JBB-Beef: Wie Laskah auf die Vorwürfe von Timatic reagiert

Das JBB zieht wieder seine Kreise. Der Turnierveranstalter arbeitet an einem PA Sports-Diss und lässt sich im bisherigen Verlauf nicht blicken. Zwischen all den seltsam unregelmäßig hochgeladenen Qualifikationsvideos stach eines besonders heraus. Der Teilnehmer Timatic rechnete mit seinem ehemaligen Wegbegleiter Laskah ab. Mittlerweile fast 700.000 Klicks und eine immense Like-Anzahl sprechen eine klare Sprache.

Beef im JBB: Timatic disst seinen ehemaligen Homie Laskah

Seit etwa zwei Wochen läuft wieder das klickstärkste Battle-Turnier der deutschsprachigen Rapszene. Mittlerweile wurden 16 Qualifikationen für das JuliensBlogBattle hochgeladen und neben dem kölschen Flow-Monster Krickz sorgt seit Freitag besonders Timatic für ein enormes Feedback. Mit einem Disstrack.

Der Dissende als auch der Gedisste sind über die Youtube-Plattform JuliensBlogBattle in den letzten Jahren zu einer gewissen Bekanntheit gelangt. Jedoch bekam die zunächst freundschaftliche Zusammenarbeit einen Bruch, den Timatic nun musikalisch aufgearbeitet hat. Wie bei allem auf der Welt gibt es natürlich immer mindestens zwei Perspektiven. Laskah sah sich jetzt genötigt, auf die Anschuldigungen zu reagieren. Via Instagram äußert er sich:

Info !

390 Likes, 490 Comments - @laskahneuberlin on Instagram: "Info !"

Demnach werde sein Album verschoben, um auf den Disstrack von Timatic gebührend antworten zu können. Ob dies im Rahmen des Turniers oder über hauseigene Socialmedia-Kanäle passieren wird, bleibt offen. Wer die Geschichte des JBB verfolgt hat, weiß, dass das Regelwerk durchaus dehnbar ist. Vielleicht erwartet den Battle-Fan also noch ein weiterer persönlicher Angriff, der zugleich eine Wettkampfrunde darstellt.

Jetzt bestellen

Trip
Datum: 2015-10-16
Verkaufsrang: 165794
Jetzt bestellen ab EUR 12,90

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Der nächste Kindergarten drecks Sch eiss

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah & Farid Bang geraten beim ECHO mit Campino aneinander

Kollegah & Farid Bang geraten beim ECHO mit Campino aneinander

Von Karo Hellmich am 12.04.2018 - 23:13

In Berlin werden an diesem Abend die ECHOs verliehen. Im Vorhinein sorgte besonders die Nominierung von Kollegah und Farid Bang für Aufsehen. Obwohl der Ethikbeirat entschied, die Nominierung nicht fallen zu lassen, scheint die Kontroverse das Thema des Abends zu sein. Nachdem sich Toten Hosen-Sänger Campino in seiner Rede gegen die beiden Düsseldorfer wandte, ließ die Antwort von Kolle & Farid nicht lange auf sich warten.

Campino nahm stellvertretend für seine komplette Band den Preis in der Kategorie Rock national entgegen und äußerte schließlich:

"Das Stück über das sich alle streiten, kommt aus dem Battle Rap, wo es darum geht, sich gegenseitig zu toppen. Wenn man das bedenkt, relativiert es einiges. Wir sollten keinen tieferen Sinn suchen, wo es keinen Sinn gibt. Dennoch löst dieses Lied gerade eine Debatte aus, wie weit Kunst- und Meinungsfreiheit gehen darf und wann die Grenzen überschritten sind. [...] Für mich persönlich ist diese Grenze überschritten, wenn es um frauenverachtende, homophobe, rechtsextreme, antisemitische Beleidigungen geht und auch um die Diskriminierung jeder anderen Religionsform."

In der Halle erhielt Campino für seine Rede Applaus, auf Twitter hingegen eher nicht:

sido on Twitter

Opfermove von Campino !!!

Campino Ansage an Kollegah und Farid Bang Echo 2018

Uploaded by Mussi on 2018-04-12.

Nachdem Kollegah live um eine Stellungnahme gebeten wurde, äußerte er, man solle ihn und Farid doch bitte auf der Aftershow Party auf das Thema ansprechen und nicht während der Preisverleihung. Als das "JBG"-Team dann aber mit dem ECHO in der Kategorie Hip-Hop/Urban national ausgezeichnet wurde, ließ Kolle doch noch deutliche Worte in Richtung Campino fallen:

"Ich habe ein kleines Schulreferat vorbereitet und wollte was zur Debatte sagen. Nachdem der Ethikausschuss darüber entschieden hat, sich dann noch als Künstler, der aus derselben Stadt kommt wie wir, als moralische Instanz aufzuspielen und uns an den Pranger zu stellen, ist stillos und gebührt so einem großen Künstler wie Campino nicht. Aber: Als Zeichen des Friedens habe ich die Zeit genutzt und ein schönes Portrait gezeichnet, das ich zu einem guten Zweck versteigern werde."

Dazu hielt Kolle kurz eine Zeichnung in die Kamera, deren Entstehung man in seiner Instastory verfolgen konnte. Viel Applaus bekamen die beiden Rapper dafür vor Ort (wie kaum anders zu erwarten war) nicht. 

Kollegah und Farid Bang gewinnen Kategorie Hip-Hop / Urban National

Kollegah und Farid Bang Ansage an Campino

Im Rahmen der Verleihung performten Kollegah und Farid Bang übrigens auch ihren neuen Song "All Eyez On Us", zu dem sie gleich ein Video mitlieferten:

Kollegah & Farid Bang - All Eyez On Us [Video]

Von Michael Rubach am 10.04.2018 - 15:36 Noch immer schlägt die Debatte um Antisemitismus im deutschen Rap hohe Wellen. Die Welt nahm dies zum Anlass, um mit jemandem zu sprechen, der auf enorm viel Battlerap-Erfahrung zurückschauen kann und sich klar zum jüdischen Glauben bekennt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (8 Kommentare)