Rhythm Roulette: Jake One

Der Trick ist so alt, wie Rap-Musik selbst. Fast Vierzig, um genau zu sein. Trotzdem ist er immer wieder für einen Producing-****o gut. Jetzt zu sehen bei Jake One, der die Platinplatten (unter anderem vom Get Rich Or Die Tryin-Soundtrack) nicht zufällig an der Wand hängen hat.

Jake One bekommt bei Rhythm Roulette Platten von Herbie Han****, The Manhattans und Reverend E. Stanley Branch vorgelegt. Dann geht die Action los:

Jake One nimmt das "Yeah!" von Reverend Branch, Drums von The Manhattans, addiert etwas Chor von Reverend Branch, eine Snare von den Manhattans und weitere Drums von Herbie Han****. Bassline on top und fertig ist das Mondgesicht: Ein Beat, der laut den Produzenten der Show im Club ebenso funktioniert, wie in der Kirche. We need the evil chord! Hiphop, Baby!

22.09.2016 - 19:03

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"Wie man Songs zersägt bis Rap entsteht"

Da ist kein Rap entstanden. Hiphop, ok. Aber kein Rap. Arbeiten bei euch nur noch leanversiffte 15jährige?

"Der Trick ist so alt, wie Rap-Musik selbst. Fast Vierzig, um genau zu sein."

Welcher "Trick" soll das sein? Sampling? Eine Sequenz in einzelne Teile schneiden und diese neu anordnen (Sample slicen und flippen)?

Eines der besten Dinger überhaupt. Danke das "Deutschrap" endlich einmal etwas eigenes Kreiert. Rin ist auf alle fälle am Besten Weg alles zu rasieren. Ob nur Auto-tune oder nicht ist doch egal der Flow muss stimmen und wie es Rin selbst schon gesagt hat jeder kann ihm vorwerfen das er lyrisch und flowtechnisch nichts drauf hat aber er macht alles mit Gefühl.
LG aus Wien und Berlin

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gold-Produzent P.M.B. kündigt neues Album an: Alle Features enthüllt

Gold-Produzent P.M.B. kündigt neues Album an: Alle Features enthüllt

Von David Molke am 04.04.2018 - 15:54

P.M.B. verdanken wir unter anderem den 187 Strassenbande-Smashhit "Schnapp!". Jetzt hat der Hamburger Goldproduzent sein drittes Album angekündigt. Es soll "Aller guten Dinge sind 3" heißen und am 1. Juni erscheinen. Eine amtliche Feature-Liste gibt es ebenfalls bereits.

P.M.B. hat für sein Produzentenalbum Features von den folgenden Künstlern angekündigt: Nate57, Haze, Disarstar, BOZ, Baba Saad, Al-Gear, Milonair, Chakuza, Kwam.E, Bozza, Swiss, Crystal.F (Ruffiction), Blokkmonsta, Capuz, Reeperbahn Kareem, Bacapon und Hassuntu Crime.

Das Cover oder eine Möglichkeit zum Vorbestellen gibt es noch nicht. "Aller guten Dinge sind 3" stellt das erste P.M.B.-Release seit seinem zweiten Album "Taxi Driver" dar, das 2015 erschienen ist.

P.M.B. - Aller Guten Dinge Sind 3

P.M.B. - Aller Guten Dinge Sind 3 - Am 1 Juni, 2018 - 00:00 erscheint P.M.B. - Aller Guten Dinge Sind 3. Der Hamburger Produzent P.M.B. veröffentlicht am 01. Juni 2018 sein offizielles drittes Album "Aller guten Dinge sind 3".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!