Wie Bushido, Kool Savas & Co. die ESC-Pleite kommentieren | Hiphop.de

Wie Bushido, Kool Savas & Co. die ESC-Pleite kommentieren

Auch in diesem Jahr erlebte Deutschland beim Eurovision Song Contest eine Blamage: Sängerin Levina landete mit dem Track Perfect Life am gestrigen Abend auf Platz 25 – bei 26 Kandidaten. Mal wieder sorgt das für grundsätzliche Diskussionen über die deutsche Teilnahme am europäischen Musikpreis, denn auch in den vergangenen beiden Jahren lag Deutschland immer ganz hinten.

Klar, dass das erneute Debakel auch an deutschen Rappern nicht vorbeiging, die gleich auf Twitter kommentierten. Allen voran Bushido, der twittert: "Starke Leistung du Null!!"

Bushido on Twitter

Gratuliere Levina zum vorletzten Platz. Starke Leistung du Null! #esc2017 #Eurovision

Auch Kool Savas findet harte Worte. Er behauptet, Deutschland tue alles dafür, um den ESC nicht zu gewinnen und liefert gleich Lösungsvorschläge:

Kool Savas on Twitter

Deutschland tut alles um den ESC nicht zu gewinnen dabei liegt die Lösung so nah #xavasesc

Für Bass Sultan Hengzt stellt sich eigentlich nur eine Frage (und die ist ernst gemeint): "Ist der #Eurovision dieses Jahr eine Verarschung?"

BASS SULTAN HENGZT on Twitter

Ernst gemeinte Frage: ist der #Eurovision dieses Jahr eine Verarschung? #ItsAPrank #ItsAPrank

Natürlich fand auch Hustensaft Jüngling gleich die passenden Worte zur Niederlange und twitterte, er wolle gerne beim ESC 2018 antreten: "Ich werde Deutschland die Ehre zurückgeben!"

Hustensaft Jüngling on Twitter

Hiermit nominiere ich mich offiziell als Deutschlands Stimme für den ESC 2018! Ich werde Deutschland die EHRE zurückgeben! #Hustensaft4ESC

Ferris MC hingegen benötigt offenbar keine Worte, um Deutschlands schlechtes Abschneiden zu kommentieren. Er teilt einfach ein Bild der traurigen Levina – so gar nicht Perfect Life-mäßig.

FERRIS on Twitter

Perfect Life !!! #Esc2017

Zu guter Letzt wollen wir dir einen Post von der Partei Die Partei nicht vorenthalten. "K.I.Z. zum ESC" heißt es auf dem Wahlplakat der Partei, für die Nico und Maxim bereits bei den Berliner Landtagswahlen antraten. Nico teilte den Post auch direkt:

Martin Sonneborn on Twitter

Aus Gründen... #Smiley

Als Gewinner ging in diesem Jahr übrigens Salvador Sobral aus Portugal hervor. 

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

frag mich eh warum der esc nicht auf die Herkunftssprache der antretenden Länder beschränkt wird :D

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Karriereende als Option: Wieso es trotzdem zu "JBG 3" kam

Karriereende als Option: Wieso es trotzdem zu "JBG 3" kam

Von Michael Rubach am 06.12.2017 - 13:04

Kollegah und Farid Bang haben mit JBG 3 ein erwartet kontroverses Album abgeliefert. Auf ihrem Weg zum Release gaben sie dabei so gut wie keine Interviews und ließen fast nur die Musik sowie fast jeden Social-Media-Kanal sprechen. Für Rooz machen die Düsseldorfer eine Ausnahme und äußern sich in #waslos zum dritten Teil der Battlerap-Reihe.

Dabei blickt Farid Bang durchaus ernst auf die Zeit nach seinem letzten Soloalbum Blut zurück. Nach dem Mai 2016 schien es für den Banger Musik-Boss gar nicht so selbstverständlich, mit dem Rappen weiterzugehen.

"Da war ich auf einem ganz anderen Trip. Ich war wirklich langsam in Richtung aufzuhören und zu chillen [sic]."

Zudem hatte er "keinen Bock mehr, auf die ganzen Beef-Geschichten." Danach seien allerdings einige Sachen passiert, die ihn dazu angetrieben haben, wieder in den Angriffsmodus zu wechseln. Die Freundschaft der beiden sei einer Probe unterzogen und das Projekt letztendlich herausgefordert worden. Wer JBG 3 gehört hat, weiß, dass er damit implizit auf den Konflikt zwischen Kollegah und Bushido sowie dessen Camp anspielt.

Als soundtechnischer und inhaltlicher Gradmesser diente dabei JBG 1, den sie als "der bessere Teil" einstufen. JBG 2 erscheint den inzwischen eigenständigen Label-Chefs rückblickend als ein wenig zu humorvoll geraten. Kollegah fasst den bei JBG 3 geltenden Anspruch folgendermaßen zusammen:

"Es muss ein Gefühl erzeugen und du willst dich ja nicht wie ein Clown fühlen."

Die Gefühle, die ausgelöst werden sollen, sind vollkommen anderer Natur. Mit ihrem Kollaboalbum wollen Kollegah und Farid Bang nicht weniger als "Angst und Schrecken" bei der Konkurrenz auslösen. Für eine Crew fallen dabei auffällig oft Battle-Lines ab. In Bezug auf die KMN Gang spricht Farid Bang von einer "kleinen Lektion", die erfolgen musste. Kollegah verortet solche Disses als pädagogische Maßnahmen:

"Man muss einfach konstatieren: Da sind ein paar Sachen vorgefallen, da waren sie ein bisschen zu aufmüpfig, zu frech. Da musst du die jungen Rotzlöffel mal zurechtweisen."

Das Gespräch in voller Länge gibt es bei einer brandneuen Folge #waslos:

Das große "JBG 3"-Interview: Kollegah & Farid Bang über Beef, Frieden & Punchlines #waslos

✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ ALLE FOLGEN: http://bit.ly/waslosrooz ► Alles zu "JBG 3": http://hiphop.de/thema/jbg-3 "JUNG BRUTAL GUTAUSSEHEND 3" ► Lmt. Box-Set: http://amzn.to/2ix7vhr ► Audio-CD: http://amzn.to/2AX1y8k ► MP3 (iTunes): http://apple.co/2jZ5Hyo AKTUELLE VIDEOS: ► "Ave Maria": https://youtu.be/INAAyBPtBIE ► "Gamechanger": https://youtu.be/qdtfYzvBsh0 ► "Sturmmaske auf": https://youtu.be/e4eHhgwHCME ► "Zieh den Rucksack aus": https://youtu.be/RSlp874hESE "JBG 3" ist da und soll unter Newcomern und etablierten Rappern gleichermaßen Angst und Schrecken verbreiten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)