauli ist zurück. Irgendwie. Schon mit seinem Debütalbum erklärte sich der ehemalige VBT-Teilnehmer 2015 zum Spielverderber. Dieser Rolle wird er mit einem neu veröffentlichten, sarkastischen Fantasie-Snippet wieder gerecht. Er rennt über den Deutschrap-Schulhof und verteilt mit dem vermutlich fiktiven Album Autismus & Autotür virtuelle Nackenklatscher an Kollegah, die KMN Gang, RIN und alles, was dieses Jahr irgendwie funktioniert hat. Und das ganz ohne Namedropping. 

Schon immer setzte Mauli klare Statements, die sich vor allem gegen Hiphop-Kollegen wandten. Wer ihm nicht gefällt, wird lächerlich gemacht. Timeless und Errdeka waren beliebte Ziele, die auch namentlich erwähnt wurden.

Im neuen "Snippet" wird nur implizit klar, gegen wen oder was sich das Ganze richtet. Als der Chor zu Beginn einsetzt, fühlt man sich direkt an einen klassischen Kolle-Beat erinnert. Eindeutig wird es spätestens, als nach einem Rückblick auf einige Jahreszahlen der Doubletime-Part beginnt.

Anschließend gibt es einen modernen Beat, auf den Mauli relativ zusammenhanglose Schlagworte nuschelt. Erinnert starke an die Mumble-Rap-Fraktion mit 21 Savage und Co:

"Monoton in der Zone / Nur Cologne wo ich wohn' / Alles rot so wie Mohn - USB-Mikrofon / Traue nie einer B*tch / Traue nur meiner Wrist / denn du bist was du isst / und du isst heute nichts"

Besonders beliebt war es zudem in den letzten Monaten, im Fußballtrikot durchs Video zu tanzen und dazu Fußballernamen auf einen karibisch oder afrikanisch angehauchten Beat zu rappen. Mauli überzeichnet diesen Stil bis zum Maximum:

"Gerard Piqué, Shakira, Leroy Sané / Kolo Touré, Yaya Touré / Karl-Heinz Rummeniggé / Günther Netzer, Mario Götzé / Emmanuel Eboué / Marco Reus, Pelé"

Es ist schon fast erschreckend, wie bekannt einem die Lines vorkommen, in denen einfach nur Phrasen über Phrasen gedrescht werden. Mauli bricht den obligatorischen Track für die Hater auf etwa eine halbe Minute herunter (ab 2:45 Minuten). Der Track darüber, dass der Kreis klein bleibt, keine neuen Freunde dazukommen und man immer noch mit den Bruhs von Tag Eins rumhängt, kommt direkt danach (3:15 Minuten). Und auch das übertriebene Namedropping von diversen Designermarken darf nicht fehlen, wenn man Deutschrap 2017 durch den Kakao ziehen will:

"Gucci, Fendi, Louis Vuitton / es ist Donnerstag ich kauf' mir Vetements / Givenchy, Burberry, Comme des Garcons / Ciroc im Glas, auf meinem Brot Geramont"

Wer vorher noch nicht von den Styles des Jahres genervt war, wird es nach diesem Snippet schwerer haben, die "Hits" aus den großen Playlists bei Spotify weiterhin ernstzunehmen. Oder man muss ein bisschen Selbstironie besitzen. Wer ohnehin schon die Schnauze voll hat von Afrotrap und Co, der wird an Maulis Parodie sehr großen Gefallen finden. Einzig der Song darüber, mit welcher Leichtigkeit und Ausdauer Mann bei jedem Tour-Stopp eine andere Frau liebt, fehlt dem Snippet. Sei's drum ...

Dass bald "richtige" neue Musik folgen wird, ist relativ wahrscheinlich. Das letzte Album ist im Oktober zwei Jahre alt geworden und so ein Parodie-Snippet wäre ein ordentlicher Auftakt für eine Promophase, falls es denn eine solche geben wird. Angesichts der Haltung zu Deutschrap 2k17 wäre es genauso gut denkbar, dass Mauli eine Anti-Promophase durchzieht oder sich etwas anderes einfallen lässt. Die Aktivitätskurve auf Instagram zeigt jedenfalls deutlich nach oben in den letzten Tagen:

Im Studio hab ich kurz in Lebensgefahr geschwebt. Mehr dazu in meiner Promophase. #MAULI #autismus #autotune #2018 #mamamama

2,497 Likes, 46 Comments - MAULI (@mauliuniversal) on Instagram: "Im Studio hab ich kurz in Lebensgefahr geschwebt. Mehr dazu in meiner Promophase. #MAULI #autismus..."

Hatte letzte Woche ne Wohnungsbesichtigung. Industrial Sichtbetonflavour ist mir sehr wichtig, um mich komplett entfalten zu können. #MAULI #autismusxautotune #mamamama

2,456 Likes, 32 Comments - MAULI (@mauliuniversal) on Instagram: "Hatte letzte Woche ne Wohnungsbesichtigung. Industrial Sichtbetonflavour ist mir sehr wichtig, um..."

ür die 1. Videosingle waren wir Berggipfel jagen in Österreich. Ihr habt 2 Jahre durchgehalten. Die letzten 2 Wochen werden ein Witz. #MAULI #autismusxautotune #mamamama

3,014 Likes, 121 Comments - MAULI (@mauliuniversal) on Instagram: "ür die 1. Videosingle waren wir Berggipfel jagen in Österreich. Ihr habt 2 Jahre durchgehalten. Die..."

21. November – Update iz da:

IךՈVW on Twitter

1.DEZEMBER - 1.SINGLE


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (3 Kommentare)
Register Now!