"4 Blocks", Netflix & Kino: Wie Rapper das Filmgeschäft übernehmen

Gzuz und Eunique geben in der zweiten Staffel "4 Blocks" ihr Schauspieldebüt. Sie stoßen zu Kida Khodr Ramadan und Frederik Lau, treffen aber auch auf Massiv und Veysel. So viel Rap ist kein Sonderfall mehr, aber die Serie zeigt deutlich, wie stark Hiphop in alle Formen der Mainstream-Unterhaltung drängt.

RAF Camora: Was ein Künstler an Streaming verdient – und warum Deluxe Boxen keine Geldmacherei sind

Nachdem viele Rapper zu Anfang Streamingdiensten sehr skeptisch gegenüber standen, hat sich das Blatt inzwischen gewendet. So auch bei RAF Camora, wie er im Interview mit Noisey zugibt.

Chima Ede haut den Titeltrack samt Video zu seiner "Sünder"-EP raus, die seit dem 8. Februar draußen ist.

Das Bekenntnis der beiden zum sündenhaften Leben überrascht wohl die wenigsten. Um die grafische Umsetzung des Videos haben sich FS Videos und Manuel Houben gekümmert. 

Nachdem Haze im ersten Interview mit Toxik ausführlich "Die Zwielicht LP" besprochen hat gibt's jetzt auch noch die Fanfragen für und mit euch. Der Karlsruher nennt seine Vorbilder im Rap, spricht über seine Heimat Kroatien, sein neues Zuhause Karlsruhe, seine beiden Hunde und – natürlich in den Fanfragen – auch ein wenig über andere Rapper.

Nike x Supreme x NBA: Ein Schuh für Fans des 2000er Hiphop-Looks

Wenn Nike und Supreme gemeinsame Sache machen, ist der Hype vorprogrammiert. Nun sind erste Fotos des Nike x Supreme Air Force 1 Mid aufgetaucht. Offenbar reichten die beiden Namen Nike und Supreme nicht, sodass die beiden kurzerhand noch die NBA mit ins Boot holten und Logos verschiedener NBA-Teams auf das Upper des Sneakers packten. Eine modische Zeitreise in die 2000er, als nicht nur im Hiphop-Game aufgenähte NBA-Logos auf Baggys, Caps und Varsity-Jacken State of the Art waren.

Zwei der bekanntesten deutschen Graffiti Artists waren Ende 2017 beim Streetdealin Festival in Jakarta. Von dort haben Raws und Pablo Fontagnier aka Hombre einen kurzen Film mitgebracht, der in schönen Bildern die Atmosphäre beim Malen und generell vom Treiben auf den Straßen von Indonesiens Hauptstadt einfängt.

RAF Camora meldet sich zurück. Mit "Corleone" schießt er einen brandneuen Song samt Video raus. Produziert wurde der Track von X-Plosive, den momentan omnipräsenten The Cratez und RAF selbst. Für das Video war – selbstverständlich – Shaho Casado verantwortlich. Für welches Projekt (und ob überhaupt) der Song vorgesehen ist, ist bisher nicht bekannt.

Alte Schule, neue Gesichter: Wie der 90er-Sound alle Hypes überlebt

2Pac, Eazy-E und Biggie rotieren kollektiv in ihren Särgen wie Gyros, wenn es nach Teilen der Community geht. Afrobeats, Autotune, Trap – immer noch Trigger für viele Heads, die auf Facebook und Co unterwegs sind. Dabei könnte man sich auch einfach aufs Positive fokussieren. Davon gibt es nämlich auch einiges für die Fans, die dem Sound der 90er hinterhertrauern – und das teilweise von Rappern, die in diesem goldenen Jahrzehnt geboren wurden.

Nachdem sein Homie Capital Bra es von Rap Am Mittwoch in die Charts geschafft hat, steht mit King Khalil der nächste Member von Team Kuku parat. Sein Debütalbum "Kuku Effekt" erscheint am 9. März und der Berliner hat bereits große Namen wie Prinz Pi und Kool Savas an Bord.

Rooz hat ihn auf auf Capis "Blyat Tour" getroffen für eine erste kurze #waslos, in der Khalil sich vorstellt. Beim Gig in Berlin war auch Ufo361 am Start, mit dem die Jungs gut befreundet sind.

Seiten