Nach rassistischer Werbung: P. Diddy macht jungem H&M-Model millionenschweres Angebot

Obwohl das Foto des kleinen, schwarzen Jungen im "Coolest Monkey In The Jungle"-Hoodie ("coolster Affe im Dschungel") von H&M zurückgezogen und sich offiziell für die skandalöse Werbekampagne entschuldigt wurde, scheint der Schock über den vermeintlichen Rassismus noch tief zu sitzen.

Als Trostpflaster bot P. Diddy dem Jungen aus der Werbung laut www.hiphopoverload.com einen Werbevertrag in Höhe von einer Million Dollar an. Er dürfe in Zukunft für Diddys Modelabel Sean John modeln. 

Auch Künstler wie Questlove sowie A Tribe Called Quest meldeten sich zu Wort und äußerten ihr Mitgefühl. The Weeknd beendete sogar seine laufende Kooperation mit H&M. P. Diddys Statement gegen die schwedische Modekette ist aber wohl eines der offensivsten. Auf Instagram schrieb er außerdem:

Zeigt ein bisschen Respekt!

Dazu postete er ein gemaltes Bild von dem Jungen, das bereits viral ging. Es zeigt den Kleinen mit dem gleichen, grünen Hoodie. Verändert wurde lediglich die Aufschrift. "Coolest King in the World" ziert nun würdevoll den Pullover. 

Put some respect on it!! When you look at us make sure you see royalty and super natural God sent glory!! Anything else is disrespectful.

450.7k Likes, 14.3k Comments - Diddy (@diddy) on Instagram: "Put some respect on it!! When you look at us make sure you see royalty and super natural God sent..."

Bisher ist unklar, ob der Deal von den Eltern des Kindermodels angenommen wurde. Ein respektabler Umgang mit der brenzligen Situation ist es aber allemal von Diddy. Wir ziehen unseren Hut. 

Kommentare

ist falsch von ihm, zumal die mutter das ganze absegnet hat u auf social media jetzt auch verteidigt, wieso jetzt ein M rüberschieben

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Zum Geburtstag: Diddy schenkt sich einen neuen Namen

Zum Geburtstag: Diddy schenkt sich einen neuen Namen

Von Michael Rubach am 05.11.2017 - 13:03

Sean John Combs ist steinreich und seit den goldenen Neunzigern einer der einflussreichsten Player im Hiphop-Geschäft. Ohne großes Rechentalent lässt sich sagen: der Mann hat seit sehr langer Zeit sehr viel Erfolg. Erfolg verändert bekanntlich die Menschen – und damit andere nicht über den Wandel des Herrn Combs urteilen, variiert er einfach in unregelmäßigen Abständen seinen Namen.

Die neueste Episode in diesem Spiel tritt nun anlässlich des 48. Geburtstages des Multi-Millionärs in Kraft. Du hast ihn vielleicht schon Diddy, P. Diddy, Sean John, P*ff Daddy, Puffy oder einfach Swag genannt. Diese Namen sind nun alle wieder überholt. Via Twitter teilt der Geschäftsmann mit, dass er fortan nur mit Liebe in Verbindung gebracht werden möchte:

Sean Diddy Combs on Twitter

I decided to change my name again! My new name is LOVE aka Brother Love. #TakeDat https://t.co/gArAXusygG

Ja, richtig gehört. Der Gründer der legendären Plattenfirma Bad Boy Records hört ab jetzt nur noch auf den Namen LOVE oder für die, denen das zu allgemein ist, heißt er Brother Love. Er sei nicht mehr die gleiche Person wie zuvor, sondern jemand anderes und daher wäre diese Änderung nötig. Im Zuge eines Geburtstages macht diese Ansage schon irgendwie Sinn. Viele Prominente Freunde melden sich auch zu Wort und beschenken (vormals) Diddy mit reichlich Social-Media-Love:

MTV on Twitter

Forever an iconic @TRL moment. Happy birthday, @diddy https://t.co/hYQkJ8j0ft

Wu Tang Clan on Twitter

Happy Bday to Brother Love @diddy Keep doing ya thing bro!

Ellen DeGeneres on Twitter

Happy birthday, @Diddy. Sending you love, wherever you are. I assume it's on a boat.

Usher Raymond IV on Twitter

You remind us all of the importance of #blackexcellence and most importantly to "enjoy your fuckin life". Happy birthday big bro. @diddy

Naomi Campbell on Twitter

happybirthday #brother @diddy!! Your had Most incredible year Forbes 100 our only man representing.... https://t.co/UCXHLJsTxM

In diesem Sinne: Alles Gute, Brother Love! Der Sohnemann ist übrigens auf dem besten Weg, in Daddys Fußstapfen zu treten:

Diddys Sohn King Combs releast zwei neue Singles

Diddys 18-jähriger Sohn Christian Combs tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Auch er geht unter die Rapper.Unter dem Künstlernamen King Combs wurde Christian bereits im April auf Bad Boy Records gesignt. Dabei bezeichnete Diddy seinen Sohn als Zukunft des Labels und prophezeite ihm eine große Karriere.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)
Register Now!