Was Producer OZ in den letzten zwei Jahren angeblich an Geld gemacht hat | Hiphop.de

Was Producer OZ in den letzten zwei Jahren angeblich an Geld gemacht hat

Produzent OZ erlangte in Deutschland in den vergangenen Jahren vor allem durch seine enge Zusammenarbeit mit Shindy und auch Bushido Bekanntheit. Am aktuellen Shindy-Album Dreams war er maßgeblich beteiligt. Zudem steuerte OZ international Beats für DrakeBryson TillerChris BrownLil WayneMeek MillBig SeanTravis Scott oder Gucci Mane bei. Das scheint sich im wahrsten Sinne des Wortes ausgezahlt zu haben.

Bei Twitter gab OZ heute einen Einblick in seine Finanzen. Demnach habe er in den letzten zwei Jahren angeblich 250.000 Dollar an Geld gemacht. Ob es dabei um Umsatz oder Gewinn geht, lässt OZ offen. Angefangen habe alles mit einer Investierung von lediglich 250 Dollar.

Check hier den Tweet sowie unsere Videos mit OZ ab:

OZ on Twitter

I turned a 250$ investment to 250k in 2years! Gos is great

Beat bauen mit OZ, dem Producer von Drake, Shindy, Bushido & Co. / exklusives Making-of - Do Or Die

OZ ist ein Produzent aus Zürich, der in seinen Platin- und Gold-Auszeichnungen wohl bald schwimmen kann. Er hat Beats für Drake, Bryson Tiller, Chris Brown, Lil Wayne, Meek Mill, Big Sean, Travis Scott oder Gucci Mane gebaut und arbeitet ansonsten auch eng mit Shindy oder Bushido zusammen.

OZ: Fanfragen, Producer-Tipps, Geld für Beats, Nazar, Casper, Laas u. v. m. (Interview) - Jetzt mal Erich

Auch das Fanfragen-Interview von Erich und OZ hat es in sich! Wie schon im ersten Teil gibt der Gold- und Platin-Produzent wieder kostbare Tipps und Einblicke in sein Leben. Dazu spielt er sogar einen bisher unveröffentlichten Beat ab, den Casper vor einiger Zeit gepickt hat. Ob daraus noch ein Track entsteht?

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Das heißt Investition ihr Helden :D

Erich regelt!:)

dem ist eine Investitierung gemacht. ;)

HAHAHA. da wurde jemand aber ganz schön abgezogen. sonst immer riesen fr*sse die nase....und was verdammt nochmal hat gott damit zu tun?
dummer pr*ll.
Gos is debil

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Moving Parts": Wie The Alchemist & Lunice Beats für die Breakdance-WM entwickeln [Video]

"Moving Parts": Wie The Alchemist & Lunice Beats für die Breakdance-WM entwickeln [Video]

Von Michael Rubach am 19.11.2017 - 14:58

LUNICE

Red Bull BC One & Patta Amsterdam presents... MOVING PARTS Breakbeats reimagined by me & the legend The Alchemist. Watch the video to know how the project came to be. Out now: smarturl.it/LM052

Die größten Breakdance-Turniere verdienen angemessene Breakbeats. Das dachten sich wohl auch die Veranstalter der Red Bull BC One (Hier den Gewinner auschecken). Also warum auf eventuell schon ein bisschen zertanzte Instrumentals performen, wenn man sich Lunice und The Alchemist klären kann?

Der kanadische Producer Lunice hat diverse Remixe für Größen der Rap- und Indie-Szene abgeliefert. Eine Vielzahl von Mixtapes beweisen, dass der Mann sein Handwerk versteht. Über Alchemist ist eigentlich alles gesagt, sobald der Name fällt. Der Typ sorgt seit den Neunzigern für dopen Rap. Ob Eminem, Mobb Deep oder Action Bronson – kaum jemand mit Skills, der nicht schon mal auf einem Alchemist-Beat geflext hat.

Diese beiden Szene-Schwergewichte bringen nun das Projekt Moving Parts raus, das sie speziell für die Breakdance-Competition in Amsterdam eingespielt haben. Für die Aufnahmen arbeiteten die beiden Producer nicht ausschließlich hinter ihrer MPC und suchten passende Samples. Mit Studiomusikern und Mut zur Kreativität ist offenbar ein frischer Break-Sound entstanden, der neu klingt, aber trotzdem mit den klassischen Break-Elementen punkten kann.

LUNICE

Red Bull BC One & Patta Amsterdam presents: MOVING PARTS THE ALCHEMIST LUNICE Out soon.

LUNICE

Red Bull BC One & Patta Amsterdam presents: MOVING PARTS THE ALCHEMIST LUNICE Out soon.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)