Kanye WEST pan am games throws mic to the air and walk off stage

Kanye West throws mic in air at Pan Am Games Toronto

Nachdem bei der Abschlussfeier der Pan Am Games die Auftritte von Pitbull und der kanadischen Sängerin Serena Ryder fehlerfrei über die Bühne gingen, kam es bei Kanyes Auftritt zu einem technischen Fehler und der Sound schmierte ab.

Für ein paar Sekündchen wartet der Rapper während Good Life ab, ob jemand das Problem in den Griff bekommt und dann löst er es selbst – klassischer Fall von "Kanye West"!

Check unsere Seite zum vielversprechendem Thema "Ausraster"! Da gibt's neben den schönsten Momenten mit Kanye auch Ausfälle von deutschen Rappern und auf dem Out4Fame Festival sowie dem Openair Frauenfeld zu sehen. Gute Unterhaltung amk!

27.07.2015 - 22:04

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler hat Ärger mit Amazon – und könnte deshalb wieder zum Vorreiter werden

Fler hat Ärger mit Amazon – und könnte deshalb wieder zum Vorreiter werden

Von Jonas Lindemann am 25.01.2018 - 14:04

Flers kommendes Album wurde frisch verschoben. Statt am 9. Februar soll "Flizzy" am 23. März erscheinen. Allerdings könnte es sein, dass die Platte nicht mehr physisch auf den Markt kommt.

Grund dafür ist erneuter Ärger, den Fler mit Amazon hat. Die Premium-Version von "Flizzy" ist aktuell zum wiederholten Male nicht über die Suchleiste bei Amazon zu finden. Die Version sei nur über den direkten Link erreichbar. 

Deshalb droht Fler mit möglichen Konsequenzen: "Kümmert sich @amazonDE nicht dieses Mal um das Problem, kommt das Album nur noch im Stream! Reicht langsam."

Somit könnte Fler einen Schritt gehen, der wie auch das häufige Ändern von Albentiteln und Release Dates Kanye-West-Attitüde versprüht. Der kündigte bereits im März 2016 den Tod der CD an.

"Nie wieder!": Die CD ist laut Kanye West tot

Wenn Kanye West twittert, bleibt die Welt kurz stehen. Zumindest war das bis gestern noch so. Seitdem übernimmt Fler die Stellung. Heute allerdings machte sich Kanye wieder mal daran, die Zukunft zu prognostizieren. In einem - dieses Mal eher freundlich gesinnten - Gedankenfluß deklarierte er die CD für tot.

Die seitdem vergangene Zeit sollte Kanye Recht geben. Spotify, Apple Music und Co. sind auf dem besten Wege, die CD und auch digitale Albumkäufe abzulösen und sorgen schon jetzt bei den meisten Artists für einen großen Anteil ihrer umgerechneten Verkaufszahlen – trotz mäßigen Erfolgs auf Seiten der Anbieter.

Den Schritt, den Fler nun aufgrund von Problemen mit Amazon wagen könnte, dürften auf lange Sicht viele Künstler machen. Ob Fler auch auf iTunes und Google Play verzichten würde, wird aus den Tweets nicht ersichtlich. 

Sollte er "Flizzy" tatsächlich ausschließlich im Stream anbieten, wäre er erste große Deutschrap-Act, der diesen Move mit einem Studioalbum bringt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (11 Kommentare)
Register Now!