Fler über sein Zerwürfnis mit Silla und dessen momentane Situation | Hiphop.de

Fler über sein Zerwürfnis mit Silla und dessen momentane Situation

Zwischen den ehemaligen Label-Partnern Fler und Silla gab es in letzter Zeit wieder einige öffentliche Sticheleien. Auch Jalil mischte mit. Wie es dazu kam, warum sich Fler kürzlich überraschend für sein ehemaliges Signing einsetzte und was die Beziehung generell so zerstörte, erfahren wir im Interview mit TV Strassensound.

Zunächst erklärt Jalil, woher die aktuellen Spannungen kommen würden: Silla habe überraschend unterschwellig auf seinen neuen Tracks gegen ihn geschossen: "Du weißt, er redet über dich, er sagt so Sachen [...], aber es ist nie richtig ausgesprochen."

Die Sticheleien seien für ihn nur eine "nebensächliche Sache" gewesen, meint Jalil. Sillas anschließende Tweets hätten das Fass jedoch zum Überlaufen gebracht. 

Fler wirft anschließend einen Blick in die Vergangenheit und äußert, dass er mittlerweile sehe, wodurch die Probleme zwischen ihm und Silla entstanden sein: Verschiedene musikalische Vorstellungen und die Art und Weise, wie damit umgegangen wurde.

"Du kannst Leute nicht zu ihrem Glück zwingen. Ich habe damals probiert, ihn zu zwingen. [...] Er wollte nicht, dann hat's gekracht", so der Maskulin-Chef.

Das klingt auch nach ein klein wenig Selbstkritik, wobei Fler betont, dass er eben nicht der Typ sei, der Kritik besonders nett und vorsichtig äußere. Das sei nicht die Art und Weise, wie es bei seinem Label laufe.

"Ich bin genauso streng mit mir selber. [...] Ich bin wie so ein Trainer im Camp, der allen sagt: '1000%'. [...]."

Hinzu käme, dass er beim Thema Loyalität zu viel von Silla abverlangt habe, meint Fler

"Er ist so ein Mensch, er sollte eigentlich gar nicht rappen. Das meine ich nicht böse, er ist ein guter Rapper. Aber dieses ganze Thema um diese Rap-Geschichte, das nimmt manche Menschen wirklich mit. Das kann man denen auch nicht vorwerfen. [...] Das kann nicht jeder."

Fler betont, er wolle Silla nicht demütigen und Jalil fügt hinzu: "Ich wünsche ihm auch nur das Beste."

Sillas momentane Situation sei allerdings "schade": "Die Sache mit Silla ist ja mittlerweile wirklich auch so, dass der sich selber in so eine Position manövriert hat, die scheiße ist", äußert Fler.

Silla hatte zuletzt einiges an Hate ertragen müssen, weswegen Fler unter dem Hiphop.de-Interview mit seinem ehemaligen Künstler auf YouTube kommentierte: "Lasst den Jungen mal langsam in Ruhe."

"Der Junge hat jetzt kassiert, kassiert, kassiert. Ist doch mal gut jetzt", erklärt Fler seinen Kommentar.

Die Stellen im Interview findest du bei Minute 10:06 und 43:20.

FLER x JALIL EXKLUSIV INTERVIEW - XXL Realtalk mit Davud TV Strassensound

Hier geht es zur "Epic" Box: http://amzn.to/2qMGuNE iTunes: http://apple.co/2o3YwsM Das letzte Fler Interview: https://youtu.be/GgBg9U5NywY TV Strassensound abonnieren: http://goo.gl/DNyReN TV STRASSENSOUND" KANAL ABONNiEREN unter: http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=tvstrassensound http://Instagram/TVstrassensound http://twitter.com/tvstrassensound https://plus.google.com/+TVstrassensoundplus TV Strassensound TOP Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PL9RHE2QPVm_qW9ssZ5rTXUz_YyWPT6h0e Bei Werbe- und Interview Anfragen bitte hier melden: http://www.facebook.com/TVstrassensound oder info@tvstrassensound.de Videozitate bis zu einer Länge von 30 Sekunden dürfen entnommen werden, wenn auf www.TVstrassensound.de verwiesen und dieses Interview ganz oben in der Infobox verlinkt wird.

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Was für ein Kindergarten.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Das große "JBG 3"-Interview: Kollegah & Farid Bang über Beef, Frieden & Punchlines #waslos

Das große "JBG 3"-Interview: Kollegah & Farid Bang über Beef, Frieden & Punchlines #waslos

Von Clark Senger am 06.12.2017 - 16:50

JBG 3 ist da und soll unter Newcomern und etablierten Rappern gleichermaßen Angst und Schrecken verbreiten. Eine Lektion für die frechen "Rotzlöffel" – so formulieren Kollegah und Farid Bang die Intention hinter dem massiven Namedropping auf der Platte.

Im exklusiven Interview bespricht das Duo mit Rooz kontroverse Zeilen, den Entstehungsprozess des Albums, den Konflikt mit der KMN Gang, das Verhältnis zu Fler, die Planungen zum gemeinsamen Kinofilm und was Farid nach seinem letzten Album Blut vom Aufhören und Chillen abgehalten hat.

Mit rund 100 Minuten Laufzeit eine #waslos im echten Blockbuster-Format. Viel Spaß!


Das große "JBG 3"-Interview: Kollegah & Farid Bang über Beef, Frieden & Punchlines #waslos

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)
Register Now!