"Gegen den Fame" – 18 Karat mit Rundumschlag gegen Deutschlands Maskenrapper | Hiphop.de

"Gegen den Fame" – 18 Karat mit Rundumschlag gegen Deutschlands Maskenrapper

18 Karat hat heute sein neues Album Pusha veröffentlicht. Wer es bereits gehört hat, dem dürfte ein Song aufgefallen sein: Gegen den Fame. Auf dem Track schießt 18 Karat gegen alle relevanten Maskenrapper – von Sido bis Marteria. Auch Cro, Genetikk und Lance Butters finden Erwähnung. Warum? Dafür liefert das neueste Banger Musik-Signing im Track den ein oder anderen Grund.

"Ich trag' die Maske nur, weil ich mit Mafiosos häng' / Sei dir sicher, dass keiner von ihnen Marsimoto kennt", heißt es im Song unter anderem und: "Plötzlich alles Gangsters und Babas / Ich hau' Sido in die Fresse, bis er denkt, ich bin Azad."

Auch folgende Lines gibt es zu hören:

"Non-stop Ansagen, Non-stop-Wellemacher / Doch so ein Typ wie Cro nennt mich nach 'ner Schelle Papa."

"Ich bin nicht Genetikk, Lance Butters, Cro oder sonst wer / Ready to die – also kommt her."

Scheinbar sieht sich 18 Karat nicht in einer Reihe mit anderen deutschen Maskenrappern. In Gegen den Fame äußert der Dortmunder, er trage die Maske nicht zu Promo-Zwecken, sondern einfach, weil er Stress mit der Polizei habe. Dies unterscheide ihn von den anderen genannten Rappern: 

"Deutschlands Polizei ist hinter mir her / Ich könnt' nicht schlafen, wenn meine Fresse im Internet wär."

Bei Genius kannst du die Lyrics in voller Länge sehen und dir selbst ein Bild vom Track machen:

18 Karat - Gegen den Fame

Gegen den Fame Lyrics: Ich geh' vermummt in den Krieg, meine Maske ist gold / Und ich mach' das nicht für Fame, meine Akte ist voll / Deutschlands Polizei ist hinter mir her / Ich könnt' nicht schlafen

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

ist gegen masken.
trägt eine maske.

Deine Meinung dazu?

Register Now!