"Heuchlermove": Wie Deutschrap die Echo-Verleihung sieht

Die Echo-Gala sorgte definitiv für Aufsehen. Campinos Ausführungen zu den Antisemitismusvorwürfen gegen Kollegah und Farid Bang erhitzten den Saal. Dem allsehenden Internet ist diese Auseinandersetzung nicht verborgen geblieben und so gibt es einige Reaktionen aus dem Hiphop-Universum zu der Kontroverse. Abseits dieses Themas konnte Deutschrap auch Preise abstauben. Aber eins nach dem anderen:

Die Reaktionen

Fler ist der Meinung, dass Campino es nur für die Aufmerksamkeit tut:

Flizzy on Twitter

Campino wollte Ü40-Spotlight beim Echo holen! Was für ein Heuchler... geh mal die mal die Wale retten!

DCVDNS wirft Campino Heuchelei vor:

DCVDNS on Twitter

heuchlermove von campino #lächo2018

Hadi El-Dor hat für den Auftritt des Frontmanns der Toten Hosen auch nicht viel übrig:

Hadi El-Dor on Twitter

campino richtiger Lappen

Sido zeigt sich ebenso wenig begeistert:

sido on Twitter

Opfermove von Campino !!!

3Plusss macht Jokes über beide Parteien:

3Plusss on Twitter

in der zeit die campino braucht um sich über die auschwitz zeile aufzuregen hat kollegah 3 neue insta storys fertig in denen u.A. leitungswasser die frösche schwul macht aber weil er nix gegen schwule frösche hat dürfen die ab jetzt kostenlos auf konzerte & in backstage #ECHO2018

Jan Böhmermann aka POL1Z1STENS0HN schlägt sich ohne erkennbare Ironie auf die Seite von Campino:

Jan Böhmermann on Twitter

TeamCampino 100%

Auch Sookee unterstützt die Aussagen von Campino vollends:

sookee

KOLLEGAH, Farid Bang und all eure behindertenfeindlichenantisemitishensexistishenusw Kackkumpels: Ich wünshe euch tiefstes, shmerzhaftes Bedauern und eine weltumspannende Sinnkrise während des...

Ein Twitter-User bietet die mögliche Lösung für das Problem an:

david hustlehoff on Twitter

Kollegah, Farid Bang, @Roozlee & Campino derDiisch! #ECHO2018

Die Preisträger

Neben diesem Aufreger des Abends wurden auch Preise verliehen. Für DJ Khaled oder French Montana hat es nicht zum "Newcomer International" gereicht. Diesen Preis sackte "Despacito"-Sänger Luis Fonsi ein. In der gleichen Kategorie auf nationaler Ebene mussten sich RIN, Bausa und Zuna dem Sänger Wincent Weiss geschlagen geben.

Kollegah und Farid Bang gewannen den Echo im Bereich "Hiphop/Urban National". Der Alpha Music-Boss freut sich auf Instagram zum Takt der Migos:

Eine Zusammenfassung des ECHOS 2018 sehen Sie hier.

Gefällt 44.2 Tsd. Mal, 766 Kommentare - KOLLEGAH (@kollegahderboss) auf Instagram: „Eine Zusammenfassung des ECHOS 2018 sehen Sie hier."

In einer Kategorie, die nicht von Verkaufszahlen abhängt, konnte ebenfalls ein Rap-Act triumphieren. Haiyti holte mit "Montenegro Zero" den Kritikerpreis und setzte sich unter anderem gegen Casper und die Hamburger Indie-Ikonen Tocotronic durch:

ich habe was gewonnen!

3,454 Likes, 178 Comments - Haiyti (@haiyti) on Instagram: "ich habe was gewonnen!"

Jetzt bestellen

Montenegro Zero [Explicit]
Datum: 2018-01-12
Verkaufsrang: 6069
Jetzt bestellen ab EUR 10,99

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Mein Herz schlägt nur für haiyti

Damit sollte der Hiphop.de-Award für besten Antisemitismus wohl auch an die beiden gehen...
Glückwunsch!

