Deen Burbigo - Grand Cru

%AutoEntityLabel%
Grand Cru (CD Cristal)
Datum: 2017-04-07
Verkaufsrang:
Jetzt bestellen ab EUR 8,12

Artist

Release Titel

Label

Veröffentlichungsdatum

24 Feb 2017

Pressetext / Beschreibung

Der L’Entourage-Rapper Deen Burbigo lässt auf seine bisherigen drei Mixtapes mit Grand cru das erste Soloalbum folgen. Wer auf Laidback Sound steht sollte hier unbedingt reinhören!

Grand cru

Grand cru, an album by Deen Burbigo on Spotify

Trackliste

1.  Retour en arrière

2. On y va

3. Me réveiller

4. Chaos

5. Ma bande ft. Jok'Air

6. Pas une autre

7. Coupe le son ft. Makala et Caballero

8. En principe

9. Freedom ft. Nemir

10. Là Gamin

11. Fauché

12. Tu rêves ft. Nekfeu

13. Fils de riches ft. Eff Gee et Jehkyl

14. Faut pas t'en faire ft. Gros Mo

15. Rêve d'ado

Audio / Video

Deen Burbigo - On y va

Deen Burbigo - Me Réveiller

Deen Burbigo - Pas une autre

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Das geht grade in Frankreich: Rap-Français-Rundumschlag Woche 13

Das geht grade in Frankreich: Rap-Français-Rundumschlag Woche 13

Von Nicola Cardu und Gian-Andrea Gottini am 03.04.2017 - 14:45

Neue Woche, neue Recap! Wir fassen für dich alle wichtigen Geschehnisse der vergangenen sieben Tage im französischen Rap Game zusammen. Auf die Top-10 Singles der Woche folgen dieses Mal drei heiß erwartete Alben. Klick dich durch und lass uns wissen, was dope war und was nicht. Viel Spaß!

Die Singles der Woche

Joke - Vision (27. März)

Joke kommt mit einem kunstvollen und stylischen Video um die Ecke, was man in Frankreich nicht jeden Tag sieht. Nathalie Canguilhem ist für das Video zu Vision verantwortlich. Musikalisch fährt Joke die Trap-Schiene. 808 Bässe und Hi-Hat-Geschepper machen Vision zu einem echten Banger!

MRC - La Rue (27. März)

Mit der gefühlvollen Single La Rue hat MRC bereits nach wenigen Tagen die Million auf YouTube geknackt. Die vielen Landschaftsaufnahmen und langsamen Kamerafahrten aus dem Musikvideo unterstützen die ruhige Atmosphäre perfekt. Licht aus, Video an, zuschauen, hören und genießen!

Scylla - Vivre (28. März)

Für alle die Rap über Geld, Drogen und leicht bekleidete Frauen auf modernen Synthie-Beats zum Kotzen finden, liefert Scylla mit Vivre das passende Kontrastprogramm. Berührender Song mit melancholischem Vibe – unbedingt anhören! Das Album Masque de chair ist seit dem 31. März erhältlich.

DABS - EDF (28. März)

DABS hält mit EDF die Fahne für schnörkellosen Gangstarap aus Sevran (Banlieu von Paris) hoch – weder mit Autotune noch mit Singsang, sondern einfach mit straight geflexten 16ern. Auch flowlich bewegt sich das Ganze auf sehr hohem Level.

Take A Mic - Superstar (28. März)

"Trippy" ist das Wort, welches das Video zu Superstar wohl am besten beschreibt. Take A Mic lässt seiner Kreativität freien Lauf und zelebriert den Superstar-Lifestyle. Du kannst dich auf dunkle Bässe und tonnenweise Adlibs freuen. Das Album Boîte Noir kann man bereits vorbestellen.

Deen Burbigo - Là Gamin (28. März)

Aus dem kürzlich erschienenen Album Grand Cru verfilmt Deen Burbigo im Nachhinein den Track Là Gamin. Das Musikvideo mit Godfather-Flair macht Spaß und ist definitiv ein Hingucker.

Jul - Que ça me chauffe (30. März)

Juls Release-Marathon geht weiter! Zurzeit kommt täglich eine Single aus dem Album Gratuit Vol. 3 raus, solange bis alle Tracks veröffentlicht wurden. Que ça me chauffe hat für Jul-Verhältnisse eine eher nachdenkliche Stimmung. Mit dem Kopf wirst du aber trotzdem nicken müssen.

