Wiz Khalifa löst das meistgeklickte YouTube-Video aller Zeiten ab

Es gibt einen neuen König auf YouTube – oder, um genau zu sein, zwei Könige. Wiz Khalifa und Charlie Puth haben seit wenigen Stunden den meistgeklickten Clip der Welt. Kurz vor dem Erreichen von 2,9 Milliarden Views überholt der gemeinsame Song See You Again den langjährigen Spitzenreiter Gangnam Style von Psy.

Die meisten Likes aller YouTube-Videos hatte See You Again bereits am 17. November 2016. Der Song wurde anlässlich des siebten Films aus der Fast and Furious-Reihe aufgenommen und ist dem im Vorfeld verstorbenen Hauptdarsteller Paul Walker gewidmet.

Gagnam Style war seit November 2012 das Video mit den meisten Klicks auf YouTube. Aktuell ist Despacito von Luis Fonsi und Daddy Yankee mit fast 2,5 Milliarden Klicks innerhalb eines halben Jahres auf dem besten Weg, Wiz irgendwann die Krone abzunehmen. Aber erstmal gebührt diesem Clip der Ruhm und ein Eintrag in den Geschichtsbüchern der digitalen Welt:

Wiz Khalifa - See You Again ft. Charlie Puth [Official Video] Furious 7 Soundtrack

Win a trip 4/23 to Colorado to meet me at my Red Rocks show and tour my official KK farm. #WizKhalifasWeedFarm weedfarm.wizkhalifa.com The Fate of the Furious: The Album arrives everywhere on 4.14.17, pre-order now - https://atlantic.lnk.to/f8 Download the new Furious 7 Soundtrack Deluxe Version on iTunes here: http://smarturl.it/furious7deluxe See Wiz on tour http://wizkhalifa.com/tour Tag ‪#‎SeeYouAgain‬ on Shazam and get an exclusive behind the scenes look at the music video!

Davon sind die Rapper hierzulande natürlich noch ein bisschen entfernt. Heißt aber nicht, dass es nicht laufen würde:

Top 30: Die meistgeklickten Deutschrap-Songs 2017

Das erste Halbjahr 2017 ist fast vorbei. Wir hatten eine große Versöhnung, Beef, Disstracks, Sommerhits und zahlreiche Alben. Als Rap-Fan wird man fast täglich mit potenziellem Material für seine Playlists versorgt. Nach knapp sechs Monaten werfen wir jetzt einen Blick zurück auf die Songs, die mutmaßlich in den meisten Playlists gelandet sind.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Interaktive Karte zeigt, wo auf der Welt welcher Song YouTube dominiert

Interaktive Karte zeigt, wo auf der Welt welcher Song YouTube dominiert

Von Clark Senger am 15.02.2018 - 14:38

The Pudding bringt uns wieder eine interaktive Visualisierung von Daten. Die Crew, die bereits die Rapper mit dem größten Vokabular und die Nummer-1-Hits in den USA seit 1997 grafisch aufgearbeitet hat, zeigt uns jetzt, welche Songs auf YouTube in über 3.000 Städten weltweit dominieren. Oder dominiert haben. Die Karte bezieht sich offensichtlich nur auf den Dezember 2017 – und da hat bei uns besonders Bausa so einiges rasiert:


Foto:

Via The Pudding - http://bit.ly/2DQhOHw

Wir sehen, dass Bausa besonders die nördlicheren Bundesländer im Griff hatte. Auch in Stuttgart und im Saarland konnte er Popstar Ed Sheeran hinter sich lassen, der mit "Perfect" und dem passenden Video erfolgreich auf Weihnachtsgefühle setzte. In Frankreich gehörte der Dezember dem Titelsong von Kalashs aktuellem Album "Mwaka Moon", bei dem er Unterstützung vom gehypten Belgier Damso bekommen hat. Ansonsten in aus raptechnischer Sicht in Europa nicht allzu viel zu holen.

Allerdings sieht man, wie effizient die globale Popindustrie funktioniert. Ed Sheeran kann einen acht Monate alten Song aus seinem Album nachträglich mit Video auskoppeln und die Radiosender und Co pushen das Ding überall in deinen Kopf, bis du es feierst. Zumindest bei einem Großteil der Menschen funktioniert das offenkundig.

Etwas interessanter ist da der Blick über den großen Teich. In den USA sorgt Ed Sheeran nur vereinzelt für rote Flecken auf der Karte. Hier haben Rapper mit bunten Haaren das YouTube Game on lock:


Foto:

Via The Pudding - http://bit.ly/2DQhOHw

Während Lil Pump seinem Hit "Gucci Gang" (aktuell 525 Millionen Aufrufe) nachträglich ein Video spendierte, das den Hype noch weiter durch die Decke drückte, ging ein anderer Stern insbesondere an der Nordostküste auf. 6ix9ines Durchbruch-Single "Gummo" lag unter anderem in New York, Boston, Philadelphia und Washington D.C. ganz vorne. Den Rest der Staaten teilten sich zum Großteil Lil Pump, Camila Cabello mit Young Thug und Post Malone mit 21 Savage. Und von Tijuana bis zu den Falklandinseln ging nichts an "Criminal" von Natti Natasha vorbei (aktuell 1,1 Milliarden Views).

Ein bisschen schade ist es schon, dass die Map nicht fortlaufend aktualisiert wird, aber auch so bekommt man einen Einblick in andere Kulturen, wenn man will. Was hören die Leute im Senegal? Was geht in Russland? Oder Indien? Oder Vietnam? Oder Japan? Und wo zur Hölle kriegen die Leute noch überall Ed Sheeran und Camila Cabello ins Hirn geprügelt? Hier geht's zur Map, in der man durchaus ein paar Stunden versacken kann.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)