Wie dumm die leute dich sind. Also weil irgendwer irgendwan mal in diesem land scheise gebaut hat muss meine generation und die nächste das sauber machen und uns bücken?
Die line wo er gerappt hatte ist doch nichtmal so krass... geht mal auf ein schulhof in deutschland dort ist Jude ein schimpfwort und das seit jahren. Wieso regt ihr euch darüber nicht auf, bekannt ist es alle male.

Campino ist wie der Stürmer von ****nal - la K Z

"weil irgendwer irgendwan mal in diesem land scheise gebaut hat" ist ne Formulierung, die viel über deinen Kenntnisstand verrät.

Kann nicht erkennen, dass DEINE generation irgendwas sauber macht bzw. machen muss... und wann du/ihr euch bückt ist dir und DEINER Genereation auch überlassen.

Dass es deiner Meinung nach auf dem Schulhof noch schlimmer zugeht, verstärkt doch eher das Argument, Menschen, die sich öffentlich über den industriellen Massenmord an Millionen von Juden lustig machen und auch sonst Verschwörungstheorien nicht abgeneigt sind, nicht auch noch dafür öffentlichkeitswirksam einen Preis geben sollte. Aber in einem Punkt gebe ich dir recht, man sollte sich noch mehr darüber aufregen und gegen diese traurige Entwicklung aufstehen. Das gilt meiner Meinung nach vor allem auch für Journalisten, also Rooz, Aria, Toxik und Kollegen. Da kommt leider nichts. Sehr traurig.

Da hat er Recht. Wir haben uns doch revanchiert und Zahlen noch heute für Israel. Wir haben das Land aufgebaut. Übrigens ist das eigene erforschen des Holocaust eine Straftat in Deutschland, wo nicht nur du sondern auch dein Strafverteidiger ins Gefängnis kommt, wenn er nur Beweisanträge stellen möchte, was ja noch nicht heißt, das dies damit bewiesen wäre, siehe Horst Mahler, ernst zündel und Sylvia Stolz.

Was redest du??? HIphop.de checkt mal die Kommentare!!!!!!!!!

"Das gilt meiner Meinung nach vor allem auch für Journalisten, also Rooz, Aria, Toxik und Kollegen. Da kommt leider nichts. Sehr traurig."

Sehr traurig finde ich eher, dass du Uhrensohn diese Vögel als Journalisten ansiehst. In der Präinternetära hätten die im Lager Kartons einsortiert...

Ich habe das Gefühl die deutsche Hiphopszene, egal ob Musiker oder Journalist, ist voll von Totalausfällen. Warum wird keine klare Stellung gegen so Idioten wie Farid u. Kollegah bezogen, wenn Hiphop für Toleranz stehen soll, wie hier immer behauptet wird...? Die Rapper leisten auch ihren Beitrag dazu, dass man als Frau, Jude, Homo***ueller oder was weiss ich diskriminiert wird. Eine gewisse Verantwortung hat irgendwann jeder, wenn er eine grosse Masse an Menschen, vor allem sehr junge, anspricht. Aber mit stumpfen Geschmacklosigkeiten scheint sich offensichtlich mehr Geld zu machen... und das auf Kosten anderer.

Gebe dir 100% recht. Leider wird rap heutzutage von unglaublichen stumpfbirnen konsumiert. Diskussionen werden unmöglich. Wenn ich die kommentare hier lese und auch die reaktionen bekannter künstler, dann peitscht mich der ekel.

in haiyti wird viel cash investiert...

Leute ich bitte euch! Ich bin kein Fan von Kollegah und Farid aber seit etwa 20 höre ich Rap. Es geht bei Rap größtenteils um Provokation und genau das würde hier erreicht. Ihr wisst doch, es gibt keine schlechte PR und das was hier passiert für zu noch mehr Verkaufszahlen! Ich habe das Lied noch nie gehört welches hier so kritisiert wird und jetzt ratet mal was ich als nächstes machen werde... Genau! Ich werde es mir anhören und genau das tun tausend andere auch. In diesem Fall muss man wieder sagen, perfekter Businessmove... Ich werde mich zu dem Inhalt nicht äußern. Ich sehe keinen Grund dies zu tun. Hier wurde provoziert wie es auch schon tausend andere getan haben. Ich höre am liebsten Orgi69 und trotzdem kann ich in einer Beziehung treu sein und hasse nicht alle Frauen! Wer sich wie beeinflussen lässt muss jeder selber wissen. Tatsache jedoch ist, dass die Worte die im Rap genutzt werden einfach nur zu Unterhaltung und/oder Provokation dienen. Dem Konsumenten gefallt‘s.

