Negative Albumrezension? Das halten K.I.Z. davon

Im aktuellen Interview mit 16Bars sprechen die Jungs von K.I.Z. unter anderem über die einzige negative Albumrezension von Spiegel Online. Nachdem sie einen Ausschnitt vorgelesen bekommen, stellt Nico klar, dass Hurra Die Welt Geht Unter nicht digital komprimiert worden sei. 

Außerdem erzählen die Jungs, dass der Autor das Album gar nicht gehört habe. In der Rezension sei von einem Song namens Selbstmord die Rede, den es auf ihrem neuen Album gar nicht gebe. 

Tarek ist auch mit weiteren Formulierungen nicht einverstanden: 

"Auch dieses so 'Ja, wann bringt ihr mal was Neues?', wo ich mir denke, ok, das Album ist eigentlich schon für das, was wir machen, etwas sehr Neues."

Er überlege noch, ob er den Autor mal zu Hause besuchen solle: 

"Vielleicht besuche ich diesen Spiegel Online-H*rensohn auch noch zu Hause."

Das ist natürlich nicht so ernst gemeint. Die Jungs sehen die Rezension im Großen und Ganzen gelassen. Maxim sagt, es sei völlig okay, auch mal zerissen zu werden. In diesem Fall sei es allerdings ziemlich unsachlich gewesen. Der Autor scheine aus irgendeinem Grund krass sauer gewesen zu sein. 

Die gesamte Spiegel Online-Rezension kannst du dir hier durchlesen. Alle Infos über Hurra Die Welt Geht Unter findest du in unserer Release Section und bei Amazon


Hurra die Welt geht unter
Datum: 2015-07-10
Verkaufsrang: 744
Jetzt bestellen ab EUR 6,28

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!