Umfrage-Ergebnis: Das haltet ihr von Haiytis Gangsta-Pop

Das Album "Montenegro Zero" ist das wohl das Werk von Haiyti, das nicht ausschließlich den Untergrundkennern vorbehalten bleibt. Auch Medien abseits des Hiphops brachten die Hamburgerin in unzähligen Artikeln auf die Landkarte. Ihr konntet darüber abstimmen, wie bei euch der 2018er Sound der ersten deutschen Rapperin auf dem Juice-Cover ankommt. Das Ergebnis erscheint vielfältig wie die Musik der Künstlerin selbst:

39,2% – Boah! Ich feier das so hart!

23,6% – Geht gar nicht. Richtig schlimm.

15,4% – Schon mutig, aber nicht so meins.

11,9% – Wer ist Haiyti?

  9,9% – Früher war alles besser. Ich vermisse Asad John.

Wer sich noch weiter mit dem ersten und einzigen Girl-Boss-Gangsta beschäftigen möchte, findet hier ein aktuelles Interview:

"Musik ist Nebensache": Haiyti über das Major-Business, Gangsta-Pop und ihr Leben als Geschäftsfrau (Interview)

Wer ein bisschen wachsam durch die Medienlandschaft läuft, hat es sicherlich mitbekommen - Haiyti hat ihr Major-Debüt "Montenegro Zero" rausgehauen. Auf zwölf Tracks erzählt sie von den großen und kleinen Träumen in einer eigenst designten Gangsta-Pop-Welt. Dabei bleibt musikalisch kaum ein Stein auf dem anderen und auch inhaltlich ist erlaubt, was gefällt.

Jetzt bestellen

Montenegro Zero
Datum: 2018-01-12
Verkaufsrang: 5532
Jetzt bestellen ab EUR 8,12

Kommentare

hahahah

outfit is nice

Nudde

100 pro fake ergebnis.

in deutschland hatet jeder alles, aber jede umfrage endet immer mit dem besten ergebnis für jeden artist. normalerweise scheiss drauf, aber bei haiyti fällt es schon auf.

wieso ist das eig. gangsterpop? hab ich was verpasst? heißt ihr album so oder so? oder soll das heißen, dass sie poppigen rap machen? wtf? was ist mit den ganzen mädchengangstarn von 2016-2018 im deutschrap wie nimo und maimi yacine oder wie der heißt... das ist rap oder was?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ihr habt gevotet: Das war das beste Release im Januar

Ihr habt gevotet: Das war das beste Release im Januar

Von Jonas Lindemann am 07.02.2018 - 21:47

Der Winter ist noch lange nicht zu Ende, doch der erste Monat des Jahres liegt bereits hinter uns. Wir wollten von dir wissen, welches Release im Januar du am meisten gefeiert hast. Das Voting brachte einen klaren Sieger hervor.

Bei 26 zur Wahl stehenden Platten setzten sich PA Sports und Kianush mit "Desperadoz 2" durch. Das Kollabo-Projekt erhielt 32,55 Prozent der Stimmen. An zweiter Stelle steht "Babylon" von Play69, für den 18,27 Prozent abstimmten. Die Bronzemedaille holen sich Migos mit "Culture II" (14,17 Prozent). 

Komplettiert wird die Top 5 durch "Montenegro Zero" von Haiyti (8,9 Prozent) sowie den von Xatar präsentierten Soundtrack zu "Nur Gott kann mich richten" (3,86 Prozent).

Platz eins für "Desperadoz 2" kommt nicht von ungefähr:

Ihr habt abgestimmt: "Desperadoz 2" erhält starkes Feedback

PA Sports und Kianush landeten am vergangenen Freitag mit "Desperadoz 2" auf Platz fünf der Charts und waren somit bester Rap-Neueinsteiger. Auch das Feedback der Fans in unserer Community ist äußerst positiv...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (3 Kommentare)