Vertretungsstunde mal anders: K.I.Z., Bushido und Co. geben den Lehrer

Ob K.I.Z., Prinz Pi, Bushido, Deichkind oder Sido, sie alle waren mal kleine ************* und einem Beamten unterwürfig, bevor sie die Sprache, die sie sicher schon auf dem Schulhof benutzten, in Reime verpackten, auf Beats rappten und ihre Karriere aufbauten. 

Spiesser.de hat einige Rapper mal zurück zur Schule geschickt. Aber nicht, um dort noch einmal etwas dazuzulernen, sondern, um selbst mal in die Rolle des Lehrers zu schlüpfen. 

Die meisten von ihnen nahmen dabei ihre neue Rolle durchaus ernst und so kamen teilweise sehr ungewöhnliche und überraschende Situationen zustande.

Wie die Schüler ihre Leistungen bewerten und wie sich unsere Deutschrapper beim Umgang mit ****rtären Jugendlichen schlagen, seht ihr hier:

Maxim, Tarek und Niko mussten den Politikunterricht eines Berliner Gymnasiums übernehmen. Als Inhalt haben sie sich etwas ausgedacht, das Bezug zu ihrem Beruf hat. Sie lassen die Schüler anhand von konkreten Textbeispielen über Zensur in der Musik diskutieren. 

Marteria wurde quasi mit dem Lehrer-Gen geboren. Seine Mutter hat an einer Rostocker Gesamtschule unterrichtet. Auch er lässt die Schüler Liedtexte diskutieren, allerdings ausschließlich seine eigenen und mit dem Ziel der Interpretation.

Auf der nächsten Seite gibt es die Lehrversuche von Bushido, Deichkind und Prinz Pi zu bestaunen. 

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Was will Bushido denen denn bei bringen? Wie man ******e hasst, wie man Politiker beleidigt, wie man kriminäle und gewaltätige Menschen unterstützt oder das Fremdenhass vollkommen Okay ist solang es nicht die eigene Randgruppe trifft

Unter jedem 2. hiphop.de Post lese ich ein Kommentar von dir dass alles schlecht findet. Wird das nicht langweilig?

Unter jedem 2. hiphop.de Post lese ich ein Kommentar von dir dass alles schlecht findet. Wird das nicht langweilig?

Er könnte dir zum Beispiel beibringen, wie man "kriminäle" schreibt.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Album des Monats: Welches November-Release am meisten überzeugt hat

Album des Monats: Welches November-Release am meisten überzeugt hat

Von David Büchler am 06.12.2017 - 13:24

Eine Reihe von Releases gab es im November. Vorab hab wir daher gefragt, auf welches kommende Release du dich am meisten freust. Mit etwas Abstand wollten wir dann wissen, welche Platte dich tatsächlich am meisten gecatcht hat. Im Vorfeld freute sich die Community am meisten auf Veysels Hitman. Auf Platz zwei musste sich Favorites Alternative für Deutschland knapp geschlagen geben. Das Treppchen wurde von Sa4s Neue Deutsche Quelle komplettiert. 

Und tatsächlich konnte Veysel mit Hitman scheinbar so sehr überzeugen, dass er auch die retrospektive Umfrage auf Platz eins beendete. Sa4 bestätigte die hohen Erwartungen ebenfalls und landete sogar auf Platz zwei. Lediglich Favorites Alternative für Deutschland, das in unserer Erwartungsumfrage noch auf Platz zwei landete, schnitt etwas schwächer ab, schaffte es aber trotzdem in die TOP 10. Favorites Platz in der TOP 3 übernahm Lucianos Eiskalt. Mit Yung Leans Stranger schaffte sogar ein englischsprachiges Release den Sprung:

1. Veysel - Hitman (23,2 %)

2. Sa4 - Neue deutsche Quelle (18.2 %)

3. Luciano - Eiskalt (9,9 %)

4. Prinz Pi - Nichts war umsonst (7,8 %)

5. Joshi Mizu - Kaviar & Toast (5,6 %)

6. Soufian, LGoony, Crack Ignaz - New Level (5,4 %)

7. Samy Deluxe - Deluxe Edition (5 %)

8. Favorite - Alternative für Deutschland (2,8 %)

9. Alpa Gun - Alpacino (2,2 %)

10. Yung Lean - Stranger (1,9 %)

Entspricht das Ergebnis deinen Erwartungen? Hier gibt es Meinungen zu einzelnen Releases:

Die Community hat eine klare Meinung zu Sa4s "Neue deutsche Quelle"

Vergangene Woche kam Sa4s Album Neue deutsche Quelle auf den Markt. Wir wollten von euch wissen, was ihr vom Debütwerk des 187ers haltet. Die Meinung fällt deutlich aus.49 Prozent und somit fast die Hälfte aller Votes gaben dem Album im klassischen Schulnotensystem eine glatte Eins. Weitere 26 Prozent stimmten für "gut" ab.

Ihr habt gevotet: Favorites neues Album sorgt für gespaltene Meinungen

Von Karo Hellmich am 02.12.2017 - 12:35 Letzte Woche hat Selfmade-Signing Favorite sein neues Album Alternative für Deutschland veröffentlicht. Jetzt steht fest, wie sich der Essener damit in den Albumcharts platzieren kann. Wie die GfK bekanntgab, steigt Fav mit der Platte auf Platz #15 ein. Wie zufrieden der Rapper damit ist, wird sich zeigen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)