Wie der OTTO-Konzern auf Bushidos Beschwerde reagiert | Hiphop.de

Wie der OTTO-Konzern auf Bushidos Beschwerde reagiert

Bushido hat sich gestern öffentlich über den OTTO-Konzern aufgeregt, weil irgendetwas offenbar nicht geliefert werden konnte. Jetzt gibt es die Antwort der Firma auf den wütenden Post.

Das OTTO-Team bleibt ruhig, locker und sachlich, entschuldigt sich, erlaubt sich aber auch einen kleinen Hashtag-Scherz mit Anspielung auf Bushidos Werk. Man könne den Fall gern per Privatnachricht klären:

"Hey Bushido, sorry für #stressmitgrund. Diese 'internen Bestimmungen' sind dazu da, um Kunden wie dich (genauso wie uns) vor Datenmissbrauch zu schützen. Wir klären deinen Fall gern per PN."

Hier findest du die Vorgeschichte:

Nach Air Berlin, Telekom & der Post: Bushido ist mal wieder unzufrieden mit einer Firma

Bushido und die deutsche Unternehmens-Landschaft - das ist so eine Geschichte für sich. Der Berliner Rapper hat oft und gerne kritische Worte für die Leistungen verschiedener Firmen übrig. Dabei ist kein wirkliches Muster zu erkennen. So musste bereits die Telekom einen Wutausbrauch verkraften, Air Berlin stand ständig im Kreuzfeuer und die Deutsche Post bekam ebenfalls schon ihr Fett weg.

Farid Bang macht sich offenbar über Bushidos Flug-Probleme lustig

Bushido hat am vergangenen Wochenende auf dem Openair Frauenfeld gespielt. Im Vorfeld kam es wohl zu Schwierigkeiten mit seinem Flug von Berlin nach Zürich, der von Air Berlin offenbar gestrichen wurde. In dem entsprechenden Instagram-Post beschwert sich Bushido zum wiederholten Mal über die Fluggesellschaft:"Mülleimer-Fluggesellschaft 2017! Hoffe ihr seid stolz! #airberlin"

Jetzt bestellen

Black Friday [Explicit]
Datum: 2017-06-09
Verkaufsrang: 612
Jetzt bestellen ab EUR 9,49

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!