Nicht viel will ich an dieser Stelle loswerden (weil es eh nichts bringt) nur nen kleinen Fingerzeig auf "ich hab Sinti-Wurzeln"-Sido... Der Kerl schmückt sich bei Zeiten mit diesen Wurzeln und als es mal darum ging Flagge zu zeigen, es gab auch in Ausschwitz ein sog. Zigeunerlager, tritt er seine eigenen Wurzeln ins Klo... Und DCVDNS hat gezeigt, dass er aber auch rein gar nichts aus der "*****"-Debatte gelernt hat... Ihr übrigens auch nicht, werte hiphop.de Redaktion...

mich würde mal interessieren ,wenn deutscher rap vor 20 jahren ,unabhängig von den absoluten beginnern usw. , so eine starke medienpräsenz wie heutzutage gehabt hätte und west berlin maskulin
z.b für den echo numminiert worden wären . zeilen wie ,,der fernseher ist an -ich freue mich über tote im KZ ... hätte wohl auch schon für ein oder andere kontroverse gesorgt . fakt ist ,dass savas und co. die godfather von dem ganzen battle rap geschehen hier sind . also alles im einem -ein alter hut !

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah, Farid Bang & BMG offenbar wegen Volksverhetzung angezeigt

Kollegah, Farid Bang & BMG offenbar wegen Volksverhetzung angezeigt

Von David Molke am 24.04.2018 - 17:15

Die Echo-Verleihung an Kollegah und Farid Bang beziehungsweise deren Texte auf "JBG 3" haben bereits unzählige Reaktionen hervorgerufen. Jetzt hat offenbar sogar jemand Anzeige gegen die beiden Rapper erstattet, und zwar wegen Volksverhetzung. Anscheinend prüft jetzt der Staatsschutz die Anzeige, die sich nicht nur gegen Kollegah und Farid Bang richten soll, sondern auch gegen den BMG-Vorstand.

Wie Radio Gütersloh berichtet, sei bei der Kreispolizeibehörde in Gütersloh die Klage "gegen den Chef der Bertelsmann-Musiktochter BMG, Hartwig Masuch" eingegangen. Mittlerweile liege die Anzeige allerdings beim Staatsschutz in Bielefeld. Weiterhin heißt es bei dem Lokalsender:

"Die Bielefelder Behörde klärt jetzt, ob die erhobenen Vorwürfe der Volksverhetzung und der Gewaltdarstellung berechtigt sind. Ein Hamburger hatte die Anzeige in Gütersloh erstattet. Der Privatmann kritisiert eine Textzeile der beiden Rapper und will sich mit der Anzeige gegen Rechtsradikalismus und Antisemitismus einsetzen."

Eine Sprecherin der Kreispolizei soll den Eingang der Anzeige gegenüber der Neuen Westfälischen bestätigt haben.

"Jung Brutal Gutaussehend 3" von Kollegah und Farid Bang ist über Alpha Music Empire, Banger Musik und BMG erschienen. Letztere hatten erst kürzlich verlauten lassen, dass man die Zusammenarbeit mit den beiden Rappern fürs Erste ruhen lassen werde.

BMG beendet Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Das zum Bertelsmann-Konzern gehörende Musikunternehmen BMG hat die Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang nach der Diskussion rund um die Echo-Verleihung vorerst beendet.

Zu dem Thema insgesamt legen wir dir den ausführlichen Kommentar von Toxik ans Herz:

Kollegah, Farid Bang & der Echo: Wie Rap in die rechte Ecke gerückt wird

Das, was aus dem kalkulierten Echo-Skandal um "JBG 3" geworden ist, wird grade zu einer ernsthaften Bedrohung für deutschen Rap. Der Echo hat sich, Rap und der Stimmung in Deutschland keinen Gefallen damit getan, mit dem Skandal Promo machen zu wollen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (3 Kommentare)
Register Now!