"Willkommen an Bord!" Bushido gibt künftige Zusammenarbeit mit M.O.030 bekannt

Nachdem Bushido unerwartet mit dem relativ unbekannten Berliner M.O.030 zusammengearbeitet und ihn auf die Black Friday-Auskopplung Gehen wir rein geholt hat, konnte man bereits spekulieren. Jetzt gibt Bushido auf Instagram bekannt, dass auch in Zukunft mit dem jungen Rapper kooperiert wird.

"Danke für das Vertrauen und herzlich willkommen an Bord!", schreibt der Labelchef. Um was für einen Deal es sich da im Detail handelt, wird zwar nicht verraten, aber M.O.s Nachricht klingt schon relativ deutlich:

mosguterjunge @bush1do

1,133 Likes, 64 Comments - M.O.030 (@m.o.030) on Instagram: "mosguterjunge @bush1do"

Sollte M.O.030 also einen klassischen Label-Deal unterschrieben haben, wäre er der vierte Künstler EGJ neben Ali Bumaye (seit 2014), Shindy (seit 2013) und Bushido selbst. So oder so: Wir sind gespannt, was der Junge noch für eine Zukunft vor sich hat.

Danke für das Vertrauen und herzlich willkommen an Bord!!! @m.o.030

10.6k Likes, 265 Comments - Bushido (@bush1do) on Instagram: "Danke für das Vertrauen und herzlich willkommen an Bord!!! @m.o.030"

Falls du die Kollabo noch nicht gehört haben solltest, geht's weiter unten zur ersten gemeinsamen Single Gehen wir rein:

M.O.030: Wer ist der Rapper, der auf einmal neben Bushido auftaucht?

Bushido hält seinen Kreis in der Regel relativ klein.

Bushido ft. M.O.030 - Gehen wir rein [Video]

Mit Gehen wir rein veröffentlicht Bushido eine neue Single aus seinem kommenden Album Black Friday , das am 5. Mai erscheint. Mit dabei ist der Newcomer M.O.030. Was die Zusammenarbeit der beiden bedeuten könnte, erfährst du hier: Bushido hält seinen Kreis in der Regel relativ klein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Animus reagiert auf die Entschuldigung von Bushido

Animus reagiert auf die Entschuldigung von Bushido

Von Jonas Lindemann am 19.04.2018 - 13:43

Etwas mehr als einen Monat ist es her, dass Bushido sich öffentlich bei Animus für die Auseinandersetzungen in der Vergangenheit entschuldigte. Nun reagierte Animus auf Bushidos Worte.

"Wo ich herkomm', ist es so, wenn ein Mann sich bei dir entschuldigt, dann zeigt das Größe und man beendet das Thema", so Animus. Abschließend wünscht Animus Bushido und dessen Familie alles Gute. 

Nachdem Animus im März äußerte, dass er den "schlimmsten Bushido-Diss" in der Hinterhand habe, den Song aber nur bei weiteren Seitenhieben von Bushido veröffentlichen werde, entschuldigte sich dieser kurz darauf bei Twitter.

Animus und Bushido gerieten vor allem zu Animus' "Purpur"-Zeit aneinander. Damals demütigte Bushido das heutige Bozz Muzik-Signing mehrfach in den sozialen Medien.

Check hier die aktuellen Geschehnisse zu dem Thema ab:

"Kommt nicht wieder vor": Bushido entschuldigt sich öffentlich bei Animus

Noch in der vergangenen Woche hatte Animus im Interview mit Aria erzählt, dass er ...

Animus hat den "schlimmsten Bushido-Diss" in der Hinterhand

Im neuen Interview mit Aria gibt Animus neben Props für Flers Sound und Kay Ones Erfolg auch bisher unbekannte Infos preis ...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (3 Kommentare)