Upcoming: C-Black - Newcomer, Rapper, Produzent, & DJ | Hiphop.de

C-Black - "Omar Khalil" (Official Video) prod. by Willie B 2016

C BLACK - Shalala (prod. by CBlack) [Official HD Video]

C BLACK - I Got That (prod. by CBlack) [Official HD Video]

C Black - Inside My Mind (prod. by C Black)

C-Black - "Madness" feat. Mr.Lexx & Deadly Hunta (prod.by Willie B.)

Robert Nesta Marley Adoyo Nyawade alias „C-Black“ beweist, dass seine Musik keine Landesgrenzen kennt, sondern nur zwei Dinge braucht: Talent und Leidenschaft. Der Salzburger Musiker kenianischer Herkunft überzeugt mit akzentfreiem Englisch, einem außerordentlichen Taktgefühl und einer eindrucksvollen Stimme, die sogar Genre-Kollegen aus den USA und Jamaika aufhören lassen. Sein Talent hat er seinem Vater JaH Mike Nyawade zu verdanken, der 1992 Ras Sound Intl. in Salzburg gründete. Ras Sound ist ein Zusammenschluss aus Künstlern und DJs, die seit Jahren eigenständige Veranstaltungsreihen wie Jamboree, Yard Vibez, Island Fever & Jamrock organisieren. Sein Vater Jah Maik, selbst Musiker, hatte großen Einfluss auf C-Black und so wurden Reggae, Soul & Funk bereits früh zum Tagesbegleiter. Geprägt durch die vielen Reisen und Tour-Auftritte seines Vaters, wurde neben einem halbjährigen Aufenthalt in Kenia, auch eine Reise nach Jamaika zu einem seiner prägendsten Erlebnisse: Er besuchte das Grab eines seiner Idole, Reggae-Legende Peter Tosh, in Belmont. Nun stand der Entschluss endgültig fest, sein Leben der Musik zu widmen. Zurück in Österreich, im Gepäck eine Vielzahl von Ideen und neue Inspiration, entschied sich C-Black nach dem Beenden der Schule eine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker zu beginnen. Parallel wurde die Leidenschaft zur Musik von Tag zu Tag größer und so entschied er sich dafür selbst zu produzieren und eine Zusammenarbeit mit „Kd“, David Kuta, zu starten. Aus der Anfangsidee, ein Album produzieren zu lassen, kam mit zunehmender Erfahrung und großem Arbeitsaufwand der Gedanke, das eigene Album vollständig selbst zu produzieren. Und so kam es auch. Ein neues Projekt war geboren und C-Black & Kd konzentrierten sich seit diesem Zeitpunkt auf das eigenständige Produzieren von Instrumentals und gründeten Q-Dex Production. Basierend auf der eigenständigen Produktion des Albums entstand der Titel: C-Black – „All on my Own“ Die Albumproduktion wurde im November 2012 abgeschlossen und die darauffolgende Release Party Ende Dezember, war mit über 500 Gästen im Republic Café Salzburg ein voller Erfolg. In das Jahr 2013 startete C-Black sehr produktiv und so wurde das Augenmerk auf das Produzieren und Entwickeln neuer Projekt gelegt. So waren C-Black & Kd unter anderem für das Album „Shootingstar“ von Golo (VÖ: 30.03.2013) zuständig. Zudem war C-Black Supporting-Act von unter anderem Omarion, Lloyd, Junior Kelly ,Ward 21,General Levy und Cali P. Seit Beginn des neuen Jahres arbeitet C–Black auf Hochtouren an seinem neuen Album, das aufgrund des Umfangs und der Konzeption eine LP, mit dem Titel “Dark Desert“ wird. Auf dem Album werden unter anderem Deadly Hunta, Johnny Julianno, Mistah Gikko und Ikaya als Feature-Gäste vertreten sein. Die Instrumentals auf „Dark Desert“ lieferten neben C-Black selbst auch Johnny Julianno und Willie B, der bereits für Größen wie Kendrick Lamar, Schoolboy Q und Busta Rhymes produzierte. Zusätzlich feilt und produziert Q-Dex Production gerade an einem Sampler, auf dem u.a. Künstler wie Black Tiger (Basel), JFD (Stuttgart), Big J (Linz) und HSC (Wien) vertreten sind. Der Release für den Sampler ist voraussichtlich für Ende Juli 2014 geplant. Egal ob Trap, Reggae, Hip Hop, R&B oder Soul: Der Name C-Black steht auf jeden Fall für einen talentierten Künstler, der definitiv seinen Weg gehen wird. So viel steht fest.

Deine Meinung dazu?

Meinungen zu diesem U-Release

am 13.06.2017 - 17:42
Kriegt man wieder Bock auf Hip-Hop