Stress im Mob: A$AP Rocky nennt anderes A$AP-Mitglied eine "B*tch"

Während das zweite A$AP-Album Cozy Tapes: Vol. 2 in Arbeit ist, gibt es jetzt anscheinend einen offenen Konflikt im A$AP Mob. Rocky, bekanntermaßen das vordester Zugpferd des New Yorker Kollektivs, hat bei einem Auftritt in Long Beach das Gründungsmitglied A$AP Bari eine "B*tch" genannt. Beim Song Telephone Calls hat er die Lyrics etwas abgeändert:

ASAP Rocky Calls ASAP Bari A Bitch While Performing At Agenda Festival

LMAOOO MAKE SURE YALL FOLLOW US ON INSTAGRAM @FunnyEntertainment ForYa THIS IS FOR ENTERTAINMENT PURPOSES ONLY!!! CONTACT INFORMATION: FunnyEntertainmentForYa@Gmail.com DM US OR SEND AN EMAIL IF YOU NEED ANYTHING!!! CONTACT US FOR CREDIT!!! WE ARE NOT STEALING ANY VIDEOS!!! PLEASE CONTACT US IF YOU WANT ANYTHING TAKEN DOWN!!! NO COPYRIGHT INFRINGEMENT INTENDED!!!

Was ist passiert?

Bari, der den A$AP Mob 2006 gemeinsam mit Illz und dem mittlerweile verstorbenen Yams gegründet hat, ist diese Woche durch ein belastendes Video in die Schlagzeilen geraten. In dem Clip soll der Rapper und Streetwear-Designer versuchen, eine n*ckte Frau zu einem Bl*wjob zu zwingen, woraufhin diese aus dem Raum laufen soll. So berichtet es etwa die Daily Mail, die noch weitere Details des Clips festhält.

Infolge der negativen Presse äußerte Bari sich auf Twitter. Man hätte das Problem "freundschaftlich" geklärt, er sei enttäuscht von sich selbst und werde die Situation angemessen reflektieren. Das Video sei zudem "irreführend" gewesen. Die involvierten Personen seien Freunde und würden es auch weiterhin bleiben:

A$AP Bigga Bar$ on Twitter

https://t.co/RkmKuKkypl

Ob seine Version der Geschichte wahr ist, ist nicht klar. Die Daily Mail will aus dem Umkreis der Familie des Mädchens im Video erfahren haben, die Londoner Polizei wolle einen Haftbefehl erlassen. Sicher dürfte dafür sein, dass A$AP Rocky seinen Standpunkt gegenüber so respektlosem Verhalten deutlich gemacht hat. Die vier Buchstaben will er offenbar nicht beschmutzen lassen. Für die Gang.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Beef hin oder her" – Farid Bang distanziert sich von Banger-Graffiti am PapaAri

"Beef hin oder her" – Farid Bang distanziert sich von Banger-Graffiti am PapaAri

Von Clark Senger am 19.01.2018 - 18:55

"JBG 3" ist noch keine zwei Monate alt, der Beef zwischen dem Duo und dem EGJ-Camp noch nicht abgekühlt, da spielen Farid und Kollegah ein Konzert in Berlin. Auch wenn Ali Bumaye und AK Ausserkontrolle offenbar vor Ort waren, blieb alles friedlich. Ein paar mutmaßliche Fans wollten aber offenbar neues Öl ins Feuer gießen und malten in auffälligem Rot den Schriftzug "Banger" an die Front des Restaurants PapaAri von Arafat Abou-Chaker.

Wer von euch schlingeln war das krasse Aktion haha @kollegahderbossofficial @faridbangbang #papaari #bushidoduhund #wuffwuff #banger #bangerrebellieren #alphaistimperium

102 Likes, 12 Comments - JBG 3 | Alpha (@alpha.support) on Instagram: "Wer von euch schlingeln war das krasse Aktion haha @kollegahderbossofficial @faridbangbang..."

Irgendwas zwischen dumm und mutig mit einem guten Schuss lebensmüde. Von dieser Aktion distanziert sich jetzt relativ zügig das gesamte "JBG"-Team, wie Farid Bang auf Facebook bekanntgibt. Gegen Arafat Abou-Chaker fanden sich zwischen diversen Zeilen gegen Bushido, Shindy, Laas und Ali Bumaye maximal Andeutungen auf "JBG 3" – weder Kollegah noch Farid rappen explizit Lines gegen Bushidos langjährigen Freund und Geschäftspartner. Nicht ohne Grund, will man meinen.

Bisher hat das EGJ-Camp noch nicht auf diesen unsäglichen Versuch eines Graffitis reagiert.

Farid Bang

Beef hin oder her, das gesamte jbg Team distanziert sich von dieser Aktion und wir haben nix damit zu tun !!!!

(K)ein Besuch des EGJ-Camps bei Kollegah & Farid Bang: Berlin-Konzerte im Wandel der Zeit

Mit dem kommerziellen Erfolg von Rap hat sich viel verschoben. Die Stars der Szene sind auch im Live-Geschäft oben angekommen und spielen nicht mehr vor einem Expertenpublikum in kleinen Kellern. Damit gehören ebenso alte Verhaltensweisen der Vergangenheit an. Wenn Ali Bumaye die Columbiahalle besuchen möchte, um sich mit Kollegah und Farid Bang auszutauschen, geht das nicht mehr so einfach.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (6 Kommentare)
Register Now!