Sofiane - Bandit Saleté (31. März)

Ein Sofiane tut das, was ein Sofiane tun muss. Damit ist das meiste schon gesagt. Fianso überzeugt mit seinem ersten Song seit dem Erfolgsalbum #JeSuisPasséChezSo auf voller Länge. Ein brachialer Beat, aggressive Flows und unzählige Waffen im Videoclip - das volle Programm!

Prinz Pi feiert auch:

Prinz Pi on Twitter

Sofiane ist der beste Rapper zur Zeit. Auch wenn ich kein Wort verstehe. Auch sein Haarschnitt so next level.

Kekra - 9 Milli (31. März)

Pünktlich zum Release seiner neuen EP Vréel 2 (mehr dazu im Release-Abschnitt) droppt Kekra mit 9 Milli einen äußerst interessanten Song. Nach eher düsterem Beginn in klassischer Manier rappt der junge Pariser über einen smoothen Beat mit hoher BPM-Zahl. Der Videoclip unterstreicht die Atmosphäre des Songs sehr gut, zeigt aber eigentlich nicht viel mehr als den Protagonisten, der alleine durch die Straßen Tokios rennt. Schlicht, aber genial.

Caballero & JeanJass - On est haut (2. April)

Das Duo aus Brüssel (BE) liefert mit On est haut einen freshen Song zum Ausklingen der Woche. Über einen aggressiven Beat flowen die zwei belgischen Reimeschmiede gewohnt souverän ihre Zeilen und überzeugen dabei auch mit viel Variation in den Parts. Ebenfalls erwähnenswert ist das One-Take Video, welches über den Dächern Brüssels aufgenommen wurde.

Das waren unsere Top-10-Songs der Woche. Im zweiten Teil widmen wir uns den neu erschienenen Langspielern…

Release Section

Diese Woche gab es drei Platten, die für uns herausstechen. Hinter den Links findest du Streams und Musikvideos zu den Releases.

Benash - CDG

Benash - CDG

Check Stream und Musikvideos ab!

Der Booba-Schützling Benash veröffentlicht sein erstes großes Album. Nachdem das ehemalige Mitglied der 40'0000 Gang im letzten Jahr oft als Feature-Gast zu hören war, steht nun sein Debütalbum CDG an, was im Übrigen für "Charles de Gaulle" steht. Soundtechnisch stößt man hier auf einen bunten Mix. Neben vielen aggressiven Songs in typischer Benash-Manier findet man auf CDG auch sanftere Klänge, wie beispielsweise auf der Hit-Single Ghetto gemeinsam mit Booba. In den Features findet man selbstverständlich das ganze 92i-Camp und auch Alonzo hat einen Part beigesteuert.

Kekra - Vréel 2

Kekra - Vréel 2

Check hier Stream und Musikvideos ab!

Kekra (was übrigens in Verlan "Crack" bedeutet) hält sich meist zurück und lässt seine Musik für sich sprechen. Aber das tut er in einer sehr hohen Frequenz. Erst Ende 2016 hatte Kekra seine letzte EP Freebase 3 veröffentlicht und nur knapp drei Monate später folgt nun mit Vréel 2 schon das nächste Tape. Der Japan-affine Rapper aus 92, dem Pariser Arrondissement, aus dem auch Booba stammt, bleibt seinem Style treu und mischt diverse Sub-Genres wie Grime und Cloudrap zu seinem persönlichen Sound zusammen.

Lacrim - Force & honneur

Lacrim - Force & Honneur

Endlich ist er zurück! Hier kannst du dich von Lacrims "Comeback" überzeugen.

Endlich ist er zurück! Nach über einem Jahr in Haft wurde der 31-jährige Lacrim im November entlassen und drückte sogleich aufs Gaspedal. In knapp vier Monaten hat er die Webserie Force & Honneur und das gleichnamige Album auf die Beine gestellt. Die Webserie (siehe unten) thematisiert Lacrims Inhaftierung, seine Entlassung und seine Rückkehr zur Musik. Wie man anhand der Singles schon erkennen konnte, macht Lacrim musikalisch da weiter wo er aufgehört hat, was wiederum seine Fans zufriedenstellt.

Force & Honneur

Force & Honneur


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!