Wie Eminems Sneaker den Hurricane-Opfern helfen | Hiphop.de

Wie Eminems Sneaker den Hurricane-Opfern helfen

Eminem gibt sprichwörtlich sein letztes Paar Schuhe, um den Opfern der Hurricanes Harvey und Irma beizustehen. Die Tropenstürme haben eine Schneise der Verwüstung hinterlassen und viele Prominente engagieren sich bei Charity-Projekten.

Slim Shady haut nun seine Air Jordan 4 Retro raus, die 2015 in einer Kollaboration mit Carhartt enstanden sind. Bereits damals kamen die Erlöse aus dem Verkauf des exklusiven Sneakers gemeinnützigen Zwecken zugute. So sieht das edle Stück im Übrigen aus:

Eminem x Carhartt x Air Jordan 4 Retro Black | Jordan | Sole Collector

Jordan Brand teams up with Eminem and Carhartt for an exclusive collaboration on the Air Jordan 4 Retro. Made to commemorate the 15th Anniversary of Shady Records, this pair comes in black and metallic silver. Featuring a black-based Carhartt upper with silver accents and Eminem branding throughout finished off by a full translucent gum sole.

Wer also schon immer in den Schuhen von Marshall Mathers unterwegs sein wollte, muss gar nicht reich sein (allerdings in den USA wohnen). Für 10 US-Dollar bekommt man die Chance, den Schuh zu gewinnen (hier kannst du spenden, falls du gerade in Amerika lebst und älter als 18 bist). Eminem selbst füllt nach Ende der Aktion den Spendentopf dann auf 250000 US-Dollar auf.

Welche deutsche Band kürzlich bei Eminem auf musikalischem Wege zugegriffen hat, kannst du hier nachlesen:

Eminem-Remix: Guano Apes covern "Lose Yourself"

Lose Yourself, a song by Guano Apes on Spotify Der bisher wohl ungewöhnlichste Remix zu Eminems Lose Yourself kommt von den Guano Apes. Die stammen aus Göttingen und konnten in den späten 1990er Jahren sowie in den 2000ern massive Erfolge feiern. Ihr erstes Album Proud Like a God hat sich über 3 Millionen Mal verkauft.

Jetzt bestellen

Curtain Call [Explicit]
Datum: 2014-02-11
Verkaufsrang: 671
Jetzt bestellen ab EUR 6,99

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Warum Sneaker von RAF Camora 12.000 Euro kosten

Warum Sneaker von RAF Camora 12.000 Euro kosten

Von Michael Rubach am 10.12.2017 - 19:40

Als Musiker kann man sich seine Fans nicht aussuchen und erst recht nicht die Leute, die an Gewinnspielen teilnehmen. RAF Camora muss nun Zeuge werden wie Sneaker, für die jeder Ultra von RA dem Lehra sich wohl mindestens prügeln würde, unwürdig angeboten werden. Zwei, der auf drei(!) Paar limitierten, RAF Camora-Air Force stehen nämlich auf einer Handelsplattform:


Foto:

Screenshot: https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/raf-camora-air-force-231495564/

Der verlangte Preis lässt einen kurz zusammenzucken. Der Verkäufer hätte gerne 12.000 Euro für einen linken und einen rechten Schuh. Das wirklich Bittere daran ist das, was sich im Vorhinein abgespielt haben muss. Um an diese exklusiven Nikes zu gelangen, die von Martin Olomi aus Hamburg designt worden sind, ist der Verkäufer (oder wer auch immer) zu einem Store aufgebrochen, um wirklichen Fans den raren Schuh vor der Nase wegzuschnappen. Diejenigen, die zuerst nach dem Modell fragten, bekamen die begehrten Stücke. Dabei stand wohl aber nie zur Debatte, sich einfach nur an dem fast einzigartigen Item zu erfreuen. Anscheinend war der Plan, Profit aus dem äußerst raren Sneaker-Geschenk zu schlagen. Immerhin werden hier gleich zwei Paare inseriert:


Foto:

Screenshot: https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/raf-camora-air-force-231495564/

Selbst ohne jegliche Mathematik-Kenntnisse ist klar, dass die Gewinnspanne bei erfolgreichem Verkauf enorm ausfallen würde. Netterweise verweist der Handelnde darauf, dass er die Schuhe in verschiedenen Größen vorliegen habe und er jederzeit mehr Beweise für ihre Echtheit erbringen könne. Es bleibt nur zu hoffen, dass niemand ernsthaft bereit ist, die Unsumme zu bezahlen. Bisher liegen Hypebeast sein Vater wohl Gebote um die 3.000 Euro vor, was angesichts der Nullinvestition beim Einkauf immer noch heftig genug wäre. RAF Camora selbst präsentiert übrigens in seiner Insta-Story, was er von dem Umgang mit seiner gut gemeinten Sneaker-Geste hält:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (3 Kommentare)
Register Now!