DEFSHOP STYLECHECK #MASSARI

Der Libanese Massari lebt seit seinem elften Lebensjahr in Kanada und ist dort ein Star mit Gold-Singles. Auch bei uns konnte der R&B-Sänger schon 2005 in den Single-Charts landen und aktuell steckt er in den Vorbereitungen für sein kommendes drittes Studioalbum Beirut, das noch dieses Jahr erscheinen soll.

Im DefShop Stylecheck spricht der 36-Jährige über aktuelle Mode-Trends, seine Tattoos, seine Lieblingsbrands wie Gucci oder Supreme und die Vorzüge, die ein persönlicher Stylist mit sich bringt.

In früheren Ausgaben des DefShop Stylechecks waren unter anderem Manuellsen, Hanybal, Genetikk und Farid Bang zu Gast (hier alle Folgen).

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: DefShop
29.09.2017 - 18:20

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lieblingssneaker und eine Tattoo-Sünde: Laruzo im DefShop Stylecheck

Lieblingssneaker und eine Tattoo-Sünde: Laruzo im DefShop Stylecheck

Von David Büchler am 30.11.2017 - 19:02

Laruzo hat den DefShop Stylecheck vor der Kamera gemacht. Der Dortmunder Rapper zeigt, was er trägt, erklärt, wie er zu Farben steht und bekennt sich zu seinem Lieblings-Sneaker. Auf sein Halstattoo angesprochen, erzählt Laruzo, wie es dazu kam, zeigt aber auch ein Motiv, das ihm nicht mehr besonders gefällt. Diskussionen darüber, ob Menschen in bestimmten Berufen Tattoos tragen dürfen, kann Laruzo nur bedingt verstehen. Ty Dolla $ign und Wiz Khalifa sind so etwas wie Style-Vorbilder für Laruzo. Aus Gründen, die einleuchten.  

Der Dortmunder machte erstmals 2014 mit dem Song Achterbahnfahrt auf sich aufmerksam. Timo Pieper signte ihn anschließend auf dem Label Distri und gründete 2014 mit Voyz sogar ein Urban-Label, auf dem er unter anderem Laruzo unter Vertrag nahm. Zuletzt veröffentlichte Laruzo den Track Punani

Die anderen DefShop Stylecheck-Folgen, in denen unter anderem Rapper wie Dardan, Pedaz oder Haben  findest du auf Def-Shop.com. 


DefShop Stylecheck #Laruzo

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)