Vor 20 Jahren noch undenkbar: Wie Deutschrap es jetzt ins Museum schafft | Hiphop.de

Vor 20 Jahren noch undenkbar: Wie Deutschrap es jetzt ins Museum schafft

Das Stadtmuseum in Stuttgart kann ein neues Highlight verzeichnen: Wie die Stuttgarter Zeitung vor Kurzem berichtete, wurde das Original-Textbuch der Massiven Töne jetzt an das Museum übergeben. 

Das Textbuch stammt von Massive Töne-Mastermind Wasi, der darin unter anderem alle Texte aus der Kopfnicker-Zeit festhielt – definitiv ein Stück Hiphop-Geschichte, das den Fans in der öffentlichen Ausstellung jetzt zugänglich gemacht wird.

Ganze 182 Seiten umfasst Wasis Werk: Darin enthalten sind laut der Stuttgarter Zeitung "all seine Texte aus der Zeit von 1995 bis 1998, alle Strophen vom Kopfnicker-Album, zahlreiche Texte vom Folgealbum Überfall und dazu alle Features aus der Zeit mit Freundeskreis und der Kolchose". 

Die Aufnahme des Buches ins Museum zeigt definitiv die Relevanz, die Deutschrap in den letzten 20 Jahren gewinnen konnte und verleiht Wasis Texten den Stellenwert zeitgenössischer Dichtkunst. Zudem gibt das Buch der Stuttgarter Hiphop-Bewegung der 90er Jahre ein Gesicht.

Wasi selbst erklärt, das Buch sei ein "Zugang zu den unterschiedlichen Bedeutungsebenen dieser speziellen Geometrie von Raptexten" und auch der Gründungsdirektor des Museums, Torben Giese, sieht die Besonderheiten:

"Hiphop ist für das Stadtmuseum ein ganz besonderes Thema. Wir wollen sicherlich auch der Frage nachgehen, wieso ausgerechnet Stuttgart ein solch fruchtbarer Nährboden für die Hiphop-Kultur wurde. Als Ausstellungsstück bildet das Textbuch ein tragendes Element zur Vermittlung suburbaner Kulturgeschichte Stuttgarts."

Massive-Töne-Textbuch im Stadtmuseum: Stuttgarter Hip-Hop ist reif fürs Museum

Das Textbuch von Massive-Töne-Mastermind Wasilios Ntuanoglu, das all seine Texte aus der Kopfnicker-Ära beinhaltet, gehört nun dem Stadtmuseum Stuttgart. Als Zeugnis der Hip-Hop-Geschichte dieser Stadt wird es Teil der ständigen Sammlung. Stuttgart - Wer hätte es vor 20 Jahren für möglich gehalten, dass Rap aus Stuttgart einmal ein Fall fürs Museum sein könnte.

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!