Deutschrap eskaliert? Warum Gewalt laut Azad kein Szene-Problem ist | Hiphop.de

Deutschrap eskaliert? Warum Gewalt laut Azad kein Szene-Problem ist

Das Hip Hop Bewegt-Festival als Schauplatz für die Streitigkeiten zwischen Kollegah und Bushido, Manuellsen spricht öffentlich Morddrohungen aus und Hamad 45 wurde in Zusammenhang mit einer Schießerei Oer-Erkenschwick offenbar festgenommen: Eskaliert die Gewalt in der deutschen Rapszene?

Mit diesem Thema wandte sich Toxik an Azad, schließlich hat der Straßenrap-Veteran die Entwicklung über all die Jahre selbst miterlebt. Allerdings sieht er das Ganze nicht als szeneinternes Problem an. Warum? Das beantwortet er dir im obigen Video! Der restliche Teil des Interviews erscheint morgen um 15 Uhr auf youtube.com/hiphopde.

Toxik selbst äußerte sich bereits ausführlich:

Schüsse und Macheten: Wie Gangsta-Rap eskaliert

In München konfrontieren Kollegah und Begleitung Arafat. In Oer-Erkenschwick fallen Schüsse. Manuellsen droht damit, Bushido umzubringen. Alles nicht mal zwölf Monate nach der blutigen Auseinandersetzung in Köln. Parallel läuft im Kino der 2Pac-Film All Eyez On Me . Er deutet das Leben der Legende als Geschichte eines Rappers, der sich von Kriminellen helfen lässt.

03.07.2017 - 21:30

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?