Was DMX zu den Betrugsvorwürfen sagt | Hiphop.de

Was DMX zu den Betrugsvorwürfen sagt

DMX, der mit bürgerlichen Namen Earl Simmons heißt, steht die amerikanische Steuerbehörde auf den Socken. Wenn es extrem schlecht läuft, muss der Rapper wohl den Rest seines Lebens einsitzen.

Nachdem der US-Star kurzzeitig unter Arrest stand, ist er nun wieder auf freiem Fuß. Die Washington Post berichtet über die aktuellen Entwicklungen. Demnach hat eine Kautionszahlung von 500000 Dollar für die vorläufige Freiheit des Rappers gesorgt. Zudem bekenne sich DMX für nicht schuldig und weist alle 14 Anklagepunkte von sich.

Wie viel Wahrheit in diesem Statement steckt oder ob es sich nur um eine Schutzbehauptung handelt, muss im Gerichtssaal geklärt werden. Vor allem um die Jahrtausendwende herum, erreichten die Songs des New Yorkers hohe Verkaufszahlen und Millionen Fans. An diese richtet er sich auch in einem Appell. Sein Glaube und seine loyalen Anhänger würden ihm dabei helfen, seine Karriere wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Sein Leben liege nun in Gottes Hand.

Ob dem Comback-Track Blood Red aus dem Jahr 2016 noch weitere folgen werden, steht also in den Sternen:

DMX präsentiert Comeback-Track "Blood Red"

Erst vor wenigen Stunden gab DMX sein erstes offizielles Comeback-Interview. Dort behauptete er, endlich Drogen und Alkohol hinter sich gelassen zu haben und kündigte gleichzeitig seine erste neue Single an. Diese hört auf den Namen Blood Red und soll auf seinem kommenden Album vertreten sein, welches sogar noch dieses Jahr erscheinen soll.

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!